i5 3570k nur 3 cores

Googlie

Cadet 2nd Year
Registriert
Mai 2010
Beiträge
24
Hallo!

Habe von einem Phenom-3-Kerner auf ein Asus P8Z77-M mit i5 3570K umgerüstet. Die Festplatte mit dem installierten Windows hab ich einfach umgestöpselt. CPUz und das Asus-Utility zeigen nur 3 Kerne an. Kann das an irgendeiner Einstellung liegen, die noch im Windows hockt, oder hab' ich 'ne defekte CPU erwischt?

Danke für sachdienliche Hinweise!
 
ASUS Utility runterwerfen und BIOS Reset machen!!!!
dann hast du auch deine 4 Kerne
bei so einem krassen Plattformwechsel habe ich mein PC neu installiert
 
msconfig>start>erweiterte optionen>prozessoranzahl

mal überprüfen

bei cpu wechsel mach ich aber normalerweise nen frisches os drauf
 
Bitte System neu installieren, MB und CPU Wechsel wird dauerhaft schief gehen ohne OS neuinstallation
 
Lade Dir Intel Diagnostic Tool von der Intel Seite und Teste den Prozessor aus. Testzeit 4 Minuten und Du hast alle CPU relevanten Daten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal msconfig in die Konsole eingeben und im reiter Start die erweiterten optionen durchgucken.
Den hacken bei der Prozessorkernzahl raus nehmen.
 
das ASUS Utility hat einfach nur das UEFI BIOS geändert deshab SW runter und BIOS Reset
 
Danke für die MSCONFIG-Tips :-) Da war in der Tat noch 3 eingestellt.

Neuinstall wird bald gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was bedeutet "noch" eingestellt?
Das ist ein Begrenzer, wer da tatsächlich drann rumstellt um die Systemleistung zu verbessern hat den Knall nicht gehört.

Das Windows Bezahlsystem basiert auf der richtigen Erkennung der Anzahl von Prozessoren die verbaut sind. Da braucht man nicht nachhelfen.
 
HisN schrieb:
Was bedeutet "noch" eingestellt? Das ist ein Begrenzer, wer da tatsächlich drann rumstellt um die Systemleistung zu verbessern hat den Knall nicht gehört

Ganz ruhig bleiben. Das Windows lieft seit 2 Jahren völlig OK. Vermutlich habe ich irgendwann mal eingestellt, das Windows beim Booten nicht nur einen sondern eben alle 3 benutzen soll.

Welchen "Knall" hätte ich den hören sollen?
 
Zuletzt bearbeitet: (Frage ergänzt?)
Naja, Du bist da auf eine Tuning-Lüge reingefallen die schon ewig im Netz kursiert, und wie man sieht sogar noch Nachteile schafft, weil man sie vergisst. Das schöne ist ja: Dieses Problem gibt es so oft, das hättest Du mit der Sufu finden können, genau so wie Du die Tuning-Lüge gefunden hast.

Der Schalter ist ein Begrenzer, damit hindert man Windows Kerne zu benutzen, er ist nicht dafür da Windows zu sagen wie viele Kerne es benutzen soll, das weiß es ganz von alleine (weil das Bezahlsystem drauf beruht). Da gehört weder ein Klicker noch eine Zahl hin im Normalfall. Wenn Du jetzt einfach nur eine neue Zahl eingetragen hast: Knall nicht gehört :-)
 
OK, danke für die Erläuterung. Der Einfältigkeit bin ich wohl schuldig.
 
Einsicht ist immer gut. Wenn Du jetzt noch den Quatsch mit der Neuinstallation läßt, wurde hier schon oft genug geklärt, ist alles in Butter.
 
Warum ist auf einmal die Neuinstallation Quatsch? Den Befehlen auch Erklärungen hinzufügen, wäre nett.
 
Das ist nicht auf einmal Quatsch. Es gibt hier mehr als genug Threads, in denen das von Usern wie Hisn und mir auch geschrieben wurde. Auch komplette Architekturwechsel sind kein Problem, wenn man sich nicht zu blöd anstellt.
 
Habe gerade letzte Woche meinen 1. Mainboardwechsel ohne Neuinstallation hinter mich gebracht, ohne Probleme. Du hättest auf dem alten System einfach alle Treiber deinstallieren sollen (also alles im Zusammenhang mit dem Board), dazu den Grafikkartentreiber mit DriverSweeper rausnehmen. Festplatte umbauen, alle Treiber vom neuen Board installieren. Fertig.

Und wie Hisn schon sagte, Finger weg von solchen gutgemeinten Tuning-Tools
 
Zurück
Oben