Kalender mit eingebauter To-Do-Liste

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
578
#1
Hallo zusammen

Ein Kollege und ich haben den Morgen mit der Suche nach einem Kalender mit eingebauter To-Do-Liste verbracht. Wir würden gerne den Kalender als Kalender nutzen, sprich wichtige Termine werden eingetragen. Zugleich soll in derselben Ansicht das Eintragen von Tasks samt Subtasks möglich sein, welche dann allenfalls sogar parallel zu den Kalendereinträgen erscheinen. Dabei haben wir folgende Programme bereits getestet:

- BusyCal
- Informant
- Fantastical 2
- Plan

Leider fielen alle durch, weil entweder die Tasks nicht in der Tagesansicht angezeigt wurden, oder aber keine Subtask möglich waren - ohne solche erübrigt sich unserer Meinung nach eine To-Do-Liste ohnehin. Fantastical 2 kam da noch am besten ran, allerdings fehlten uns da die Subtasks.

Wir nutzen beide ein MacBook Pro sowie iPhones & iPads. Eine MacOS und iOS App samt Synchronisation wären also wünschenswert.
Wir wären euch über alle Hinweise äusserst dankbar.

Freundliche Grüsse
Koolboy

PS: den Google Kalender haben wir auch angetastet, allerdings war dieser uns etwas zu kompliziert aufgebaut. Zudem wollen wir eigentlich nicht auf Google setzen.
 

muesler

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.876
#2
Was ist mit Outlook? Das sollte sowas können...
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
578
#3
Ich hab mir grad die Mac-Version von Outlook heruntergeladen… Also einerseits trägt er bei mir "Aufgaben" nicht im Kalender ein (sondern in einer zweiten Ansicht "Aufgaben" und andererseits besteht da keine Option für Subtasks :( Und ohne solche Subtasks erübrigt sich das Erstellen einer "Aufgabe", da kann man mMn. gleich einen normalen Kalendereintrag erstellen.
 

Tarkoon

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.118
#4
PS: den Google Kalender haben wir auch angetastet, allerdings war dieser uns etwas zu kompliziert aufgebaut. Zudem wollen wir eigentlich nicht auf Google setzen.
Schade eigentlich, weil der genau deine Anforderungen erfüllt. Ich nutze ihn genau so für Tasks inkl. Subtasks und einer sehr guten Anzeige innerhalb des Kalenders. Tasks und Subtasks werden in den Kalender integriert mit individuell einstellbaren Terminen etc.
Aus Neugier - inwiefern ist der denn "zu kompliziert"?
Aber wenn du einfach aus Prinzip Google nicht nutzen möchtest, ist das natürlich völlig in Ordnung.
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
578
#5
Schade eigentlich, weil der genau deine Anforderungen erfüllt. Ich nutze ihn genau so für Tasks inkl. Subtasks und einer sehr guten Anzeige innerhalb des Kalenders. Tasks und Subtasks werden in den Kalender integriert mit individuell einstellbaren Terminen etc.
Aus Neugier - inwiefern ist der denn "zu kompliziert"?
Aber wenn du einfach aus Prinzip Google nicht nutzen möchtest, ist das natürlich völlig in Ordnung.
Naja einfach aus Prinzip schon nicht… das Problem ist, dass wir mit Studium, Kanzlei, Arbeit und Privat schon so viele verschiedene Accounts in unseren beiden Kalendern haben, da könnte eine Migrierung auf Google etwas umständlich ausfallen. Und ehrlich gesagt mache ich mir wegen des Datenschutzes etwas Sorgen, gerade in den Tasks würden Personendaten etc der Klienten drin landen.

Aber noch zum Google Calendar: Irgendwie haben wir es nicht hinbekommen, dass die Tasks zeitlich im Kalender geordnet werden - die waren allesamt einfach ganz oben (dürften wohl die ganztäglichen Termine dann sein?).
Was ich auch nicht hinbekommen hatte: In einem Blogpost sah ich ein Bild von einem Task im Google Calendar, wobei über dessen Zeitdauer alle Subtasks angezeigt wurden - leider finde ich diese Seite nicht mehr, hingekriegt haben wir das mit dem Google Calendar aber auch nicht. Allein eine solche Ansicht (nach Zeit geordnet und Subtasks direkt einsehbar in dieser Zeitperiode) wäre wohl eine Migration auf den Google Calendar wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tarkoon

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.118
#6
Stimmt, bei Google kann man nur Tage ohne Zeiten als Due Date angeben und entsprechend werden sie ähnlich einem ganztägigen Termin oben angezeigt - eine "Zeitdauer" gibt es garnicht. Jedem Subtask kann man aber ein eigenes Due Date verpassen. Rechts neben dem Kalender kann man sich die Taskübersicht einblenden lassen, wo man die Tasks inkl. untergeordneter Subtasks als Liste anzeigen lassen kann.

