HDMI zu VGA Converter - Schärfe, Lag? Erfahrungen?

Knito

Commander
Registriert
Sep. 2010
Beiträge
2.297
Moin,

ich habe 2 Rechner per VGA-Switch an einem Monitor 1080p60.
Durch Kabellänge (5m) und Switch (verursacht Ghosting) ist das Bild jedoch viel schlechter als es sein könnte.

Macht es Sinn, die 2 Rechner per HDMI an einen HDMI-Switch anzuschließen und dann erst 30cm vor dem Monitor einen HDMI-to-VGA Converter einzubinden?

https://www.amazon.de/gp/product/B00NBUTHJG

Bis zum Converter wäre das Signal digital, aber haben diese Converter Lag oder Unschärfe oder andere Nchteile.
Mir ist klar das VGA suboptimal ist, aber die eigentliche Frage ist: Wird es besser oder noch schlechter mit Converter? :)

Zurzeit vorhanden:
2 Rechner -> VGA Switch -> 1 VGA Montitor

Geplant:
2 Rechner -> HDMI-Switch -> HDMI-to-VGA-Converter -> 1VGA Monitor
 
Einen Input-Lag wirst Du immer haben, da das Bild von digital auf analog konvertiert werden muss.

Einfachste Lösung: 2 Monate sparen und einen neuen Monitor kaufen....:rolleyes:
 
Das ist mir auch klar. 3 bis 5 ms wären ja in Ordnung. aber sind 5 oder 100 ms?

Sun_set_1 schrieb:
Einfachste Lösung: 2 Monate sparen und einen neuen Monitor kaufen....:rolleyes:

Ich such seit 2 Jahren und finde keinen gleichwertigen Ersatz. Daher wird dieser wohl bis zu seinem Tod funktionieren müssen.

Und das Ding funktioniert ja einwandfrei! Ist halt nur übel angeschlossen. Warum also neukaufen? Wegen billiger Stecker und Kabl?

Achso, dass hier keine Mißverständnisse entstehen, das ist ein guter FullHD-LCD Monitor/TV.
Keine Röhre oder sowas altes ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei VGA sind 2 Dinge besonders wichtig: Einmal die Güte des VGA-Ports am Rechner, und andererseits ganz klar die Qualität des verwendeten VGA-Kabels. Je Kabel, desto Bildqualität, um es mal auf eine einfache Formel zu bringen. Versuch doch erst mal hochwertige, geschirmte Kabel zu verwenden. Falls deine Rechner ein gutes Signal ausgeben (einfach nur mal einen anschließen, ohne Switch), dann sollte ein hochwertiges Kabel und ein ebensolcher Umschalter Vorteile bringen.

Was macht ein HDMI-VGA-Konverter? Da man die digitalen Signale nicht einfach wandeln kann, ist in einem solchen Konverter eine Grafikkarte verbaut. Und auch hier: Du kannst davon ausgehen, das billige Geräte auch ein dementsprechendes Bild erzeugen.
 
Ich weiß jetzt auch nicht was an dem Monitor so gut sein soll, aber wenn der nur VGA hat muss dieser ja Asbach sein.
Hat der kein DVI?
 
yxcvb schrieb:
Du kannst davon ausgehen, das billige Geräte auch ein dementsprechendes Bild erzeugen.

Ich formuliere meine Eingangsfrage nochmal neu:

Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Gerät?

Die Amazon Bewertung sind ja zum großen Teil positiv.
 
Ich kenne billige VGA Adapter, die funktionieren meist ein par Wochen und spinnen dann komplett. Für so ein Teil musste mindestens 30 € ausgeben. Und die kannst du dir absolut sparen... Vorallem funktioniert das nur, wenn deine HDMI Ausgabe-Geräte die analogen Pins noch haben. Es gibt auch HDMIs bei denen der analoge output nicht mitgeschleppt wird. Aktiv gewandelt wird da nix, sonst hätte das Teil einen Stromanschluss.

ddc.png

Hier an dem Bild werden die Pins deutlich, die das VGA Signal tragen. Aber wie gesagt bei einigen Geräte wird das nix.

Ich glaube jedenfalls das dort die entsprechenden Pins markiert sind, wenn es einer besser weiß soll er sich bitte melden.
 
Nur so aus Neugier würde ich gerne wissen um was für einen Monitor es geht und was so toll an ihm ist! :-)
 
Ich habe für einen vergleichbaren Preis einen aktiven Adapter von microHDMI auf VGA für mein Tablet gekauft und der ist super. Kein merklicher Input Lag, Bild ist schön scharf. Würds probieren.

