News HP Reverb G2: VR-System nach dem Motto „Best of HP feat. Valve“

Morvan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
947
Mit Unterstützung von Valve bringt HP die zweite Generation der Reverb auf den Markt, die bei gleich hoher Auflösung alles besser machen soll. Mit neuen Linsen und Kopfhörern direkt von Valve, verbesserten Displays, mehr Kameras und Aufwertungen bei der Ergonomie will HP für 599 US-Dollar ein VR-Headset ohne Kompromisse bieten.

Zur News: HP Reverb G2: VR-System nach dem Motto „Best of HP feat. Valve“
 

cleric.de

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
646
Viele sinnvolle Detailverbesserungen. Und es bleibt preislich in einem erträglichen Rahmen.

Aber ausgerechnet beim FoV gehts nicht voran. Und mit den WMR-artigen Controllern kann ich leider nicht viel anfangen. Da wäre eine Lighthouse-Option wünschenswert, aber daraus wurde leider nichts.

Und dass man immer noch Microsofts WMR-Software benötigt, ist auch etwas nervig. Eine native SteamVR-Integration wäre da sinnvoller gewesen.
 

cleric.de

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
646
Wenn endlich mal die Preise etwas purzeln würden, wäre VR durchaus interessant für die Masse.
HP bringt eine deutlich aufgewertete Variante der Reverb und bleibt trotzdem bei der alten UVP von 599 US-Dollar.

Finde ich jetzt nicht so verkehrt. Und ist gerade mal 60% der UVP einer 2080 Ti (999 US-Dollar). Kann also nicht soooo teuer sein. ;)
Ergänzung ()

Mich würde eher interessieren wie sich der Fligengitter Effekt im gegensatz zu meiner Rift s verhält.
Gibt doch genügend Reviews der alten Reverb. SDE ist kaum noch vorhanden.

Rift S = FoV 110% = 1.280 × 1.440 Pixel
Reverb = FoV 114% = 2.160 × 2.160 Pixel

Das ist also schon eine etwas andere Hausnummer. :)
 

Pulverdings

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
564
Das sieht nach einem sehr guten Headset aus. Der Preis passt für das gebotene auch. Die Rift S bleibt zwar noch das Einsteiger Headset (400 Euro im Angebot), aber wenn man etwas mehr haben will, dann ist man bei der Reverb genau richtig. Bei den Preispunkt, kommt -für mich- der Aufpreis zur Valve Index auch überhaupt nicht mehr in Frage.

Ich habe meine Rift S erst seit einem halben Jahr und bin mit dem Upgrade von der Rift CV1 mehr als zufrieden. Aber dieses Headset löst bei mir wieder ein haben wollen Gefühl aus! Das hat die Index nie geschafft (zu teuer).

Die Controller entsprechen jetzt den Oculus Touch Controllern und haben wohl auch endlich einen analogen Greif-Trigger, anstatt eines digitalen Greif-Buttons. Das entfernen des Touch Pads war überfällig.

Inside Out Tracking bei der Rift ist sehr, sehr gut. Mal gucken wie sich die Reverb schlägt. Dauert aber noch etwas bis man das Headset tatsächlich kaufen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

50/50

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
245
Eigentlich wollte ich mir bald eine Quest holen, auch wenn die Rift S bei mir trotz zweier Anläufe gezickt hat.
Die Index ist mir zu teuer und da kommt ein zwischendrin... ich bin gespannt 😁
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.586
Las sich alles recht interessant, bis ich über WMR gestolpert bin... Schade, dass es wieder was Win-exklusives zu sein scheint. :S

Regards, Bigfoot29
 

paulinus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
440
Den Preis finde ich ehrlich gesagt Hammer, für das was auf dem Papier geboten wird. Je nachdem, wie man zum I/O Tracking steht, könnte man das Gesamtpaket sogar vor der Index sehen, und das bei einigen hundert € weniger. Aber natürlich auch mal Tests und Erfahrungen abwarten.

Trotzdem haben viele natürlich insgeheim auf irgendwas 'neues' gehofft, was leider erstmal nicht geboten wurde. Ich persönlich kann mich also noch beherrschen :-)
 

cleric.de

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
646
Bei den Preispunkt, kommt -für mich- der Aufpreis zur Valve Index auch überhaupt nicht mehr in Frage.
Leider gibt es mehr als das Headset allein.

Ich hab vor der Index viele HMDs ausprobiert, auch diverse WMR-Modelle. Und mit den Controllern bin ich nie richtig warm geworden, egal ob original Vive, Rift oder wie gesagt WMR.

Und genau an der Stelle hat mich die Index komplett abgeholt. Die Index Controller sind vielleicht nicht in allen Details perfekt, aber für mich das Beste, was es derzeit an VR-Controllern gibt. Und ich möchte nicht mehr zurück.

Deshalb hatte ich auch die gaaaaanz kleine Hoffnung, dass HP an diesem Punkt vielleicht einen optionalen Lighthouse-Support bietet, ähnlich wie das HTC bei der Cosmos macht. Aber leider hat sich das nicht erfüllt.
 

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.307
Mehr Auflösung schadet nie. Das ist eigentlich auch der einzige wirkliche Kritikpunkt, den ich an der Index habe - für Flugsims und ähnliches bei dem man in die Ferne schaut ist es einfach noch zu pixelig. Ausser ein paar Kleinigkeiten/Wünschen (weniger Hitzeentwicklung, etwas größerer Sweetspot/besserer halt beim Bücken, Wireless, evtl besseres Schwarz/Kontrast) wüsste ich nicht viel was man da noch viel verbessern könnte, erst recht nichts was einen größeren Sprung darstellen würde.

