News Hydra Desk & NR-01: Gehäuse als Tisch und halboffen

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.850
#1
Hydra stellt sich als „italienische Edelmarke“ für PC-Gehäuse vor. Den Markt betritt das Unternehmen gleich mit zwei ungewöhnlichen Produkten aus Aluminium: Dem Tisch-Gehäuse Desk und der halboffenen Mischung aus Midi-Tower und Benchtable NR-01. Beide sollen dem Einbau eines wassergekühlten Rechners entgegenkommen.

Zur News: Hydra Desk & NR-01: Gehäuse als Tisch und halboffen
 

shmoe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
484
#2
perfekt für die nächste lan. da muss der veranstalter einen tisch weniger organisieren. du dafür einen sprinter ^^
 

shmoe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
484
#4

mykoma

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
5.977
#5
Deutlich zu teuer und optisch für mich in keiner Weise ansprechend.
Aber die Tischgehäuse von Lian Li sind da in keinen Deut besser.

Frage mich ja, wer das Zeug immer entwickelt, scheint keiner zu sein, der leidenschaftlich Modder ist und sowas mal selbst entwickelt hat, die Eigenbaulösungen fand ich bisher fast immer gelungener.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.815
#6
Frage mich ja, wer das Zeug immer entwickelt, scheint keiner zu sein, der leidenschaftlich Modder ist und sowas mal selbst entwickelt hat, die Eigenbaulösungen fand ich bisher fast immer gelungener.
Ganz im Gegensatz zum Thermaltake Tower 900 - hier bin ich immer wieder begeistert, wie viel Gehäuse man eigentlich für eine angebrachte Summe erhält. Für Casemodder bzw. eher solche, die gern ihre Hardware und im Idealfall natürlich eine Dual Loop Custom-WaKü zur Schau stellen wollen, ist es ein erstklassig geeignetes, bzw. explizit dafür erdachtes Gehäuse.

Diese halb-offenen Blechhaufen und der Klumpen, der als "Schreibtisch" verkauft werden soll... sorry, damit kann ich garnichts anfangen, schon garnicht, wenn ich das Preisschild daran sehe.

PC-Gehäuse als Tisch verpackt finde ich bei manchen CaseCons wirklich toll, aber fertig gekauft verliert's jeglichen Reiz.

Cya, Mäxl
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
807
#9
Wenn ich mir allgemein so die PC Gehäuse anschaue und ebenso diesen PC Tisch, dann habe ich das Gefühl, dass bei den Herstellern keine Designer arbeiten. Man könnte so tolle Dinge mit PCs machen, aber den Machern fällt so wenig ein. Schade.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
552
#10
Haha das Ding wiegt ja allein schon 43 kg. Wenn ich mir jetzt überlege, ich packe da quasi 2 pcs rein mit 4 radiatoren usw. Das Ding wiegt am ende ja locker 70kg. :D Den trägt man so schnell nicht mehr weg.

Optisch naja.... lassen wir mal so stehen. Der Preis ist mehr als heftig würde ich sagen. Da kann ich mit 20% des Preises und 20h Arbeit selbst was schöneres (aus Holz etc) bauen.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
20
#11
Der Hydra Desk entspricht nicht mein Geschmack, aber ich begrüße die Entwicklung! Vielleicht kommt etwas interessantes von InWin. Trotzdem bleibt für mich allein wegen der Höhenverstellbarkeit nur die DK05 als denkbare alternative. Bis zu meinem Geburtstag bleiben noch ~9 Monate um mich zu entscheiden.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.101
#13
Beim hydradesk muss man beachten das weder Mainboardstandoff Bohrungen vorhanden sind noch eine Halterung für io blende. Lediglich die Halterung für das PSU ist vorhanden. (Nun ich besitzte eine frühe Version kann sein das dies nachgerüstet wurde). Aber grundsätzlich haben die Entwickler viele gute Ideen gehabt. Der doppelte Boden ist Praktisch zum Kabel verlegen und durch die Fächer unterhalb ist alles einfach zugriffbar. Einziges Manko ist das die 2 zwischen Räume nur mit einem kleinen Schlitz verbunden sind und dadurch das durchziehen von Kabel knapp wird.

Und keine Angst die Glasplatte wird nicht kalt sein. Durch die warme Luft unterhalb wird diese auf eine angenehme wärme aufgeheitzt.
 

thehintsch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
434
#15
Ich kann mir immer nur schwer vorstellen, dass so etwas von genügend Leuten gekauft wird. Vor allem scheint es das letzte Jahr ja gleich mehrere neue Anbieter/Modelle dieser Art zu geben. Ist das Unterbringen von Hardware in unnötig großen und unschönen Möbeln der Gegentrend zu immer kleiner werdenden Desktops bzw. dass viele überhaupt nur noch einen Laptop haben?
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
251
#16
Hahhaha, dann schwitzen die Arme und bleiben dran kleben :D

Der Nerd von heute kann dann das Spiegelei auf der Glasplatte braten oder den Kaffee warm halten.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
555
#17
Ganz ehrlich? So ein ding würde ich mir nicht mal in den Keller stellen :) Da kann ich sdfighter nur zustimmen.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.044
#19
Der Hydra Desk gefällt mir überhaupt nicht, sieht als hätte ihn ein Möchtegern Modder zusammen geschustert.
Ein paar bleche genommen, Löscher rein gefräst und eine Glasplatte drauf gepackt, fertig
Wirkt billig und schlecht verarbeitet und das bei über 1000€
Nichtmal Staubfilter bei den ganzen Löschern und eine indirekte dezente RGB Beleuchtung fehlt auch (ganz dezent wirkt das am Tisch hinten ganz gut, eine Farbe ohne Blinken eingestellt).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top