Leserartikel Intel 320er SSD - Datenverlust wegen Bug!

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
252
#1
Heute ist meine Intel 320er Serie SSD gestorben!:(

Sie ist nicht wirklich Tot aber alle Daten sind weg und das nur weil ich einen Stromausfall hatte. :rolleyes: Ja wirklich alle Daten und nicht nur die zu schreibenden.:grr:

Das Fehlerbild ist relativ eindeutig:
SSD lief einwandfrei :cool: – insgesammt ca. 0,7TB geschrieben keine Anzeichen von fehlerhaften Sektoren oder Ggeschwindigkeitseinbußen. Außerdem war die SSD nur zu ca 60% voll. :rolleyes:
Also eigentlich alles im grünen Bereich!

Dann während des Surfens plötzlich ein Stromausfall – eigentlich nicht so schlimm, da keine wichtigen Programme offen. :o
Nachdem aber der Strom wieder da war kam der erste Schock: :o Das System bootet nicht
OK Retungssystem gebootet und geschaut - jetzt der zweite schlimmere Schock :grr: die SSD wird nur noch mit 8M Kapazität erkannt!
Nach kurzer Mail mit dem Support LL formatiert - SSD wieder hergestellt. Sie läuft jetzt wieder – ABER alle Daten sind futsch! :kotz:

Aber jetzt kommt die Große News für alle Intel 320er SSD Besitzer! Das ist anscheinend ein Bug in der SSD (es ist noch unbekannt ob Firmware oder Hardware) :heuldoch:
Siehe auch http://communities.intel.com/message/131623

Also lasst euch das eine Warnung sein keine wichtigen Daten auf der SSD zu halten und ständig ein Image für die Reparatur bereit liegen zu haben!
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.161
#2
ich weis schon warum ich keine SSDs habe ^^ ;P

nee mal im Ernst das ist da wirklich Epic-Fail!

Oder konntest du die Daten nur nicht 'sehen' ? denn bei (LL) formatierung sollte klar sein das die Daten weg sind.
 

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.749
#3
Das ist natürlich unschön, ein regelmäßiges Backup ist eben Gold wert. ;)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.251
#5
Was mich wundert, da die SSD320 Serie doch Technik verbaut hat die sonst in Serversystemen die datensicherheit garantiert. Damit sollen Daten die zum Zeitpunkt des Stromausfalls noch im Cache sind geschrieben werden. Ich mach dann wohl mal ein Backup.

lg
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
863
#6
Weniger Smileys würden deinem Text gut tun...
Sicherungen sollte man sowieso immer machen und auch eine HDD kann ausfallen.
 

crossblade

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
252
#8
Also noch einmal zum besseren Verständnis:

Nein die SSD zeigt nur eine Kapazität von 8MB an! Die Daten sind auch nicht unter Linux z.B mit dd ansprechbar um ein Image zu ziehen.

Laut Intel liegt es daran, dass die SSD versucht die Verbindung mit dem SATA Port wieder her zu stellen anstatt herunterzufahren (und die aktuelle flash map zu sichern)

Support von Intel hat als Fehlerbehebung entweder einschicken (und Datenverlust) oder selbst Low Level Format machen angegeben.

Der Fehler tritt glaub nur auf, wenn im Moment vor dem Stromausfall ein beliebiger Schreibzugriff stattfindet. Aber es werden ja permanent Log Dateien und ähnliches geschrieben…

Datenverlust hatte ich zum Glück keinen ernst zu nehmenden (vielleicht ein paar unwichtige Bookmarks) aber halt einiges an Ärger mit System neu einrichten.

Aber SSD wollte ich trotz alle dem Ärger nicht mehr missen – ist einfach ein ganz anderes Arbeiten.

Ich werde jetzt halt erst einmal meine Backup Strategie verschärfen und zusätzlich jede Woche ein aktuelles Image vom System ziehen, damit ich im Wiederholungsfall schnell wieder an ein Arbeitendes System komme..

(und auf besonderen Wunsch diesmal (fast) ohne Smileys ;)
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.358
#9
dieser 8MB bug ist schon länger bekannt, deswegen rate ich auch momentan von der 320er serie ab.
ich hoffe die von intel kriegen das schnell hingebogen, waren doch eigentlich was SSDs angeht, mit unter die zuverlässigsten bis jetzt.

-andy-
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.250
#10
Erste Probleme?
Google mal, SSDs sind noch lange nicht der heilige Gral. Sicher kommt das irgendwann, aber zur Zeit kann man sich leider nicht wirklich sicher sein, wenn man eine SSD nutzt.
Gerade be den Kaufempfehlungen ist zur Zeit Sicherheit und Langlebigkeit wichtiger als Speed, da man den Unterschied beim Speed zwischen aktuellen Modellen kaum noch merkt.

