Homeserverprojekt 2014

LORDSVN

Lt. Junior Grade
Registriert
Dez. 2004
Beiträge
475
Hi,

hab seit Anfang des Jahres meine neue Wohnung bezogen und will mir da nun nen Homeserver reinstellen.

Im Grunde brauch ich eigentlich nur ein NAS, welches meinen RPi befeuert. zusätzlich soll es als Datengrab und Backupserver dienen. Ich möchte wie bei dropbox auch von außerhalb drauf zugreifen (VPN).


Ich möchte mir jedoch kein fertig NAS System zulegen, da diese zu wenig Power haben und auch recht teuer sind. Ich brauche im moment kein RAID. Vielleicht werde ich das später mal machen. Aber im moment würde ich erstmal meine 2TB Platte ausm PC reinhängen. Später dann nach und nach paar 4TB Platten hinzufügen. Bei nem fertig NAS habe ich schnell die maximale Anzahl an HDDSlots erreicht. Darum würde ich mir lieber nen eigenen Server zusammenstellen.

Ausfallsicher muss es nicht sein, da die Daten nicht so wichtig sind und ich auch noch ne externe Platte zur Sicherung nehme.

Kurzform:

Homeserver gesucht für:
- NAS (Filme, Serien, Daten)
- Backups (MAcbook + PC)
- Datenbankserver für 2x RPi als zentrale Datenbank
- VPN für owncloud oder anderes
- jdownloader würde ich gerne mit drüber laufen lassen)

wichtig:
geringer stromverbrauch
wol
max. 250-300€ ohne HDDs


Was haltet ihr von http://xpenology.com/forum/ ?
ist quasi die DSM von Synology und kann auf jeden Server installiert werden. Das würde ich einfach mal probieren wollen.


Hab noch 8GB DDR3 RAM rumliegen. Den will ich gleich verwenden.

Ansonsten habe ich diese Komponenten rausgesucht:

Intel Celeron G1610, 2x 2.60GHz, boxed (BX80637G1610)
ASRock B75M (90-MXGLU0-A0UAYZ)
Fractal Design Node 304 schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX (FD-CA-NODE-304-BL)
be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221)


später sollen dann diese Platten zum Einsatz kommen:

HGST Deskstar NAS 4TB 7200rpm, SATA 6Gb/s, retail (H3IKNAS40003272SE/0S03665)

Was denkt ihr oder welche bedenken habt ihr? Kritik ist erwünscht.
 
Mannfred Mann schrieb:
Was denkt ihr oder welche bedenken habt ihr? Kritik ist erwünscht.

Das Mainboard passt nicht in das Gehäuse. Ins Node passen nur Mini-ITX Boards, das B75M ist aber µATX
Also du brauchst entweder ein anderes Board oder ein anderes Gehäuse (ausser du modifizierst selbst)

Ich selbst nutze im Node 6x 3TB WD RED in Verbindung mit nem FM2A85X-ITX + A8-5500 und dem Enermax Triathlator 300W. Als Software nutze ich FreeNAS und somit auch ZFS im Raid-Z2. Ich nutze das Ding allerdings als reines NAS

Sonst sind deine Komponenten aber auch völlig in Ordnung, du musst nur auf die Kompatibilität mit dem Gehäuse achten

E: Alternativ, falls du keine Wahnsinns Leistung brauchst, wäre Avoton bzw. BayTrail auch nen Blick wert (vor allem da Avoton auch so nette Features wie AES-NI, VT-x, ECC und bei so gut wie allen Boards auch IPMI bietet)
 
Zuletzt bearbeitet:
ich hab mir nen Homeserver auf Basis des Windows Server Essentials 2012 aufgebaut. bin sehr zufrieden damit.

Als Add In kann ich noch lights out empfehlen.

Mir wäre in deiner Config die CPU nicht geheuer. da würde ich auf einen Pentium (z.B G3220) setzen oder evtl sogar auf ein i3.
 
Zurück
Oben