jeweils zum Monatsende einen fixen Betrag abziehen

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
630
#1
Hallo an alle,

habe ein Anliegen, wo Ihr mir sicherlich helfen könnt.

möchte von einem fixen Betrag jeweils zum Monatsende 150€ abziehen. Wenn ich die Exceldatei öffne soll es sich automatisch aktualisieren. Der fixe Betrag von 150€ soll von der Gesamtsumme oben von 5000€ abgezogen werden.

1. Daher die 1. Frage, wie lautet die Formel um fortlaufend jeweils den letzten Tag im Monat zu ermitteln (also 30. oder 31)
2. Wie lautet die Formel, Wenn Datum zum Monatsende erreicht wird, so subtrahiere 150€ von 5000€ ?

Danke an euch für die Beantwortung der Fragen im Voraus.
 

Anhänge

Polaros

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
12
#2
Hallo,

zu 1.
Du erstellst 2 Zeilen mit dem Format Datum mit jeweils dem letzten Tag des Monats.
Z.B. 30.11.2018
31.12.2018
Dann markierst du beide Zeilen und ziehst sie einfach am rechten unteren Eck runter.

zu 2.

=5000-150*"Anzahl der Monate"
Die Anzahl der Monate kannst du links daneben eine Liste erstellen

Falls es das ist, was du Brauchst.

1543492725396.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
142
#4
Wenn ich dich Richtig verstanden habe:

Zuerst brauchst du die aktuelle Zeit. Diese erhält man mit dem Befehl "=JETZT()". Da du aber nur das Datum ohne Uhrzeit brauchst rundest du diesen Wert ab mit "=ABRUNDEN(JETZT();0)". Den letzten Tag des aktuellen Monats erhälst du durch "=MONATSENDE(ABRUNDEN(JETZT();0);0)".

Befindet sich der fixe Betrag in der Zelle A1, dann bekommst du durch "=WENN(MONATSENDE(ABRUNDEN(JETZT();0);0)=ABRUNDEN(JETZT();0);A1-150;A1"
Den gleichen Betrag an jedem Tag, außer am letzten Tag des Monats. An diesem Tag bekommst du den Betrag abzüglich der 150.

Edit: oder meinst du etwa so:
1543494524800.png

Das wäre in Zeile B1 den fixen Betrag und in Zeile B2 "=WENN(ABRUNDEN(JETZT();0)>=A2;B1-150;B1)" und diese dann nach unten ziehen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Xippe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
283
#5
Rein das aktuelle Datum bekommt man einfacher auch mit =heute() hin.

Für die Berechnung kann man auch =WENN(HEUTE()>C5;E$2-(150*B5);0) nutzen, E$2 ist der Betrag, C5 ist Monatsende, B5 der gezählte Monat.

Damit ist eigentlich alles erfüllt was du möchtest.

excel.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8.023
#6
Angenommen…
…wir haben nur die 5000 als Startwert, die 150 als Differenz und wissen dass es ab diesem Ultimo losgehen soll, dann haben wir 3 Zellen in denen etwas steht, optional eine 4. mit der Information das dem Aktuellen »Spielstand« ein Datum an die Hand gibt.

Dann muss es ein Auto_Open Makro geben das zu prüfen hat:
• ist heute Ultimo? (womit wir ans Subtrahieren denken können)
• wurde für diesen Monat schon abgezogen? (erneuter Aufruf am Ultimo..!)
• wurde (wenn heute nicht Ultimo ist) am letzten Ultimo abgezogen? (könnte am Ultimo nicht aufgerufen haben)
Dazu muss ich das Letzte Abzugdatum als weiteren Wert ablegen um die Subtraktion korrekt und nur 1x im Monat auszulösen.
Ich habe andere Datumsakrobatiken zu handhaben. Diese scheinbar simple Aufgabe ist alles andere als trivial!

CN8
 
Top