Hifi Studio 8050 (Saba)

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
Servus,

habe mir den alten "Hifi Studio 8050" von "Saba" ausgekramt, um per DIN-Stecker meinen "Dual 1224" oder den "Dual 1218" daran anzuschließen.

Nun müssen natürlich auch meine Monitore (ESI nEar 08) daran angeschlossen werden. Die Anschüsse am Verstärker (von Saba) kenne ich aber nicht, ich weiß nicht, wie man diese Anschlüsse nennt. Hat jemand eine Ahnung? Bei Bedarf kann ich mal ein Bild hochladen.

Vielen Dank im Voraus!
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Die LS wirst Du nicht anschließen können.
Das SABA Teil wird mit Sicherheit keinen Vorverstärkerausgang haben, und die LS sind ja selber aktiv.
 

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
Wie soll der DIN - XLR Adapter funktionieren? Die Anschlüsse am Verstärker für die Lautsprecher sind ja keine Din-Females...

Ich bräuchte imprinzip ein Kabel, dass auf der einen Seite diesen (siehe Foto unten) Anschluss, und auf der anderen Klinke/Aux/... hat:

IMG_2396.jpg
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Ist ein ganz normaler Lautsprecherstecker aus der damaligen Zeit.
Wenn Du die Lautsprecher kaput machen willst, dann schließe sie irgendwie an, ansonsten lass es bleiben.
Noch besser, kauf Dir für ein paar Euro ein Paar passive LS, oder kaufe einen Wandler von Hochpegel auf Niederpegel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
Gibt es denn keine Möglichkeit die Boxen an den Verstärker anzuschließen oder den Schallplattenspieler wenigstens anders zu verwenden?
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.631
Wie soll der DIN - XLR Adapter funktionieren? Die Anschlüsse am Verstärker für die Lautsprecher sind ja keine Din-Females...
Der Saba hat auf der Rückseite eine Tape-Buchse (DIN). Auf diese wird die jeweilige ausgewählte Quelle des Sabas durchgeschleift für eine eventuelle Band-Aufnahme.

Dieses Signal also von der DIN-Buchse abgreifen und verbinden mit dem vorgeschlagenen XLR-Adapter-Kabel für die Aktivboxen.

Das wäre jetzt mein Vorschlag.
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.631
Ich bin davon ausgegangen, das Dir das Tapesymbol bekannt ist.
Ich versuche es einmal ersatzweise mit Buchstaben
O_O
 

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
Es ist aber ja nur ein Tape Anschluss vorhanden. Wie soll man dann 2 Lautsprecher anschließen?
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.631
Also, Deine Monitore (ESI nEar 08) sind Aktivboxen mit eigenem Verstärker. Sie benötigen die Verstärkerleistung des SABA nicht. Mit der Ausgangsleistung an den Lautsprecherausgängen würdest Du die Eingänge von Deinen Aktiv-Boxen hoffnungslos übersteuern. In dieser Konfiguration kannst Du den SABA nur als Vor-Verstärker (Pre-Amp) benutzen und darum der vorgeschlagene Weg über die Tonband-Buchse auf die XLR-Eingänge der Boxen zu gehen.

Eine andere Situation wäre es Passiv-Boxen zu nehmen und dann an die SABA Lautsprecher-Ausgänge (Platte-Stift) anzuschließen.

Ich hoffe, das dies soweit jetzt klar geworden ist bezüglich Deiner Möglichkeiten zur Einbindung Deines SABA´s.
 

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
ja das Prinzip ist klar geworden. Allerdings habe ich ja 2 Lautsprecher und nur einen tape Anschluss. Ist es dann nicht möglich beide Lautsprecher zu nutzen?
 

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.631
Ist es bei den beiden aktiven Monitor-Boxen nicht so, das der erste Monitor an die Quelle (Saba) angeschlossen wird und der zweite Monitor mit einem "Linkkabel" an den ersten Monitor angeschlossen wird ?