@F_GXdx
you made my day
Wenn man die Lochkarten aus Edelstahl macht und optisch ausliest, wäre es wohl wirklich die sicherste Methode
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.767
#11
Die Intel 320 besitzt derzeit in der Tat diesen 8MB-Bug. Ich warte deshalb auch noch mit dem Kauf. Derzeit scheinen die Crucials am unproblematischsten zu sein - zumindest bis Intel mit einem FW-Update rausrückt.
 

Otzelot666

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.114
#12
Tach,

ich könnte :heul: !!!

Hab über ein Jahr gewartet um kein "early Adopter" zu sein um mir eine ausgereifte SSD zu kaufen.
Es wurde dann die Corsair Force120. Die lief ein halbes Jahr einwandfrei und ist dann einfach von ein Sekunde zur anderen gestorben! -Hab dann das Geld zurückbekommen und mir nach
laaaangem Suchen und Überlegen die INTEL320 160GB gekauft.
-Weil diese ja immer wegen ihrer Langlebigkeit gelobt werden!
-UND JETZT DAS- :rolleyes:

Momentan läuft die SSD einwandfrei. Tolles Gefühl schon wieder kurz vorm Abgrund zu stehen.

GRRRR...


Gruß Otzelot666
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.767
#13
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

etheReal

Gast
#14
Das gibt's ja wohl nicht! Jetzt fängt Intel auch mit so nem Quatsch an... hab mir gerade eine 320er fürs neue Notebook bestellt... dann geht die wohl sofort wieder zurück und es wird eine C300.

Man sollte echt nie ein SSD kaufen, das es nicht schon eine Weile gibt. Anscheinend nicht mal von Intel...
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
154
#15
Nach langem Überlegen hab gestern bei Amazon Intel 320 mit 120Gb gereade wegen 5 jahre Garantie bestellt (Lieferzeit 2-4 Wochen) und anschliessend gestern über diesen Bug erfahren. Zeit zum Überlegen wegen Lieferzeit habe ich noch, aber werde es warscheinlcih stornieren und vorerst mindestens für 1 Jahr beim meiner HDD Samsung F3 bleiben. So spare ich Geld, Mühe und Zeit für Problemlösungen, was sicherlich durch schnellere Boot-Zeiten nicht kompensiert wird :)))

Hier paar News in Deutsch bzgl. 8mb-Bug:
http://www.crn.de/storage/artikel-91318.html
http://www.pc-magazin.de/news/intel-320-ssd-firmware-fehlerhaft-1158333.html
 

Otzelot666

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.114
#16

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.767
#17
Was mich wundert, da die SSD320 Serie doch Technik verbaut hat die sonst in Serversystemen die datensicherheit garantiert. Damit sollen Daten die zum Zeitpunkt des Stromausfalls noch im Cache sind geschrieben werden. Ich mach dann wohl mal ein Backup.
Und genau da scheint ja das Problem zu sein, denn vorher hätte sie ja garnicht diese Fehlverhalten zeigen können, denn bei einem Power-Fail hätte sie ihne die Stützkondensatoren keinen Energie mehr und es gäbe den Bug nicht.

Das gibt's ja wohl nicht! Jetzt fängt Intel auch mit so nem Quatsch an... hab mir gerade eine 320er fürs neue Notebook bestellt... dann geht die wohl sofort wieder zurück und es wird eine C300.
Dei C300 ist eine gute Wahl, aber gerade in einem Notebook brauchst Du Dir doch kaum Sorgen wegen eines plötzlichen Power-Fails zu machen, die haben gewöhnlich einen Akku.
Man sollte echt nie ein SSD kaufen, das es nicht schon eine Weile gibt. Anscheinend nicht mal von Intel...
Die Technik ist eben so komplex, da passieren selbst einer großen Firma wir Intel solche Fehler. Deswegen ist es auch kein Wunder, dass kleine Firmen die obendrei noch neu sind, wie Indilinx und Sandforce, noch viel mehr Probleme haben.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.767
#18
IMHO gibt es nicht "den" 8-MB-Bug. Ich vermute, dass dies ein Zustand ist, der herbeigeführt wird, sobald die SSD einen sehr kritischen Fehler entdeckt um noch schlimmeres zu verhindern (immerhin läuft sie nach einem Secure Erase noch). Deshalb ist es gut möglich, dass die Ursache eine völlig andere ist, als noch bei der G2. Das muss zwar den Nutzer nicht wirklich interessieren, da das Resultat dasselbe ist - nur so eine Anmerkung :)
 
Zuletzt bearbeitet:

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
#19
Wie heißt das so schön? Unbedingt Intel kaufen weil die ja so zuverlässig sind. Alle Hersteller haben gravierende Bugs und Probleme, das ist hiermit mal wieder bewiesen.
 

Otzelot666

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.114
#20
Tach,

Ende Juli soll ein Firmwareupdate kommen welches den Fehler eliminiert.
Ich hoffe meine SSD hält noch solange durch! :rolleyes:



Gruß Otzelot666
 
Top