HP 1105eg firewire/expresscard Problem

klirr

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8
Hallo!

Da ich es wirklich nicht weiter weiß, hab ich mich entschieden hier im Forum mal zu fragen....

Also, ich habe mir vor 4 Wochen ein HP dv7-1105eg Notebook gekauft.
Da ich im Pro-Audiobereich tätig bin, benutze ich ausschließlich firewire audiointerfaces vorwiegend von Hersteller MOTU und Echo. Um den sicheren und fehlerfreien Betrieb zu ermöglichen benutzt man meistens eine dedicated Firewire Expresscard mit einem Texas Instruments Chipset.

Und nun kommt mein Problem - ich habe mir mittelweile schon 3 Firewire Expresscards beschaffen, aber keine von denen will in meinem Notebook anständig funktionieren.

Es handelt sich übrigens um diese karten:

1. LogiLink
2. Exsys
3. Belkin

Als erstes kommt immer aus den Notebook-Lautsprecher beim aufstecken dieser Karten ein hoher Piepton, der sich selbst nach entfernen der jew. Karte anhält (nur durch Neustart weg zu kriegen). Dann, wenn man versucht ein Audiointerface darüber laufen zu lassen kommt es entweder zum Bluescreen, oder falls es doch erkannt wird zur sehr verzerrten (pops, drops, crackles etc.) Audiowiedergabe - und zwar nur bei Echo (habe mit audiofire 4 getestet).
MOTU interfaces (habe mit Traveller, und Ultralite probiert) geben gar kein Ton von sich.

Als ich einen Blick auf IRQ's geworfen habe war mir sofort vieles klar:



IRQ 16 ist schuld!!!

Dieses Problem habe ich HP-Support mitgeteilt und bekam nach mehreren Telefonaten, Chat, E-Mail die Antwort, dass HP generell nicht für eine fehlerfreie Funktion der Drittanbieter haftet und keine Möglichkeit dafür sieht mein Problem zu lösen -
denn der Notebook in seinem Auslieferungszustand ja keine Fehler aufweist.
Eine schriftliche Bestätigung wurde mir jedenfalls nicht gewährt, da es sich mit HP-internen Datenschutzbestimmungen überschneidet.

Somit kann ich meinen Notebook nicht mehr an Händler zurückgeben und Garantie greift in diesem Fall laut HP nicht zu.

Was kann man in dieser Situation noch machen?
Bin echt am Ende...

Ah ja, die Karten und Interfaces funktionieren an anderen Notebooks einwandfrei - habe im Macbook Pro mit Windows XP und einem ASUS (weiss Modellnummer leider nicht mehr genau, da es vom Kumpel war) ausprobiert.

Betriebssysthem am HP-Notebook ist Vista Ultimate 32.

Hier ist mein Thread im HP-Forum - dort gibt es etwas mehr info.


MFG,

klirr
 
Zuletzt bearbeitet:

Selflex

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
955
Hi, das sich der HP Support so aus der Verantwortung zieht, hätte ich nicht erwartet!

Meine Empfehlung verkaufen und sich ein anderes Notebook holen, oder WinXP installieren und nochmals ausprobieren!


Gruss Selflex
 

klirr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8
WinXP installieren und nochmals ausprobieren!
Danke fürs antworten!

Habe schon versucht win xp drauf zu machen - da wird beim Aufstecken der Karte schlagartig ein CPU-Kern zu 100% belastet. Also IRQ-Konflikt in seiner besten Form :evillol:

Und wegen HP Support - es ist traurig aber wahr, kann da leider nur abraten irgendwas on HP zu kaufen.

MFG,

klirr
 

XPenetrator

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
Das hört sich erstmal so an, als ob der EC-Slot schlicht eine Macke hat. Zu erwähnen das Du Audiointerfaces betreiben willst und *die* nicht richtig funktionieren, war vielleicht ein Fehler. Von solchen Problemen scheinen die HP Pavilion-Notebooks öfter betroffen zu sein, und zwar ganz unabhängig vom verwendeten Interface. Die Geräte haben nicht die üblichen DPC-Probleme, sind aber trotzdem unter gar keinen Umständen, mit keinem der bekannten Tricks/Tweaks bei brauchbarer Latenz knackserfrei zu bekommen sind - egal ob USB- FW-Interface oder Onboard-Soundchip, offenbar teilweise auch bei normaler Musikwiedergabe (mittlerweile ein wirklich verbreitetes Problem, das irgendwie kaum jemanden interessiert).

L1-Support ist bei solchen komplexen Problemen grundsätzlich komplett überfordert und versucht Dir die Arschkarte zuzuschieben. Das passiert bei Dell, bei Lenovo und offenbar auch bei HP. Wenn es Dir nicht gelingt, den Fall zu in höhere Supportlevel zu "eskalieren" oder Du da auch abgewiesen wirst, bist Du leider ziemlich machtlos weil Du praktisch gezwungen bist die Fehlfunktion des Gerätes nachzuweisen, um dein Recht überhaupt einzuklagen zu können. Das ist rechtswirksam nicht vom PC-Tech um die Ecke zu bewerkstelligen und das ein anderes FW-Gerät (Camcorder, FW-Festplatte) u.U. kein Problem aufweist, macht die Sache nicht leichter . Im Zweifelsfall baut man darauf, das Dir beim Trouble machen die Puste ausgeht. Die paar Musiker die das überhaupt interessiert machen keinen Unterschied, welche Schmerzen so ein Muso mit seiner Exoten-Hardware hat, interessiert vermutlich nicht mal die C't und die gesammelten Hardware-Skandale der vergangenen Jahre haben der Branche beigebracht, das Image-Schäden praktisch nicht existieren, auf jeden geprellten Kunden kommen 12 neue Trottel die den Mist trotzdem kaufen.
 

klirr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8
Das hört sich erstmal so an, als ob der EC-Slot schlicht eine Macke hat.
Danke fürs Feedback, aber scheint SEHR unwahrscheinlich zu sein, da die Cards ja erkannt werden, aber werde mir auf jeden Fall mal eine andere Karte (mit lan oder so) beschaffen um es mal sicher zu stellen.

Hier nochmal Links zu anderen Foren mit ähnlichen firewire/expresscard Problemen.

http://createdigitalmusic.com/2008/11/14/expresscard-firewire-that-actually-works-for-audio/
http://forums.m-audio.com/showthread.php?t=4012
http://www.gearslutz.com/board/music-computers/333379-irq-list-my-laptop-culprit.html
http://forums.presonus.com/archive/index.php/t-18.html
http://forums13.itrc.hp.com/service/forums/bizsupport/questionanswer.do?admit=109447627+1229735069795+28353475&threadId=1092922

Es scheinen eigentlich viele HP Notebooks davon betroffen zu sein...
Wenn es tatsächlich der Fäll wäre ist mir die reaktion des Supports mehr als rätselhaft.
 

klirr

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8
Übrigens eine kleine Hilfe kann in meinem Fall der express booster verschaffen: http://rapidshare.com/files/178389473/Express_Booster.rar

Er kam auf der Utility-CD zur Exsys Karte.
Damit gehen wenigstens MOTU-Interfaces, aber nur, wenn die überhaupt erkannt werden.

Als Nebenwirkung funktioniert der CIR reciever jedeoch nicht mehr:



mfg,

klirr
 
Top