HDD-Verschlüsselung bei HotSwap

Enomine88

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
150
Hi,

ich möchte mit meinem Board "MSI 790FX-GD70", welches ich auf AHCI umgestellt habe in Verbindung mit dem "SATA QuickPort Intern 3-Bay" im HotSwap betrieb benutzen möchte, gleichzeitig die über HotSwap angeschlossenen Festplatten komplett verschlüsseln.

Gibt es irgendwelche Bedenken oder Sachen auf die ich Achten muss im hinblick auf Verschlüsselung und HotSwap und der einzusetzenden Software?

Welche Software empfiehlt ihr zum Verschlüsseln? Muss ich spezielle Software für das HotSwap einsetzen? Muss ich etwas besonders beachten, wenn ich einen HotSwap-Datenträger verschlüssle? Gibt es Kompatibilitätsprobleme von Verschlüsselungssoftware mit der HotSwap-Technologie?

Ich möchte nach dem einstecken der Festplatte den PC nicht neustarten, sondern im laufenden Betrieb das Passwort eingeben und dann Zugriff auf die Daten haben.
Die Systemfestplatte soll nicht verschlüsselt werden, ich denke mal dann ist es nicht notwendig auf BIOS-Ebene (Vor Windows 7 start) bereits ein Passwort einzugeben.

Danke - Enomine
 
Zuletzt bearbeitet:

deveth0

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.251
Das kannst du mit Truecrypt machen. Was du aber beachten solltest: Immer erst die Platte aushängen bevor du sie aus der Bay entfernst!
 

Meinster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
404
Eine On the Fly Verschlüsselung ist immer sicherer wenn die Festplatte fest installiert ist.

Das Problem besteht halt darin, dass man die Platte unbedacht aus dem Bay nimmt und dann sind die Daten auch in der Luft und man kommt nicht mehr ran.

Aber TrueCrypt würde ich für einen solchen Fall schon empfehlen, aber immer erst Unmounten!
 

Enomine88

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
150
Nun... Festplatte rausziehen ist doch das gleiche wie Stromausfall.
Was würde denn passieren wenn im Haus der Strom ausfällt? Ich glaube nicht, dass dann die komplette HDD futsch ist, höchstens die gerade geschriebene Datei.

Danke - Enomine
 

Meinster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
404
Sowohl als auch.

Wenn der Strom ausfällt bzw. man die Festplatte rauszieht, dann wird wie du schon gesagt die aktuelle Datei beschädigt. Bzw. der Sektor wird nicht richtig beschrieben und die Datei ist damit futsch.

Allerdings kann es auch der TrueCrypt Header sein, der beschädigt wird, dann wird es schwierig.
Meines Wissens nach, legt TC am Ende der HDD nochmal eine Kopie an und man kann den Header extern (also zb auf einen Stick) sichern und Wiederherstellen.
Man kann auch jeden anderen Header zurückspielen, aber dann sind die Dateien futsch.

Aber das würde ich erstmal probieren, formatieren kann man die Platte ja zur not noch.
Im Ernstfall ist das ärgerlich.
 
Top