Kann nicht mehr defragmentieren

pausenpoet

Newbie
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3
:(
Seit einiger Zeit kommt beim Defragmentieren innerhalb von Sekundenbruchteilen die Meldung: "Inhalt des Laufwerks geändert... Neustart..." - und dann geht nichts mehr weiter, weil offensichtlich in einem fort der Inhalt des Laufwerks geändert wird.
Habe schon alle Dienste, von denen ich weiß, dass sie im Hintergrund laufen, deaktiviert - nützt nix. Mag sein, dass es noch welche gibt, von denen ich nichts weiß. Oder kann es damit zu tun haben, dass ich einen neuen Arbeitsspeicher installiert habe (512 MB bei Windows ME)? Damit fing das Problem nämlich an - zeitlich betrachtet.
Gruß
Pausenpoet

Als Ergänzung noch:
Mir hat schonmal jemand gesagt, Windows ME könnte mit 512 MB Arbeitsspeicher nichts anfangen, das wäre zu groß. Und deshalb würden möglicherweise die beim Defragmentieren gelesenen Daten nicht im Arbeitsspeicher sondern an irgendeinem freien Platz auf der Festplatte abgelegt, womit man sich dann ständig selbst eine Festplattenänderung produziert.
Das klang nicht ganz unlogisch, half mir aber nicht bei der Lösung...

pausenpoet
 
Zuletzt bearbeitet:

Fred Feuerstein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
284
Hast du schon mal überprüft, ob du dir evtl. ne Kleinigkeit eingefangen hast? Einen Virus, der ständig im Hintergrund aktiv ist, von dem du aber garnichts merkst? Hatte das Problem zu ME Zeiten auch ne Zeit lang. Bis ich dann die Kiste mal richtig bereinigt habe.

:evillol: Greetz FF :evillol:
 

pausenpoet

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3
Hab ich auch schon mal dran gedacht. Aber mein Virenschutzprogramm (Norton 2005) findet nichts, und bisher hatte ich den Eindruck, dass es zuverlässig ist... oder?

Pausenpoet
 

Fred Feuerstein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
284
Naja, Norton hab ich zwar auch, jedoch unterscheidet sich das durchaus von anderen Virenscannern. Den nicht jeder erkennt genau das auch, was der andere, wie z.B. Kaspersky, AntiVir oder auch McAffee erkennt.
Konnte auch Adware sein, die man z.B. mit AdAware bekämpfen kann. Oder mal mit dem McAffee Avert Stinger nach Trojanern suchen. Gibts beides kostenlos hier bei CB im Downloadbereich.
:evillol: Greetz FF :evillol:
 

Benji18

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.258
also du solltest auf jeden fall mal einen scandisk machen so ein prob hatte ich bei meinen alten PC auch das war bei mir ein Fehler auf den Laufwerk nach den scandisk hats wieder Funzt :D
 

pausenpoet

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3
:D :D :D

Der Tip von Herrmann mit msconfig --> Systemstart war prima.

Habe dort geguckt - es war unter "autostart" massenweise Zeugs mit Häkchen versehen (darum braucht mein PC wahrscheinlich auch recht lange zum Hochfahren). Da ich nicht wusste, welche dieser Dateien ich deaktivieren darf, damit der Rechner noch funktioniert, habe ich im selben Fenster auf der Karteikarte "allgemeines" das Häkchen bei "Autostart-Auswahl" entfernt und bei "Normaler Start" hingesetzt - dann neu starten - und es klappte. Der ganze Kram auf der Task-Leiste und Shortcut-Leiste wurde nicht geöffnet und "defrag" ging problemlos. Hinterher wieder zurück ändern und alles paletti.

Dankeschön Herrmann... :)

Gruß
pausenpoet
 

Doolittle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
283
Versuche doch einfach mal das Defrag im abgesicherten MOdus laufen zulassen. Denn da werden nicht allle Dienste und Treiber geladen. Wirkt manchmal Wunder
 
Top