News IDF: 64 Bit auch für mobile Prozessoren

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@Bokill

Mir geht es garnicht darum hier aufzuklären. Ich möchte das die AMD/Intel-Fanatiker merken das sie genau das sind FANATIKER. Das hirnlose verteidigen des Ratings schlägt doch genau in die richtung.
Und ab Athlon XP 2800+ ist das Rating doch nur der Fantasie des Marketings entstanden. Erst bei A64 stimmt es wieder einigermaßen. aber lassen wir das.

AMD ist nicht besser wie Intel, aber Intel ist nicht besser wie AMD. solange beide die patente tauschen ist das voll ok für mich, das beide exestieren. Intel würde nie zulassen das AMD pleite geht, denn dann dürften die nicht mehr soviel verlangen für ihre CPU´s (ich weiß das wird wieder zu kompliziert für euch sein, wenn keine konkurenz mehr da ist warum sollen dann die preise sinken? akzeptiert es, es ist so)

@19) b1ackbird

man mit dir zu streiten ist ja als wenn ich mit meiner katze rede. wir reden auch immer aneinander vorbei.
Ich möchte keine bewertung der rechenleistung, mit hilfe der verlustleistung.

Leider werden die die maximale verlustleistung niemals senken weil es käufer wie dich gibt, und du bist leider in der überzahl. Taktfrequenz/Rating ist halt das wichtigste für dich. ach und das AMD drauf steht.

Wenn jetzt intel den absoluten superprozessor rausbringt, also 10mal schneller als ein AMD und nur 30Watt verlustleistung. nur ein in einen Einzigen benchmark ist der schnellste AMD schneller um 1-2% dann wird dieses kriterium auf einmal das wichtigste für dich sein und du wirdst dich für den AMD-Prozessor entscheiden, auch wenn dieser 10% mehr kostet als der Intel. DU WÜRDEST NIE sehen das intel besser sein könnte. Weil du nur einen tunnelblick zu den abzockern AMD hast, Die anderen Abzocker merkst du nicht, wenn AMD jetzt zum heiligen krieg rufen würde, dann würdest du dir 10 Athlon 64 holen und damit intelmitarbeiter killen oder was?

Ich möchte keine CPU die 100Watt verlustleistung maximal hat, genausowenig möchte ich eine CPU die zu langsam ist. wenn es bald keine andere CPU für den desktop markt gibt die nicht über 70Watt stom zieht, dann hole ich mir einen notebookprozessor. das ist doch totale scheiße, die CPUs sind zu schnell so schnell geworden, das hat nicht nur vorteile, sondern mindestens genausoviele nachteile.
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
jo, reden wohl aneinander vorbei :rolleyes:
es ging nie darum was besser ist sondern um das p-rating und seine daseinsberechtigung
mal abgesehn davon, dass mir der hersteller völlig schnuppe ist solange die leistung in dem bereich in dem ich sie brauche stimmt, bin ich weder ein allzu großer freund von amd noch von intel
und woher weißt du, wonach ich beim kauf entscheide? dazu habe ich hier keinen einzigen kommentar abgegeben also halt dich mal mit irgendwelchen aus der luft gegriffenen behauptungen zurück
im moment würde ich mir z.b. gerade wegen der extrem hohen verlustleitung nie im leben einen prescott kaufen, da würde ich lieber einen northwood vorziehn, da hält sich das ganze noch in grenzen
und das ein athlon 64 zur zeit erste wahl für mich wäre bei einem neukauf hat schlicht und ergreifend damit zu tun, dass ich rechenleistung zur zeit nur zum zocken brauche bzw. zum größtenteil office-anwendungen und andere "leichte" programme laufen die kaum rechenleistung brauchen (CnQ)
sollten sich meine bedürfnisse eher richtung encoding oder ähnlichem richten und intel endlich eine anständige stromsparfunktion in die p4s einbauen könnte meine nächste cpu genausogut ein pentium sein

ach ja, wenn du stromsparende cpus willst und genug kohle hast kann ich dir nur zu nem mac raten, die verbrauchen deutlich weniger ;)
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
Ich würde mir nie einen MAC holen, die zocken ihre kunden ab. die haben eine möglichkeit gefunden das ihre rechner nicht lange halten. wer weiß wie die das machen, aber nur die extrem teueren MAC´s halten auch was sie versprechen.
und den MAC als stromsparend einzustufen ist schon sehr unverfrohren.
der alte vieleicht aber der alte P3 verbraucht auch "nur" 30Watt. dell hat P3s mit 800MHz (tdp von 21Watt) passiv gekühlt verkauft. bei diesen rechner hat man nichtmal gehört das er an ist. das kann man bei den heute nicht behaupten.
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
mit absicht machen sie es untzer garantie nicht ;)

weniger strom als athlon und p4 verbrauchen sie allemal und mit der neuen revision sogar nurnoch 25 watt bei 2GHz takt, würde das schon sparsam nennen ;)
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
is ja das schöne am powerpc 970fx ;)
einen netten stromsparmechanismus hat der wenn ich mich recht erinnere nun auch, verbraucht imo bei 1,6 GHz 12 watt oder so
aber die neuen opterons sind ja auch schon etwas besser, wenn auch teurer :rolleyes:
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
ja aber die kühlung muss für die maximale verlustleistung ausgelegt sein. ansonsten ist das CnQ von AMD wirklich gut.
 
Top