P.S.: Er hat keinen extra Stromanschluss, wird aber merklich warm, das ist definitiv kein passiver Adapter.
P.P.S.: Der oben verlinkte Adapter hat ja sogar einen Stromanschluss (microUSB)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin,
nutze seit einiger zeit einen (aktiven) HDMI zu VGA Converter, und naja also ich finde nicht dass es sich lohnt, ich hab diesen nur für Präsentationen an der uni gekauft, weil da eben nur en VGA anschluss verfügbar ist. Dafür ist der mehr als ausreichend, aber zum normalen arbeiten, würde ich das als zu langsam empfinden :) und außerdem ist bei den Dingern auch viel China-Krempel dabei, also du kaufst mehr oder weniger en Ü-Ei, ich hab 3 Anläufe gebraucht bis ich da nen funktionierenden gefunden hab.
Also mein Rat wäre auch eher auf nen gescheiten neuen Monitor umzusteigen, sind heute ja nicht mehr so teuer ;)
 
majusss schrieb:
Ich kenne billige VGA Adapter, die funktionieren meist ein par Wochen und spinnen dann komplett. Für so ein Teil musste mindestens 30 € ausgeben. Und die kannst du dir absolut sparen... Vorallem funktioniert das nur, wenn deine HDMI Ausgabe-Geräte die analogen Pins noch haben. Es gibt auch HDMIs bei denen der analoge output nicht mitgeschleppt wird. Aktiv gewandelt wird da nix, sonst hätte das Teil einen Stromanschluss.

Anhang anzeigen 568387

Hier an dem Bild werden die Pins deutlich, die das VGA Signal tragen. Aber wie gesagt bei einigen Geräte wird das nix.

Ich glaube jedenfalls das dort die entsprechenden Pins markiert sind, wenn es einer besser weiß soll er sich bitte melden.

Ich dachte die Converter wären im Gegensatz zu den Adaptern(passiv) immer aktiv über den HDMI Bus mit Strom, unabhängig von der Pinbelegung.

@charly_
Asus 24T1E, das Gerät erzeugt über 1,50m VGA-Kabel ein gestochen scharfes Bild.


@Nico
"aber zum normalen arbeiten, würde ich das als zu langsam empfinden"

was meinst du denn mit zu langsam, Lag, oder FPS/Hertz?
 
Zuletzt bearbeitet:
Also dein Monitor hat 5 ms Reaktionszeit und ist mit 77 W auch noch ein ziemlicher Stromfresser. Wirklich toll sind die Werte nicht. Für den Monitor würde ich so einen Aufwand nicht betreiben.
 
Knito schrieb:
Ich dachte die Converter wären im Gegensatz zu den Adaptern(passiv) immer aktiv über den HDMI Bus mit Strom, unabhängig von der Pinbelegung.

@charly_
Asus 24T1E, das Gerät erzeugt über 1,50m VGA-Kabel ein gestochen scharfes Bild.


@Nico
"aber zum normalen arbeiten, würde ich das als zu langsam empfinden"

was meinst du denn mit zu langsam, Lag, oder FPS/Hertz?

Switche werden (je nach Funtion und Hersteller) per HDMI mit Strom versorgt, nicht aber Converter.

Zum Thema: Dein Vorhaben macht überhaupt keinen Sinn, sorry. Dein Monitor hat doch 2x HDMI, Warum nutzt du nicht diese Anschlüsse?
 
Der 24T1E Hat doch 2 HDMI anschlüsse ?!?!?
https://www.amazon.de/Asus-24T1E-Monitor-Reaktionszeit-schwarz/dp/B002KHZG9G

wieso also nicht HDMI => HDMI ?!? Ist eigentlich immer besser als auf das 20 Jahre alte VGA protokoll zu setzen...

Wenn das Bild dann "unscharf" oder sowas ist musst du ggf. was an den monitor bzw. Treibereinstellungen ändern (z.B. Overscan/underscan oder so).


Alles andere ist doch unfug was du da treibst.
 
BoeserBrot schrieb:
Also dein Monitor hat 5 ms Reaktionszeit und ist mit 77 W auch noch ein ziemlicher Stromfresser. Wirklich toll sind die Werte nicht. Für den Monitor würde ich so einen Aufwand nicht betreiben.

Ich finde keine Ersatz, die Vorteile dieses Monitors überwiegen leider massiv. Gerade wegen des Stromverbrauchs wollte ich einen neuen.
 
Der Asus 24T1E hat angeblich einen VGA und einen HDMI Anschluss.
 
Iscaran schrieb:
Der 24T1E Hat doch 2 HDMI anschlüsse ?!?!?
https://www.amazon.de/Asus-24T1E-Monitor-Reaktionszeit-schwarz/dp/B002KHZG9G

wieso also nicht HDMI => HDMI ?!? Ist eigentlich immer besser als auf das 20 Jahre alte VGA protokoll zu setzen...

Wenn das Bild dann "unscharf" oder sowas ist musst du ggf. was an den monitor bzw. Treibereinstellungen ändern (z.B. Overscan/underscan oder so).

Alles andere ist doch unfug was du da treibst.

Die HDMI Anschlüsse dieses Modells funktionieren leider nicht richtig. Mit dem Thema bin ich aber durch. google "Asus 24T1E hdmi"
 
Zurück
Oben