News Intel SSD 320 Series: Datenverlust nach Stromausfall?

A

[AC]Jogibär

Gast
#2
Ohje, das hat natürlich einen gravierenden Imageschaden zur Folge, gerade weil die Intel SSDs doch aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Stabilität bekannt geworden sind. Wollte mir eigentlich so ein Modell kaufen, jetzt werde ich wohl doch noch etwas warten, schätze aber ein Firmwareupdate wird es richten können.
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.184
#3
Genau deshalb habe ich mir am Samstag eine Crucial m4 mit 64GB gekauft und keine Intel 320 40/80GB
Das Problem soll übrigens auch (bei bestimmter Firmware) bei den Postvilles aufzutreten.

Soviel dazu dass Intel der stabilste SSD-Hersteller ist... ist halt noch eine junge Technik.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
#4
Schade für Intel, besonders da ihre SSDs bisher durch so niedrige Ausfallraten glänzten. Dieser Fehler schadet dem Ansehen der für Zuverlässigkeit bekannten Intel- SSDs ...
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#5
Intel sollte die Qualitätsprüfung nicht so vernachlässigen!
Über kurz oder lang wird es sonst ihrem Ansehen schaden...
Erst der SATA2-Bug bei den Sandybridge-Chipsätzen und jetzt noch so ein dramatischer SSD-Bug. Hoffentlich lässt sich das noch mit einem Firmware-Update korrigieren, wenn nicht, haben wir die nächste Umtauschaktion von Intel.
 

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.455
#6
erst ocz, dann corsair, jetzt intel ;)
die luft wird enger bei den ssd herstellern.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.062
#7
@crux2003: Passiert doch mittlerweile fast jedem SSD Hersteller.

Da man bei neuen SSDs fast immer mit Kinderkrankheiten zu kämpfen hat, habe ich nicht auf den neusten Gaul gesetzt und bin mit meiner "älteren" Corsair F60 mit der ausgereiften Firmware 2.0 aktuell sehr glücklich.
 
L

ltkrass

Gast
#8
Viele SSD Hersteller nutzen Intel Speicherchips, aber es soll ja am Controller liegen.
Meine SSD320/40GiB läuft bis jetzt einwandfrei, trotzdem hoffe ich, dass bald ein Firmwareupdate kommt, schließlich hat Intel beim B2 Stepping Bug auch schnell reagiert.
 
F

F0X1786

Gast
#9
Leute, sowas passiert jedem Hersteller mehr. Die Technik steckt noch in den Kinderschuhen und Updates wird sicher bald geben. Auf einer SSD speichert man auch keine wichtigen Daten. ;)
Wegen solcher lapalie lasse ich mich nicht vom kauf einer Intel-SSD abschrecken lassen.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.423
#10
F0X1786

Wer seine SSD im Business Notebook nutzt, eventuell schon :)
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
634
#11
Nach einem Stromausfall sind die Daten weg? Da kann man sich ja gleich ein RAM-Laufwerk besorgen. ;)

Ernsthaft: Wenn es ein größeres Problem gibt, wird es von nun an untersucht und aufgedeckt. Wenn's Intel nicht macht, dann machen es andere. ;) Aber Intel ist so groß und in dem Bereich geschätzt... Ich denke deshalb, die werden alles tun, um ihr gutes Image zu bewahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.141
#12
Meine beiden 600er sind beide ziemlich voll und es hinterläßt ein ungutes Gefühl. Ich sichere zwar fast jeden Tag, aber trotzdem. Eine der beiden war gleich nach mehreren Tagen defekt und mußte ausgetauscht werden. Die Dinger waren schließlich nicht billig. Ich hoffe stark, dass man das 8MB-Problem mit einem Firmwareupdate in den Griff bekommt.
 

karod3

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.955
#13
Wieso gibt es so viele Stromausfälle?
Bei uns war in diesem Jahr 2, und die Jahre davor keiner.

Ich glaube ich werder statt einer INtel 510 lieber die Corsair GT 3 anvisieren. (die rote)
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
229
#15
Also ich hatte öfters (über 10) Stromausfälle bei meinem Notebook, die Buchse ist wackelig. Meine Intel 320 rennt noch so geschmeidig wie am ersten Tag. *aufholzklopf*
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.031
#16
Hab das gefühl das SSDs noch nicht richtig ausgereift sind. Immerhin sind SSDs durch das beschissene P/L Verhältniss immernoch nicht richtig im massenmarkt angekommen.

In 1 bis 2 Jahren sind die SSDs reif und bezahlbar =)
 

Fr@993r

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.357
#18
Zum Glück wurde das noch (einigermaßen) früh erkannt. Man stelle sich das Problem in einem mittleren bis größeren Unternehmen vor. Selbstverständlich laufen dort durchgehend Datensicherungen ab, dennoch ärgerlich.

Hmm, komisch, bei mir habe ich noch keinen Stromausfall bemerkt, trotz unzähligen Gewittern. Und ohne die 8 AKWs scheints ja au zu gehn!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.765
#19
Das Problem des 8-MB trat auch schon in früheren Generationen auf, jedoch viel seltener:
http://communities.intel.com/message/33955

Die Frage ist, der "8-MB-Bug" schlicht ein Zustand der SSD ist, in welchen sie geht, wenn ein kritischer Fehler auftritt.
Auffällig ist, dass es scheinbar auch damals erst nach einem Reboot auftrat. Von daher wäre es auch möglich, dass es nach wie vor dasselbe Problem ist...
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
768
#20
Langlebigkeit und viele Ersatzspeicherzellen? Hatte Intel bis eben auch für den sichersten SSD Hersteller gehalten und dann das. Damit ist die Wahrscheinlichkeit dass meine nächste SSD von Curcial kommt stark angewachsen zumal sie billiger und schneller sind.
 
Top