I7-6800K System: Plötzlich BlueScreens mit "whea uncorrectable error" beim Booten oder Betrieb

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
Hallo,

ich hab ein System mit i7-6800K, MSI X99A SLI, 2x 8GB G.Skill DDR4-2133 (die zwischendurch mit 2666MHz gelaufen sind), Samsung Evo850 SATA SSD und einer RX480.
Ich hab eine Win10 Pro Neuinstalltion gemacht und mit der lief erst alles gut: Normaler Betrieb ohne Auffälligkeiten und Benchmarks ebenso kein Problem.

Seit vorgestern bekomme ich nun öfters beim Booten einen BlueScreen mit dem Hinweis "whea uncorrectable error" auf dem der PC stehen bleibt (kein Reboot, "Sammelanzeige bleibt bei 0%). Manchmal komme ich auch auf dem Desktop, aber meist dauert es dort auch nicht lange bis zu dem Fehler.

Ich komme nicht darauf woran es liegt. Erst hatte ich Win im Verdacht da es aufzutreten schien nachdem über das Win Update einige Chipsatz-Treiber geladen wurden. Aber ich habe es mit einem frischen Image probiert und dort tauchen die selben Probleme auf. Auch von einer anderen SSD aus.

Ausserdem ist es oft so, das das System beim starten meint es würde kein Boot-LW finden. Das ist unabhängig davon ob die Samsung oder die andere SSD dran hängt. An den Platten kann es also nicht liegen.

????
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.812
Google "whea uncorrectable error".
Die ersten 5 Treffer alle schon ausprobiert?
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
10.525
Welche Windows 10 Version? Aktuellstes Bios eingespielt? Was sind as genau für Speichermodule?
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
Ja, sorry, vergessen zu schreiben. Vllt. nicht alles, aber das meiste bin ich druchgegangen. Das Bios ist aktulle. Drauf ist 1803 oder 1809. Hab es auch mit einem BIOS default probiert.

Im Moment scheint es komischerweise zu laufen. Hab eben eine DDU Graka-Treiber Deinstalltion hinter mir und er lädt nun noch ein Win Update, was schon mal eine ziemlich lange Zeit ohne Problem darstellt.

Edit: Nach dem manuellen Neustart dem fertigen WinUpdate folgend wird nun wieder kein Boot-LW gefunden...

Die RAM Module stecken in den jeweils äusseren Fassungen, also sozusagen möglichst weit von der CPU weg. Das passt so oder?

Es handelt sich um G.Skill F4-2133C15Q-32GIS. ist eigentlich ein Quad-Kit.
 

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.626
Check mal die Platte(n) mit Crystaldiskinfo (CR7-Fehler). Ich hatte mal ähnliche Probleme, da war es ein SATA-Kabel. Wenn das Kabel einen weg hat, nutzt auch eine andere SSD nichts.
 

Zyklon-Ger-

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
214
Hier eine liste von fehlermeldungen und dessen uhrsachen ..


WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR - "124er" - VCore, Mesh
DPC_WATCHDOG_VIOLATION - "101er" - VCore, Input, Temperatur
KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED - RAM, VCore
ATTEMPED_EXECUTE_OF_NOEXECUTE_MEMORY - RAM, VCore
BAD_POOL_HEADER - VCore, RAM
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA - RAM
MEMORY_MANAGEMENT - RAM
MULTIPLE_IRP_COMPLETE_REQUESTS - VCore
KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE - Mesh, VCore
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION - Input

Reboot ohne Bluescreen - VCore, Input, LLC Level
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
Das SATA Kabel hatte ich eigentlich schon getauscht, aber ich probier mal andere Anschlüsse.

Es wurde nur der RAm wie geschrieben zwischendruch mal auf 2666MHz betrieben (und dazu die RAM Spannung auf 1,35V angehoben). Es läuft im Moment aber alles default.

Lt. Crystal Disk sind beide SSDs "100% gut".

Hab die Samsung nun wieder angeklemmt und bis auf das anscheinend ab und zu "fehlende" Boot-LW scheint es gerade zu laufen, warum auch immer.
 
Zuletzt bearbeitet:

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.260
Ich hatte den Fehler bei einer Bekannten mit einem i7-7700k ohne Übertaktung nach etwa 3 Monaten, das war ein CPU interner Cache Fehler und Alternate hatte mir die CPU damals anstandslos umgetauscht, seitdem geht der Rechner wieder zu 100%.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.862
Seit vorgestern bekomme ich nun öfters beim Booten einen BlueScreen mit dem Hinweis "whea uncorrectable error" auf dem der PC stehen bleibt
Ich kenn den Fehler nur vom Übertakten, wenn die Vcore einfach nicht mehr mitspielt (weil zu niedrig). Du sagst jedoch, dass Du nur zuletzt den RAM übertaktet hattest. Wirf doch trotzdem nochmals einen Blick im BIOS auf die OC-Eintellungen um sicherzugehen, dass alles auf AUTO steht, insbesonder Vin und Vcore.

Ausserdem ist es oft so, das das System beim starten meint es würde kein Boot-LW finden. Das ist unabhängig davon ob die Samsung oder die andere SSD dran hängt. An den Platten kann es also nicht liegen.
Mit diesem zusätzlichen Hinweis könnte ich mir vorstellen, dass das Mainboard einen Defekt hat. Allerdings fehlt mir gerade eine Idee für einen weiteren Test um zu zeigen, dass dem wirklich so ist.
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.430
Da Du kein Skylake-X hast, passt Mesh aus dem Post von @Zyklon-Ger- nicht direkt zu Dir. Könnte aber der Cache bzw. Ringbus als Mesh-Äquivalent sein.
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
ne, da steht alles auf Auto. Ein Board oder CPU defekt wäre extrem doof, da sich natürlich unter heutigen Umständen kaum jemand so ein System aufbauen wird.

Wie hoch sollte der VCore denn sein?
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.862
Vcore ist (zumindest bei Haswell-E, also den Vorgängern Deiner CPU) bei ca. 1,05-1,1 Volt unter Last ca. 0,7x Volt im Idle.
 
Top