Ergänzung:
Auf https://mail.google.com/tasks/canvas hast du nochmal andere Ansichtsmüglichkeiten. Unter anderem eine Sortierung nach Due Date aller Tasks und Subtasks etc. Oder du kannst dort auch Subsubtasks machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xdave78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.731
#7
Warum macht ihr es dann nicht gleich richtig und arbeitet mit Projektmanagementsoftware? Aufgaben mit Unteraufgaben sind ja was landläufig als Projekt anglifiziert wird.
 

Tarkoon

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.118
#8
Naja, es wurde konkret nach einem Kalender mit Task-Integration gefragt und nicht nach einem Riesen wie einer Projektmanagementsoftware. Hab jetzt nochmal über die Posts gelesen und kann auch nicht genau erkennen, ob es für "ein paar Tasks" sein soll oder für hochkomplexe (ggf. berufliche) Projekte. @Koolboy Ggf. kannste ja über den Anwendungszweck noch etwas konkreter werden.

Edit @xdave78 : Was ist denn an dem Wort "Projekt" anglifiziert? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

xdave78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.731
#9
Ja ist vielleicht falsch ausgedrückt. Fakt ist nunmal das Projekte und Aufgaben im heutigen (beruflichen) Sprachgebrauch die selbe Sache beschreiben.
 

Koolboy

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
578
#10
Stimmt, bei Google kann man nur Tage ohne Zeiten als Due Date angeben und entsprechend werden sie ähnlich einem ganztägigen Termin oben angezeigt - eine "Zeitdauer" gibt es garnicht. Jedem Subtask kann man aber ein eigenes Due Date verpassen. Rechts neben dem Kalender kann man sich die Taskübersicht einblenden lassen, wo man die Tasks inkl. untergeordneter Subtasks als Liste anzeigen lassen kann.

Ergänzung:
Auf https://mail.google.com/tasks/canvas hast du nochmal andere Ansichtsmüglichkeiten. Unter anderem eine Sortierung nach Due Date aller Tasks und Subtasks etc. Oder du kannst dort auch Subsubtasks machen.
Hmm… ich versuche später mal den erwähnten Blogpost wieder zu finden. Ich hätte wetten können, da wäre Google Calendar im Einsatz gewesen, wobei eben der der zu erledigende Task zeitlich verschoben werden konnte und während der vordefinierten Dauer (bspw. 4 Stunden) die Subtasks ebenfalls aufgezeigt wurden. SO etwas wäre nämlich das absolute Sahnehäubchen.

Warum macht ihr es dann nicht gleich richtig und arbeitet mit Projektmanagementsoftware? Aufgaben mit Unteraufgaben sind ja was landläufig als Projekt anglifiziert wird.
auch als Antwort an @Tarkoon
Für grosse Projekte arbeiten wir mit Trello, dies sind dann aber auch Sachen mit Laufzeiten 1Monat+. Uns geht es insbesondere um die Gliederung und Planung der einzelnen Wochen. Vielleicht mache ich ein Beispiel, damit unsere Wünsche klarer werden:

Nehmen wir an, wir würden einen PC bauen. Alle Komponenten sind abholbereit. Dann würden wir einen Eintrag im normalen Kalender um 14 Uhr erfassen "Komponenten abholen". Der Nachmittag zwischen 14:15 bis 16:00 wäre noch nicht verplant. Als Haupttask würden wir dann "PC zusammenbauen" eintragen, als Subtasks, damit nichts vergessen geht, "Komponenten verbauen", "Windows aufsetzen", "alles updaten". Haupt- und Subtask sollen aber zeitlich geordnet in einer Ebene sichtbar werden. Bei Fantastical2 funktioniert dies eigentlich schon sehr gut mit Haupttasks, allerdings hätten wir da noch gerne die Möglichkeit der Subtasks. Insgesamt ein sehr banales Beispiel, aber ich hoffe, es konnte verdeutlichen, was wir in etwa suchen.

Wie bereits erwähnt sind Google Calendar und Fantastical2 sehr nahe dran. Bei ersterem aber vermissen wir die zeitliche Eingliederung in einen Tagesplan, bei zweitem die Subtasks (zumal die Software 30€ kosten soll, dafür würden wir dann schon gerne alle Bedürfnisse befriedigt sehen).
 
Top