ISDN Dose mit Telefonkabel als Netzwerkdose verwenden-aber wie?

A

asus1889

Gast
Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein dickes Telefonkabel (0,8 mm pro Ader) für LAN über ca. 25 Meter verwenden. Man kann leider kein anderes Kabel einziehen und DLAN/WLAN (selbst mit Repeater) ist beides gleich sch...., durch 4 Decken. Der Ping ist unter aller Kanone (2-20 ms alles dabei) und der Rest auch.

Das ein nicht geschirmtes Kabel mit nur 4 Adern nicht optimal ist weiß ich auch.

Muss ich nun einfach die 4 Pins einer ISDN Dose 1:1 gleich belegen (also Farbkombination gleich) und dann würde es theoretisch funktionieren? Normalerweise soll man die Pins 1, 2, 3 , 6 nehmen. Aber die hat eine ISDN Dose leider nicht. Wie sieht es aus, wenn ich an einem Ende 4 Meter per Nüsterklemme anflicke, hat das bei der kurzen Distanz Einfluss auf die Leistung.

Hat jemand damit Erfahrung und weiß ob es so funktioniert?


Asus1889
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Lüsterklemme? Kannste vergessen. Das ist nicht ausreichend geschirmt, wenn eine Verbindung zustande kommt, wird sie sehr fehlerbehaftet sein.
 
Also muss die Dose direkt an das in einem Stück vorliegende Kabel montiert werden oder? Löten und Schrumpfschlauch wäre auch eine Option.

Und wie ist die Belegung der ISDN Dose für LAN, 1:1?
 
kauf dir doch 2 netzwerkdosen für ein paar €


Aber bedenke, dass das wahrscheinlich nur für 10Mbit ausreichen wird(wenn überhaupt)
 
Wieso nimmst du die ISDN-Dosen nicht ab und baust stattdessen zwei Netzwerkdosen hin? Haben ISDN-Dosen nicht häufig einen integrierten Terminierungswiderstand? Ansonsten ist hier eine interessante Seite bezüglich Ethernet via Telefonkabel.
 
Ist denn das Telefonkabel wenichstens Geschirmt ? oder nur Sternvierer ?
 
Simpson474 schrieb:
Ansonsten ist hier eine interessante Seite bezüglich Ethernet via Telefonkabel.


Ja, die habe ich auch schon gefunden. Nur da steht:"Für 10 und 100 Mbit/s Ethernet sind 2 Paare (4 Adern) notwendig.Paar 1: Pin 1+2, Paar 2: Pin 3+6.". Und die gibt es bei einer ISDN Dose nicht, nur 3,4,5,6. Jetzt ist die Frage ob das auch so funktioniert. Ich habe irgendwo gelesen, dass das so gehen soll, hätte aber gerne eine Bestätigung.

ISDN Dose deshalb weil sie an einem Ende schon montiert ist, und ich für eine LAN Aufputzdose extra neue Löcher bohren müsste.

Ich glaube auch das Netzwerkdosen für so dicke Adern (0,8mm) nicht geeignet sind! Außerdem braucht man da noch LSA Auflegewerkezeug.

G-Power schrieb:
Ist denn das Telefonkabel wenichstens Geschirmt ? oder nur Sternvierer ?

Es ist mit "Goldfolie" (mit Gold bedampfte Alufolie, denke ich) einmal außen geschirmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
hi

ohne Umsetzung wird das nix.
ISDN Dosen sind ungeeignet da Terminierungswiederstand und Sie belegen nur:
Paar 2 und 3 (Ader 3+4 und 5+6).

Ein Lösungansatz ist ein selbstgecrimptes Kabel was an ISDN Seite PIN 3+4 auf der anderen Seite auf 1+2 und 5+6 auf 3 und 6 legt. Das Gleiche am anderen Ende.

Da sind Netzwerkdosen definitiv die bessere Alternative wenn es denn sein muss.

Teurer aber weit besser in deinem Fall ein Home-PNA Netz:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...2971&meta_categ_id=67262&ebayCategoryId=67262

Leider spielt diese Technik in D kaum eine Rolle. Daher kaum Anbieter dafür.
Das ganze gibt es auch auf VDSL2 Basis aber das ist doppelt bis 3x so teuer.
 
Eben. Es geht NICHT mit 1:1 mit deiner Kabelbelegung!

Entweder RJ45 Dose. Oder selbsgecrimptes Kabel. Oder den Deluxevorschlag von Nero FX. Das könnten dann auch mehr als 100MBit sein.
 
Mit einer ISDN Dose ( für zwei Paare ) wird es nicht funktionieren - gibt aber auch UAE-Dosen für vier Paare...
- ISDN 4/5 & 3/6
- Netzwerk 3/6 & 1/2

Mit dem Kabel ist es bei 25m mit 10Mbit sicher kein Problem - 100Mbit gehen theoretisch auch, ist aber von zu vielen Faktoren abhängig.
 
Also ich würde dir auch zu Netzwerkdosen raten, dort kann der Schirm vernünftig aufgelegt werden und du brauchst nicht fummel. Dann solte auch eine brauchbare übertragung möglich sein.
 
Das geht. Netzwerkdosen verwenden. Ob Kabel geschirmt ist kannst Du leicht erkennen. Wenn ja, bedenke das die Schirmungs-Folie nur auf einer Seite leitet, wenn Du die Schirmung anlegst. Es leitet die silberne Seite, die blaue Seite ist ein Kunstoffüberzug der nicht leitet.
Ich habe ein Netzwerk beim Bekannten mit 100Mbit über 50m über Telefonerdkabel laufen, kein Problem, wenn man die Schirmung anlegt. Falls das Netzwerk nicht verbindet, die LAN Adapter händisch auf 10Mbit umstellen.
 
Zurück
Oben