Von dem her ist HP mit der Auflösung und den Kopfhörern auf dem richtigen Weg, die Controller gehen aber gar nicht wenn man mal die Knuckles ausprobiert hat. Und das FoV ist auch grenzwertig niedrig.
So richtig interessant finde ich es also nicht - aber es schadet ja nie, mehr Player dabei zu haben :D
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.569
Gutes Headset, guter Preis. So hätte eine Rift Pro aussehen sollen. Finde ich interessanter als die Index und könnte das PC VR Headset meiner Wahl werden.

Nachteile sehe ich hauptsächlich bei den Controllern und der Software - aber das ist alles noch im Rahmen von "okay".

@RAZORLIGHT

Es ist alles dabei.

@cleric.de

Inwiefern "WMR-artige Controller"? Bis auf den Tracking Ring sind das doch fast 1:1 Touch Kopien - was wirklich nicht schlecht ist.
 

Mr. Rift

Captain
Dabei seit
März 2016
Beiträge
3.861
Könnte das HMD mit dem besten Preis/Leistung Verhältnis werden.

HP hat gut vorgelegt für alle anderen kommenden VR Brillen.
Etwas mehr FoV wäre wünschenswert. Schade. Dann wäre es "die" Brille, trotz der WMR Controller.
Nichtdestotz ein sehr gutes Komplettset Paket zum fairen Preis.

Jetzt wird es drauf ankommen, was man will, die bessere Auflösung oder "etwas" mehr FoV mit Index Controllern.
Das FoV der Index ist vernachlässigbar. Für mich würde die Auflösung überwiegen.

Wird für viele eine schwere Entscheidung werden.;)
Hätte ich früher nicht gedacht, das gerade hp sich zum VR Hit mausert.
 

08/15 Base

Ensign
Dabei seit
März 2020
Beiträge
152
Akkubatterien sind nur bedingt zu empfehlen da sie nur 1,2 statt 1,5Volt haben..........das funktioniert zwar aber es passiert sehr schnell das die Rumblefunktion deaktiviert wird weil die Software denkt, das die Batterien schlapp machen.

ansonsten ist das Teil eine absolute Kampfansage für den Preis
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

cpp

Newbie
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3
Mich würde eher interessieren wie sich der Fligengitter Effekt im gegensatz zu meiner Rift s verhält.
Bei der Reverb sieht man kaum noch SDE, es ist die erste Brille bei der mich das nicht mehr stört. Man kann sich Filme ansehen ohne das es großartig auffällt. Texte lesen kein Problem. Die Contoller der ersten Version sind aber ziemlich sperrig und unergonomisch, spielen möchte ich damit nicht, außer Sims, weil man da die Contoller meist nicht braucht. Habe die meisten Brillen hier. Bei der Reverb die ich hier habe, ist aber ein Schleier vorhanden, der stört je nach Farbe des Bildes meines Erachtens enorm.
Ergänzung ()

Akkubatterien sind nur bedingt zu empfehlen da sie nur 1,2 statt 1,5Volt haben..........das funktioniert zwar aber es passiert sehr schnell das die Rumblefunktion deaktiviert wird weil die Software denkt, das die Batterien schlapp machen.

ansonsten ist das Teil eine absolute Kampfansage für den Preis
Ja, die zeigen ziemlich schnell an, dass der Akku leer ist, obwohl ich eneloop Pro verwende. Auch so ein Punkt der hoffentlich verbessert wird. Aber ich kombiniere das meist, je nach Anwendung, mit Tracking Handschuhen oder LH tracking, die Kontoller der Reverb sind eh unhandlich.
 

Kraeuterbutter

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.770

cleric.de

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
646
@cleric.de

Inwiefern "WMR-artige Controller"? Bis auf den Tracking Ring sind das doch fast 1:1 Touch Kopien - was wirklich nicht schlecht ist.
Ob nun Oculus, HP oder die damals schon etwas modifizierten Controller der Odyssey. Das ist von der grundsätzlichen Ergonomie her alles sehr ähnlich. Ich mag die Controller nicht, die Knuckles hingegen sehr.

Und eigentlich hätte ich mir gewünscht, dass sich mit den Index Controllern sowas wie ein Controller-Standard etabliert. Aber davon sind wir leider noch meilenweit entfernt.

bei mir ists Umgekehrt...
das mehr an Auflösung macht für mich das mehr an FOV nicht wett..
Seh ich auch so. Im MRTV-Interview hat HP das u.a. mit dem Gewicht und der Pixeldichte begründet. Aber ganz ehrlich. Der kleine Vorsprung beim Index-FoV ist dann in der Praxis doch größer als vermutet. Gerade wenn man dann mal wieder auf eine "alte" Brille zurückwechselt. Und ein bißchen mehr FoV hätte nun die Pixeldichte der Reverb G2 auch nicht nennenswert beeinträchtigt. Gegenüber der Index ist es so oder so deutlich besser.
 

Blaexe

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.569
Und eigentlich hätte ich mir gewünscht, dass sich mit den Index Controllern sowas wie ein Controller-Standard etabliert. Aber davon sind wir leider noch meilenweit entfernt.
Touch ist der Controller Standard (wurde von den HP Mitarbeitern im MRTV Stream ja auch quasi so bezeichnet), die Index-Controller sind imo overengineered.

Schade wenn es für dich nicht passt, aber die G2 ist praktisch exakt das, was ich vorausgesagt und erwartet habe.
 
Top