Hd4250 - nur HDMI-Gerät wird erkannt

somtek

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8
Hallo zusammen,

mein Htpc basiert auf einem ASUS M4A88TD-M EVO/USB3 mit Hd4250 Grafik. Bisher hatte ich ein kleines Display per VGA und den TV per HDMI angeschlossen. Alles super.

Das Display weicht nun einem ausgewachsenen TFT-Monitor der per DVI-Anschluss angschlossen ist. Ich weiß, dass DVI und HDMI gleichzeitig nicht funktionieren. Ich möchte auch nur per CCC-Profil auf dem Monitor ODER auf dem TV ein Bild sehen. Das funktioniert aber nicht, weil sobald das HDMI-Kabel am TV hängt das Anzeigebild auf den TV wechselt und der Monitor nicht mehr wählbar ist. Auch ein Wechsel des Profils im CCC hilft nicht.

Was mache ich falsch? Geht das überhaupt? Kann man evtl den HDMI-Ausgang deaktivieren?

Bin für jeden Tipp dankbar!
 
A

Amando

Gast
Versuche es mit der Windows Taste + P zu drücken. Habe ein Notebook mit HD 4250, sobald ich das tue habe ich folgende Ausgabe-Möglichkeiten: nur notebook Monitor, Doppelt -also auf beiden Bildschirmen (dabei wird aber die niedrigere Auflösung genommen, da mein Notebook kein Full HD darstellen kann-Full HD geht nur über TV), Erweitert (?) u. nur Projektor.
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.563
Also die HD6450 scheint wirklich noch ein ganzes Stück besser zu sein als die HD5450.
Wenn die beide das gleiche Kosten ist klar was man kauft.

@Amando: Das mit Windows Taste + P funktioniert. Zumindest kommt bei mir das Menü dafür. Testen kann ich das grad nicht. Hab seit heut auch nen HTPC mit 785G Board laufen.
Aber das mit der Win + P Kombinatíon funktioniert nur unter Windows 7 ! Unter Xp passiert bei mir nichts.

@somtek: Wenn du dich 1-2 Tage gedulden kannst, dann stell ich das mal nach, aufgrund des gleichen Onboard Chipsatzes. Wohlgemerkt unter Windows 7. Dann werd ich meinen TV @ HDMi dran machen und nen TFT per DVI und versuche dann zwischen beiden umzuschalten ohne abzustecken, wenn ich das richtig verstanden habe.
 

somtek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8
Danke für die zahlreichen Antworten.

Also eine extra Grafikkarte geht nicht - kein Steckplatz mehr frei. Will ich auch nicht!
Es fällt mir auch schwer nachzuvollziehen wo das Problem liegt ein Signal entweder per HDMI oder per DVI auszugeben. Sieht mir nach einem Treiber-Problem aus.

Auf dem Rechner ist Windows7 drauf. Einen Test mit Windows Taste + P werde ich gleich heute Abend machen und berichten.

@oliveron: Ich hab die Zeit. Im Moment zieh ich einfach den HDMI-Stecker raus wenn ich nicht Film/TV schauen will. Funktioniert, ist aber nervig.
 

Selecta

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.055
Onboard Chips unterstützen oft nur eine digitale Ausgabe...
Steht aber sicher in deinem MB Handbuch...
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.563
Zitat von somtek:
Danke für die zahlreichen Antworten.

Also eine extra Grafikkarte geht nicht - kein Steckplatz mehr frei. Will ich auch nicht!
Es fällt mir auch schwer nachzuvollziehen wo das Problem liegt ein Signal entweder per HDMI oder per DVI auszugeben. Sieht mir nach einem Treiber-Problem aus.

Auf dem Rechner ist Windows7 drauf. Einen Test mit Windows Taste + P werde ich gleich heute Abend machen und berichten.

@oliveron: Ich hab die Zeit. Im Moment zieh ich einfach den HDMI-Stecker raus wenn ich nicht Film/TV schauen will. Funktioniert, ist aber nervig.

Das mit dem Stecker rausziehen ist eben keine gute Variante, da HDMI Buchsen wohl nicht so haltbar sind, wie DVI Buchsen. Auf Dauer wird da irgendwann mal nen Fehler/Wackelkontakt etc. auftreten.
 

somtek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8
Ich hab gerade Windows-Taste + P getestet. Keine Chance, er versucht nur auf den VGA-Port zu wechseln. Scheint so als ob eine HDMI-Connection den DVI komplett lahmlegt.

@oliveron: Schon klar, dass das Umgestöpsel keine Dauerlösung ist.
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.563
Vielleicht teste ich es heut oder morgen nochmal bei mir.
Ergänzung ()

Einzige Möglichkeit wäre - wenn du keine zusätzliche Graka willst und das Board auch drin bleiben soll (viell klappts bei nvidia), dass du die einen nachgeschalteten Umschalter kaufst. HDMI oder DVI. Und an einem Ausgang von dem Umschalter musst du dann noch nen Adapter stecken.
Ergänzung ()

http://electopia.de/product_info.php?products_id=353584

sowas z.B. , da steht 1x Eingang und 2x Ausgang, sollte also gehen.
 

somtek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8
@oliveron: Danke für deine Mühen, aber so ein Umschalter hilft mir nicht. Monitor und TV sind farbkalibriert. Wenn sich das Anzeigegerät aber ohne Zutun des Grafikkartentreibers ändert, meldet Windows das nicht an meine Kalibrierungssoftware und es ist dann das falsche Profil geladen. Habe ich auch gerade erst bemerkt...

Ich denke ich geb mich geschlagen. In meinem Fall brauch ich wohl doch parallelen DVI+HDMI Support. Nicht mal das neue AMD Fusion Paket mit onboard HD 6310 kann das offenbar. Ein neues MB + extra Grafikkarte (Tendenz HD6450) muss also her.
 

somtek

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
8
Ja schon, aber mit USB3, Wlan und TV Karte ist eigentlich schon alles belegt.
 
Werbebanner
Top