HSDPA Router + Richtantenne?

ElDiablo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.104
Hi,
ich bin auf der Suche nach einem guten HSDPA Router mit externem Antennenanschluss und einer möglichst starken Richtantenne.

Hat jemand Erfahrungen auf dem Gebiet? Darf auch ein paar Euro kosten, da ansonsten nur DSL1k vorhanden ist ;)

Gibt es ein db-Maximum für Antennen auf dem deutschen Markt, oder ist nur die Sendeleistung begrenzt?


Gruß
 

ElDiablo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.104
Die Suche ergab keine genauen Treffer.
Möchten Sie nocheinmal Suchen?
 

Key³

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.239
Schau doch einfach links in den Kategorien, UMTS/HSDPA/3G
 

schlitzohr1812

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
512
ALso ganz ehrlich: Ich würde bei DSL bleiben.

Was für Vorteile erhoffst du dir durch HSDPA?
Mehr als 5 MBit/s in der Praxis wirst du wohl niemals bekommen und durch die höheren Latenzzeiten könnte sich das SURFEN teilweise sogar ähnlich langsam anfühlen wie bei DSL 1K.
Vorteile hättest du höchstens beim Herunterladen, allerdings kommt dann da die Volumenbegrenzung ins Spiel...

Gruß
 

ElDiablo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.104
Mir schmeckt da nicht so ganz, dass der Shop bei den Antennen keine Hersteller angibt.
http://www.wlan-shop24.de/products/...Antennen/UMTS--Panel-Richtantenne--17dBi.html

17dBi Gewinn wären schon ganz nett.

Die Frage war aber nicht, wo man sowas kaufen kann .. sondern eher, was grad empfehlenswert ist.

@schlitzohr1812:
Zwischen 1mBit und 5mBit sind aber schon gewaltige Unterschiede. Pings sind mir nicht so wichtig, da ich nicht drüber spielen will. Denke mit einer Richtantenne sollte selbst in HSDPA-Randgebieten fast volle Signalstärke drin sein, oder wie sehen da die Erfahrungswerte aus?
Kenne nur noch vom guten alten CB-Funk den extrem krassen Unterschied zwischen Handgeräten und Richtantennen auf dem Dach :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Key³

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.239
Ein Ping ist grob gesehen nichts anderes als eine Anfrage an den Server nach eine Seite.
Wenn die Anfrage nach der Seite ewig braucht um zum server zu kommen und dir dann zu antworten bringt dir die höchste mbit zahl nichts.
 

ElDiablo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.104
Haubendieter:
Darf natürlich auch HSOPA sein. Wäre sogar noch besser, sofern verfügbar.
Abdeckung war ähnlich wie UMTS, oder? Müsst ich mich mal näher über die Verträge und die Hardware informieren ...

sascha87:
Ich weiß was ein Ping ist und du kannst mir schon glauben, dass er für mich keine nennenswerte Rolle spielt, da es nur um den Upload von größeren Dateien geht, der aktuell mit 100kBit/s einfach unterirdisch ist.
 

StoneJ

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.872
Da meine Freundin auf dem Dorfe zuhaus ist und Schwiegerpapa - Modem-Speed auch nicht mehr reichten, ist genau das angeschafft wurden.
Ganz ehrlich:
Ich bin 2000er DSL gewöhnt und finde das Internet dort vergleichabr mit meiner Leitung, Problem ist jedoch: Du hast keine beständige Leitung UND: Nach 5GB ist immer noch Schluß (64kbit/s)!
Download liegen zwischen 200 und 4200kbit/s an,
der Upload pendelt kaum, es sind meist 1600kbit/s. Kommt hierbei natürlich auf deinen Standort an,
dort ist ein extrem schwaches Netz vorzufinden (mit normalem Stick kaum empfang).
Ping liegt meist um die 120ms. Alleine wegen der Begrenzung fällt UMTS raus, oder surfst du kaum?
 
Zuletzt bearbeitet: (Grammatik ist manchmal nicht das wahre -.-*)

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
20.562

ElDiablo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.104
Grad mal Vodafone LTE geprüft.. leider noch nicht verfügbar. Werde trotzdem mal anrufen und fragen obs evtl. mit Richtantenne geht.

Die bieten immerhin 30 GB inclusive ... das wäre schon okay denk ich.
 
Top