Ich suche Rat "automatisches Streamen aus dem Gottesdienst" ...

FCRprv

Newbie
Dabei seit
März 2020
Beiträge
1
Hallo werte Profis, Hobby-Enthusiasten und Freiwillige ...

ich suche für eine Kirche eine Lösung, mit der man Gottesdienste möglichst unbeaufsichtigt und automatisch streamen könnte.
Dabei wäre das Optimum, wenn ich die eigene Internetleitung dabei entlasten könnte und Video, samt Ton nur EINMAL hochgeladen werden müsste.

Was würdet ihr hierfür an Hard- und/oder Software, bzw. welche Dienste/Dienstleister empfehlen, unter dem ich mit kleinem Budget ein bestmögliches Ergebnis erreichen könnte?!

Ich hoffe auf Erfahrungswerte und uns Kummer mit Fehlkosten zu ersparen. Von daher wäre ich für jede Idee, Hinweis oder Warnung einfach nur dankbar.
 

mam97

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
261
OBS & Youtube
Als hardware gibt es diverse kleine boxen oder du nimmst einen kleincomputer
 

Telvanis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
296
möglichst unbeaufsichtigt und automatisch streamen
Das "automatisch" bedeutet aber schon noch, dass jmd daherkommt und den Stream zu beginn des Gottesdienstes einschaltet und danach auch wieder ausschaltet, oder?

Soll das ganze "privat" geschehen, also einen Dienst nutzen, bei dem man sich dann für diesen Stream authentifzieren und authorisiert sein muss? Wenn nicht, dann würde ich einfach Twitch, Mixer oder YT nehmen...
 

HyperSnap

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.842
Kann denn bei YT jeder Hans Wurst einfach nen Stream machen?
So wie ich mich erinnere gabs da mal früher diverse Vorrausetzungen für.
 

the_haury

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
36
Als Hardware kannst du dann auch jedes Handy nehmen
Stimmt so nicht ganz. Auf YouTube kannst du "Mobile" Streams vom Smartphone aus erst ab 1000 Abonnenten machen, davor nur über "lokale" Geräte, wie einen Computer.

Aber ich würde trotzdem auch YouTube als Platform empfehlen. Wenn nicht jeder zusehen soll, einfach den Stream auf nicht gelistet setzen, und den Link verteilen. Je nach Ansprüche an die Streamqualität würde sogar ein Raspberry Pi o.ä. ausreichen, um die Daten von ner Webcam auf auf YouTube zu streamen.
 

the_haury

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
36
Jep, mir auch. Hab vor Jahren mal den Partnerstatus auf Youtube bekommen, und vor wollte 2 Wochen von meiner GoPro mobil streamen, und jedes mal wurde der Stream abgebrochen, bzw. nie gestartet. Nach ewigen Nachforschen bin ich halt drauf gekommen, dass ich trotz Partnerstatus, und Streaming auf "Aktiv" erst ab 1000 Abonnenten mobil streamen darf.

Hab's dann umgangen, indem ich vom Smartphone erst auf meinen PC gestreamt hab, und von da aus dann einen nicht gelisteten Stream für Freunde auf Youtube gestartet. Geht auch, ist aber eben kompliziert, und kostet doppelt strom. Man kann dabei aber auch vorübergehend vom Streamen ausgeschlossen werden, wenn's raus kommt, dass man die Regeln umgeht....

Daher wenn der Stream für alle öffentlich sein soll, und vom Smartphone gestreamt wird, dann eher auf Twitch o.ä. streamen, die solche Bestimmungen nicht haben.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
12.211
Je nach Distanz der Aufnahme ist dann natürlich ein separates Mikro obligatorisch sonst hört man nix.
Dann wird das Setup schon ein wenig komplexer als nur "Smartphone reicht".
 

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
814
Kann denn bei YT jeder Hans Wurst einfach nen Stream machen?
So wie ich mich erinnere gabs da mal früher diverse Vorrausetzungen für.
Ja, jeder Hans-Wurst kann das tun, vorrausgesetzt die HW und die Leitung passt.
Dass es da mal vorraussetzungen gab ist mir nicht bekannt...ich wollte vor 2 jahren mal streamen und hab mirn acc gemacht, hab das aber aus zeitmangel dann wieder aufgegeben...kack vollzeitjob :D
 
Top