Heimnetzausbau

Bash_Hawk

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
253
Guten Abend zusammen

ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf wie ich mein Heimnetz sinnvoll umbauen oder erweitern kann.

Ich hätte gerne mehr Speicherkapazität für Mediadaten aber vielleicht auch mehr, eventl. Web Server, Druckerserver, Email Server usw.

Aktuell ist mein HDI Dune D1 mein Miniserver, dort könnte man noch 3 Platten anschließen.

Habe mir schon folgendes überlegt:

Externe Festplatte an den Dune.

Externe Fedtplatte an die Fritzbox.
(NAS)
NAS kaufen von Synology oder Qnap.

Miniserver wie z.B. HP NL 40 mit WHS

Für Dokumente für Unterwegszugriff nutze ich aktuell Clouds, das reicht mir auch.

Budget ca 300-400 €

Danke vorab für jede Hilfe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
1. Dune D1 verkaufen und gegen eine Zotac mit e-SATA ersetzen.
http://geizhals.at/eu/zotac_zbox_nano_xs_ad11_zboxnxs-ad11-e_a805327.html
- oder einen htpc aufbauen, z.b. ASUS E2KM1I-DELUXE, A50M
http://geizhals.at/eu/asus_e2km1i-deluxe_pc3-10667u_ddr3_90mb0e40-m0eay0_a908661.html

2. Sharkoon 5-bay kaufen und per eSATA anzipfeln
Sharkoon 5-Bay RAID-Station, 3.5", USB 3.0/eSATA
http://geizhals.at/eu/sharkoon_5-bay_raid-station_a802352.html

3. Alle Festplatten reinballern, was geht

4. Auf der Zotac ein OS installieren(win7/ubuntu) und Ordner im Netz frei geben.
eine curcial m4 m. 64GB langt für Mediakram völlig aus

5. Fertig ist die Laube.

Vorteil:
HDDs komplett abschaltbar; auch per remote/ spart Schtrom, weil die Platten nur auf Befehl rennen.
HDDs können erweitert werden; genug Platz im Kasten.
Der Zotac spart Schtrom und kann 24h betrieben werden, bzw. per Smartphone remotebar.

Der Dune ist nett, aber eine einbeinige Krücke. Vollwertiges OS aufsatteln, dann kann man im Netz
arbeiten.
Ich pers. würde einen macMini nehmen? aber das würde den Finanzrahmen sprengen.
(Nachteilig: kein eSATA, nur USB 3.0 )
 
Zuletzt bearbeitet:

Bash_Hawk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
253
Nette Idee.

Leider überhalb meines Budget.

Kann der Zotac alle Codecs lesen inklusive Blue-Ray?

Ein cooles Teil ist er schon aber was sind die Vorteile gegenüber einem HP NL40 oder NL 54, da hätte man alles in einem. ( wenn auch nur 4 Bays)
 
Zuletzt bearbeitet:

MopedHeinz

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.576
@Bash_Hawk

Ob er Blu-Ray codecs verbläst?
evtl. mal hier einlesen? ( kommt wohl auf die Treiber-Installation an )
https://www.computerbase.de/forum/threads/bluray-wiedergabe-zotac-zbox-id36br3d-plus-ruckelt-trotz-ion2.1165977/

HP NL40 oder NL54? hmm, keine Ahnung. Habe ich mir mal angeschaut? fazit: wenig Platz für die Platten, viel Hitze = Hitzetot für die Platten;
daher Ausschluss.
Die Einen mögen den HP, die Anderen wieder nicht. Ich mag den HP auch nicht, weil ich Platten "auswerfen" möchte und keine Dauerläufer
benötige.

Die ganzen Insellösungen wie NAS, ext. Platten an der Fritz, ext. Platte am htpc hatte ich auch mal. Taugt mir nicht.
Brauche eine Zentrale(Host-Kasten + ext. Datengrab-Kiste) Im Haus sind überall Kabel/Dosen. Notebook anzipfeln, Daten saugen/streamen, gut.

aber jeder wurschdelt netzwerkmässig immer anders; einen Generalplan gibt es eh nicht.
 

Bash_Hawk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
253
Die Idee gefällt mir gut!!!

Eventl bleibt der Dune. Einfach weil er alles liest und seit der letzten Version auch per Remote übers Iphone steuerbar ist.

Eventl kommt die Bay Lösung erst mal in Frage, da muss ich mich mal einlesen.

Wenn dann wieder Geld vorhanden ist werde ich mich mal über so einen Mini Pc gedanken machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bash_Hawk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
253
Wie hoch oder gut stehen den die Chancen, das eine PS 4 oder XBox 720 Serverfunktionen, Mediaplayer und NAS kann. Viel ist ja nicht bekannt. Sie haben zwar kein Vollwertiges OS, aber vielleicht lässt sich da was machen.

Dann kann ich auch noch ein Jahr warten und würde aktuell nur meinen Speicher erweitern.
 
Top