Internetvertrag: korrektes Vorgehen bei Umzug?

S

samotyr

Gast
Hallo zusammen,

ich musste feststellen, dass beim letzten Umzug der Internet- und Telefonvertrag automatisch um 24 Monate verlängert wurde. Meinen alten Vertrag musste ich entsprechend ummelden, weil der Anbieter am neuen Standort auch Anschlüsse schalten kann (was auch völlig okay ist).

Aber die automatische Verlängerung um 24 Monate "fühlt" sich für mich irgendwie nicht richtig an. Wenn ich zum Beispiel alle 12 Monate umziehen müsste (in der heutigen Berufswelt ja nicht ungewöhnlich) hätte ich ja einen lebenslangen Vertrag?

Der Provider um den es sich hier handelt, ist einer der größten Deutschlands. Daher würde es mich echt mal interessieren, wie man seine ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit bei Umzug behalten kann?
Kennt sich damit vielleicht jemand aus?
 

iLike7Up

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
155
Ich bin bei M-Net und ziehe auch bald um. Unser Vertrag ist gestern ausgelaufen. Ich hätte jedoch schon vor 3 Monaten kündigen müssen jedoch wusste ich damals noch nicht dass ich bis dahin umziehe.

Jetzt zahle ich für jeden verbliebenen Monat 15€, insgesamt also 180€ "Vertragsstrafe".

7up
 

Domski

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.173
Ich meine vor geraumer Zeit gelesen zu haben, dass wenn man umzieht dies ein Grund ist, um das Vertragsverhältnis auflösen zu können.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Um zu entscheiden den Vertrag bei einem Umzug fristlos kündigen zu können kann dir nur eine rechtliche Beratung (Anwalt ;) ) wirklich beantworten. Ein Tip wäre mal die gefundene Antwort klick mich
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.401
@ samotyr:

In welcher Form ist vereinbart, dass bei einem Ortswechsel zwingend eine Laufzeitverlängerung erfolgt?

Steht dies im Vertrag selbst oder den AGB?

Bitte wortwörtlich die Textstelle hier zitieren.

MfG,
Dominion.
 
S

samotyr

Gast
In den AGBs habe ich dazu nichts gefunden. Die Tatsache wurde mir zwei mal am Telefon erklärt:
1. Sie können bei Umzug den alten Anschluss am ihrem alten Wohnort behalten und zahlen bis die 24 Monate vorbei sind.
2. Sie können einen neuen Anschluss beantragen und gehen damit wieder einen neuen 24 Monate Vertrag ein.
3. Kann die Telekom am neuen Wohnort einen Anschluss bereitstellen, entsteht kein Sonderkündigungsrecht. Man muss einen neuen Vertrag eingehen.

Also ich darf entweder jedes mal einen neuen Vertrag abschließen oder meinen alten weiter bezahlen für den Nachmieter, der dann in meine alte Wohnung einzieht. :freak:

Ich hab jetzt erst mal schriftlich Beschwerde in Bonn eingelegt (per Einschreiben mit Rückschein).

In den FAQs der Telekom ist das Ganze etwas verharmlost formuliert:
Habe ich beim Umzug ein Sonderkündigungsrecht?
Der Umzug begründet kein Sonderkündigungsrecht. Wenn Sie am neuen Standort einen neuen Vertrag mit uns eingehen, dann endet der Vertrag am bisherigen Standort.

Verlängert sich durch einen Umzug die Mindestvertragslaufzeit meines Tarifs?
Bei einem Umzug schließen Sie am neuen Standort einen neuen Vertrag mit neuer Mindestvertragslaufzeit ab. Ihr bisheriger Vertrag an Ihrem alten Standort wird bei Abschluss des Neuvertrages beendet.
Am Telefon heißt es aber, man muss den Anschluss mitnehmen, wenn die Telekom dort einen Anschluss bereit stellen kann. Auf meine schriftliche Kündigung wurde gar nicht reagiert damals bei Umzug. Dazu kommt noch, dass mein Tarif hier nicht verfügbar war und ich einen anderen wählen musste.
 

Shader

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.511
Also bei einem Umzug kann der bestehende Vertrag unter bestimmten Bedingungen fristlos gekündigt werden, bekannt ist mir wenn zum Einen die Leistung des Providers beim neuen Wohnort überhaupt nicht geboten werden kann (z.B. kein DSL verfügbar), wenn dein Vertragsbestandteil nicht geboten werden kann und neue Bedingungen/Bestandteile nötig sind damit die Leistung wie Sie im Vertrag steht, geliefert werden kann.

z.B. man hat einen 1&1 Komplettanschluss, im neuen Wohnort kann von 1&1 der Komplettanschluss aber nicht angeboten werden, obwohl DSL verfügbar ist, 1&1 bietet nun ein Alternativangebot an (ein neuer Vertrag mit Anschluss bei der Telekom und einem 1&1 Tarif dazu) aber das kann man ablehnen und eben auf die fristlose Kündigung pochen.
Was kann auch letzenendes der Provider da tun? Nicht viel.
Der bestehende Vertrag läuft nämlich auf dich bei der alten Adresse - das ist mit dem Umzug aber nichtig geworden.

Letzteres habe ich vor knapp 1 Monat durchgemacht.
 
S

samotyr

Gast
Und wenn es die Leistung am neuen Wohnort gibt? So war's nämlich bei mir und die haben die Laufzeit einfach wieder auf 2 Jahre angehoben.
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.401
@ samotyr:

Diese Verfahrensweise kann mE nicht rechtens sein, zumindest dann nicht, wenn sie nicht explizit so mit Dir bei Vertragsschluss vereinbart wurde (-> Sondervereinbarung).

Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass man Dich am telefon (bewusst) falsch informiert hat. Gibt es hingegen tätsächlich solch eine Klausel im Vertragswerk (dort MUSS sie zu finden sein, wenn überhaupt eine Möglichkeit bestehen soll, dass sie gilt), dürfte es sich um eine AGB oder AGB-ähnliche Klausel handeln.

Diese wäre dann mE gem. § 305c nichtig, da sie eine überraschende Klausel darstellt (niemand muss damit rechnen, im Falle eines Umzuges bei Ummeldung des Anschlusses zum Abschluss eines neuen 24-Monats-Vertrages verpflichtet zu sein).

Also verfasse möglichst zeitnah einen schriftlichen Widerruf hinsichtlich der Laufzeitverlängerung. Eine Gebühr mag für die Umstellung anfallen, nicht aber ein neu beginnender Vertrag.

Nur zu schade, dass Du die Aussagen im Telefonat nicht beweisen kannst. ME wäre so etwas abmahnfähig.

MfG,
Dominion.
 
S

samotyr

Gast
Danke, den Widerruf werde ich noch verfassen...allerdings käme der 8 Monate zu spät :( Umzug war im März dieses Jahres. Ich schau mal, was die zu meiner Beschwerde antworten werden. Und ich such gleich mal nach der schriftlichen Kopie der AGBs. Die im Netz zu finden sind, habe keinerlei Klausel für Umzüge.

Das Netz scheint auch voll mit dem Thema zu sein:
http://www.dsl-forum.de/umzug_telekom_t12253.html
http://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/71045-telekom-agb-wer-kann-helfen.html
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=134291&ccheck=1
http://www.123recht.net/Telecom--nach-Umzug-Vertrag-automatisch-verlängert-__f139591.html

Ich mochte die Telekom bisher sehr gerne. Die Mitarbeiter waren immer freundlich und es gab nie Probleme mit der Leitung. Warum die solche Methoden nötig haben, verstehe ich nicht.
 
Top