Am Tape-Anschluss wird das Stereo-Signal 3-polig abgegriffen, also linker Kanal + rechter Kanal + Masse.
In diesem Fall werden die Aufnahme-Kanäle genommen, welche den Output darstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
mach mal n bild vom tape anschluss
ich glaube du denkst du könntest da einfach deine lautsprecheranstöpseln, wird nich hinhauen
wenn das nämlich n signal ausgang ist dann wird der 4 polig sein heut zu tage wären das 2 chinch anschlüsse.
du müsstest dir also n stecker zu dem tape ahscnluss besorgen und mit dem n adapter zu deinen aktivboxen basteln
 

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
oben hab ich zwei Bilder von den Anschlüssen gepostet.

Ist es bei den beiden aktiven Monitor-Boxen nicht so, das der erste Monitor an die Quelle (Saba) angeschlossen wird und der zweite Monitor mit einem "Linkkabel" an den ersten Monitor angeschlossen wird ?
Naja, der derzeitige Aufbau ist so:

Von den beiden ESI Lautsprechern geht ein Klinke-Kabel zum "Nano Patch" (http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_nano_patch.htm?offid=1&affid=1&subid=113037&subid2=SM+Pro+Audio+Nano+Patch+Plus+black&origin=boost&gclid=CMb3pqPkvsQCFS7MtAoddDsAwQ).
Von dort aus geht ein AUX-Kabel an die Audioquelle (meist mein Computer, oder ein iPhone, o.ä.).

Nun will ich allerdings irgendwie die Möglichkeit haben, meine Lautsprecher (von denen jew. ein Klinkenkabel kommt) mit dem Schallplattenspieler (Dual 1224 oder Dual 1218) zu verbinden, so dass ich auch Vinyls hören kann.
Da der Plattenspieler früher mit dem oben genannten Verstärker (Saba Hifi 8050) verbunden war, dachte ich, dass es kein Problem wäre, diesen auch irgendwie mit den Lautsprechern zu verbinden ...
 

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
oh stimmt ja
naja aber ds sieht ja auch n blinder das da deine lautsprecherstecker nicht passen können
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Falls das Studio 8050 einen Tape-Out hat, und Du irgendwie ein Kabel gebastelt bekommst, müsstest Du die Lautstärke immer an den Lautsprechern regeln denn der Pegel am Tape Out ist immer gleich.
Der Pegel wurde bei der Aufnahmen am Cassetten-Recorder bzw. Tonband geregelt.

Gleichzeitig betreibst Du die Enstufen ohne Last, was die überhaupt nicht mögen.
Normalerweise gehen sie dann einfach kaputt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Eine 5polige DIN Buchse hat ja einen Stereo Eingang und einen Stereo Ausgang, bei einen neueren Gerät sind für die gleichen Anschlüsse 4 Chinch Buchsen vorhanden die in der Regel mit "rec" und "play" gekennzeichnet sind.

Es gibt zwar DIN-Klinke Adapter aber hier ist dann nur eine Signalrichtung belegt, bisher habe ich nur Adapter gefunden um den DIN Eingang mit einer Klinkenbuchse zu verbinden. In deinen Fall brauchst du aber einen Adapter für den DIN Ausgang.

Eine Alternative wäre ein DIN-Chinch Adapter der voll belegt ist (4 Chinch Buchsen) und ein zusätzliches Chinch Klinke Kabel. Damit bist du in der Anschlußbelegung auf der sicheren Seite und du kannst bei Bedarf auch den DIN Eingang anderweitig verwenden.
 

Kirschbread

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
40
Hm, ok, scheinbar macht es keinen Sinn den alten Verstärker zu nutzen.

Gibt es vielleicht eine Alternative, die man zwischen Lautsprecher & Plattenspieler stellen kann (Vorverstärker, oder was auch immer gebraucht wird)?
 
Top