Kabelanschluss nur theorethisch vorhanden

BrainLagg

Lieutenant
Registriert
Juli 2012
Beiträge
742
Moin Forum,

ich möchts kurz halten. Ich habe vor kurzem bei einem neuen Internetprovider unterschrieben und möchte von DSL auf Kabel wechseln.

Laut diesem Provider ist ein Kabelanschluss vorhanden (unten aufm HÜP stehts auch drauf). Heute war der Techniker da - das Problem: Das Haus hat zwar den besagten Anschluss, zu meiner Wohnung (3 Parteien-Haus) wurde lustigerweise aber kein Kabel verlegt.

Nun möchte der Provider über den stillgelegten Kamin das besagte Kabel verlegen, was allerdings der Eigentümer des Hauses nicht möchte. Bevor ich nun beim Provider doof frage oder zum Anwalt renne würde ich euch gerne fragen. Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem gehabt und kann Erfahrungen damit teilen?


Grüße,
brain
 
Wenn andere Wege für ein Telefonschluss zur Verfügung stehen, dann muss der Vermieter dem nicht zu stimmen. Und, er muss dem aber zu stimmen.

Anwalt? Provider? Du solltest Dich an den Vermieter wenden und mit dem ordentlich reden.
 
wenn der Vermieter bzw. der/die Eigentümer das nicht möchten kannst du da nichts machen ... der Vermieter muss dir nur einen Weg zum Netz ermöglichen, und das hat er in Form von einem klassischen Telefonanschluss.
 
Eventuell lässt sich dein Vertrag noch umändern. Vodafone bietet DSL über die Telefonanschluss und Kabeldeutschland gehört ja VF.
 
BrainLagg schrieb:
Heute war der Techniker da...
Nun möchte der Provider über den stillgelegten Kamin das besagte Kabel verlegen, was allerdings der Eigentümer des Hauses nicht möchte...
Hast du Kontakt zum Techniker, eine Telefonnummer? Der Techniker gibt Rückmeldung an die Kabelgesellschaft. Wenn der Techniker jetzt rückmeldet, dass das Kabel durch eine Eigentümergemeinschaft gelegt werden muss und somit unmöglich zu verlegen ist, wird der Kabelanbieter den Auftrag stornieren. Bitte also den Techniker, das so zurückzumelden.

Zusätzlich kannst du beim Kabelprovider anrufen und denen das selbst so schildern.

PS: Und es soll ganz sicher Kabel werden? Wie schnell geht denn DSL bei dir?
https://www.computerbase.de/2015-12...verzichtet-auf-jegliche-drossel-im-kabelnetz/
 
Ja mir gings eben jetzt um die Vertragsgebundenheit, da ich per Telefon damals bestellt hatte. Möchte nun natürlich ungern zwei Verträge parallel laufen lassen. Ich klär das nochmal mit dem Eigentümer, wegen dem 1cm Loch soll der sich mal nicht so haben... :(

Ja ganz sicher Kabel... Mit DSL habe ich so eine extreme Dämpfung, da kommen von bestellten 18k grad mal 5-6k an. Und diese Geschwindigkeit geht für mich gar nicht... Mein Ping schwankt hier von 90-130 in csgo. Habe hier bereits eine Odys*see mit meinem bisherigen Provier gehabt, nie mehr!

Edit: Das lustige ist ja, dass ich eigentlich eine Kabeldose im Wohnzimmer habe. Diese ist aber laut Techniker bereits von der SAT Anlage (TV) bereits belegt. Deswegen muss er eine neue ziehen... Stimmt das so?
 
Klar. Wenn an der Kabeldose im Wohnzimmer eine SAT Anlage hängt, dann kann da kein "Kabelsignal" ankommen, sondern "Satsingal" - jetzt mal ganz banal ausgedrückt.
 
Also hat nur deine Wohnung Sat-Schüssel oder wie?
 
Ach so. Ich dachte, du möchtest aus dem Kabelvertrag heraus kommen. Du möchtest ihn haben und dazu muss nur der Vermieter/Eigentümer das Kabel zulassen? Wenn das Kabel der Provider zahlt, wird er froh sein. Schilder ihm das so. Wie guckst du denn aktuell Fernsehen?

Wenn der Ping nur bei CS:GO so "hoch" ist, liegt das aber nicht am Anschluss. Wenn dein Kabelsegment abends überlastet sein sollte, geht der Ping eventuell erst recht hoch. Das hängt aber vom Ort ab.
 
Naja klingt logisch :D
@hellF!RE
Nö, das ganze Haus hat eine gemeinsame Sat-Schüssel.
Der KD Mitarbeiter staunte nicht schlecht als er sich den HÜP im Keller angesehen hatte. Da wurde anscheinend auch von einer anderen Firma mega rumgepfuscht.

Ich kläre das mal ab mit Eigentümer und KD, ich halte euch auf dem Laufenden wenn ich mehr weiß!
Danke vielmals!

Edit:
Der Ping ist nicht nur bei csgo so hoch, nur merkt man es hier am meisten ;)
Schauen tu ich über das Sat Signal aus der Kabeldose...
Die Geschwindigkeit ist über den ganzen Tag genau gleich, mit Glück ca. 620KBs. Im Schnitt eher 580-600KBs
 
Ist ja wie in meiner ehemaligen Mietwohnung :)

3 Stockwerke, EG und das 1.OG hatten Kabel, das 2. OG was später ausgebaut wurde hat ne SAT Schüssel aufm Dach ^^


Auf Nachfragen und Haken beim Vermieter hat er dann aber doch wegen nem Kabelanschluss ein entsprechendes Kabel nach oben legen lassen...
 
Soweit ich weiß, trägt der Provider diese Kosten, ist zumindest bei UM so. Von daher kann es dem Eigentümer doch nur recht sein, dass die Wohnung zum Nulltarif an das Kabelnetz angeschlossen wird?!
 
Zurück
Oben