Kaufberatung für schnellen BD-Player mit USB (keine int. HDD)

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Hallo... ich mal wieder,

da mein aktueller Sat/BD-Player (LG BDS590) für eine gescheite Wiedergabe von 1080p-Filmen über meine USB-HDD einfach zu langsam ist (-> http://www.hifi-foru...m_id=166&thread=7492) suche ich hier eine Kaufempfehlung für einen schnellen BD-Player mit USB-Port (keine int. HDD).

Der Player muss in der Lage sein 1080p-Filme ruckelfrei auf den TV und auf die Leinwand (Epson EH-TW6000 Beamer) zu zaubern! Der LG BDS590 schafft dies nicht (siehe Thread oben)!


Vorauswahl:
hier klicken (Geizhals-PV)


Anforderungen:
- 3D
- USB
- HDMI 1.4
- max 300 Euro
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
wozu -im Hifi Forum hast die Antwort doch.
 

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.341
Ich würde das gute alte Ausprobieren empfehlen!
Geh in 'nen Laden deiner Wahl, und probier das dort aus. Alternativ die Geräte aus Deiner Liste zum testen zuschicken lassen, falls möglich.
Einen korrekten Vergleich von anderen Usern zu bekommen ist wg. der Formate usw. schwierig, ansonsten bleibt Dir nur nach Reparatur/Serviceanleitungen zu suchen und rauszufinden, was für ein Ship im jeweiligen player sitzt....
 

MrChiLLouT

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.406
in dem Preisrahmen kannst du dir direkt ne Ps3 kaufen. Da haste Blueray und allen Pipapo und kannst sogar noch zocken. Ich glaub die Ps3 ist sogar mit Abstand der schnellste Bluerayplayer aufm Markt.
 

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.096
Da die Teile alle nur USB 2.0 haben, dürfte das wahrscheinlich schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt sein.
Zumindest ist mir bisher kein BD player bekannt der schon USB 3.0 unterstützt.

Da würde ich wahrscheinlich eher auf ein NAS setzen als über USB weiter nachzudenken.
 

knuF

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Naja bei anderen leuten funktioniert es doch scheinbar auch.. ohne NAS :)
 

eLeSDe

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.078
Da würde ich wahrscheinlich eher auf ein NAS setzen als über USB weiter nachzudenken.
USB 2.0 arbeitet maximal mit 480mbit/s = 60mbyte/s
bd player mit gigabit lan gibt es glaube ich nichtmal - und da es rechnerisch bei 100mbit/12,5mbyte schon lang und ewig für eine gestreamte BD reicht ...

ist insofern der usb port garantiert NICHT der flaschenhals


in dem Preisrahmen kannst du dir direkt ne Ps3 kaufen. Da haste Blueray und allen Pipapo und kannst sogar noch zocken. Ich glaub die Ps3 ist sogar mit Abstand der schnellste Bluerayplayer aufm Markt.
der stromhungrigste und in folge lauteste obendrein
außerdem ists mit mkv, was bd player zum teil können, auch eher essig ;)
 

modiple

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.051

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
USB 2.0 arbeitet maximal mit 480mbit/s = 60mbyte/s
In der Theorie schon, in der Praxis wirst Du bei ca. 30-35MB/sec hängen bleiben, mehr geht bei USB2.0 einfach nicht!
Aber das ist hier nicht das Problem, sondern wie schon im anderen Forum gesagt der zu lahme Decoder! Man sollte nicht vergessen, dass selbst CPUs vom Kaliber eines Pentium D940 (2x3,2GHz) sich ohne Zuhilfenahme der Grafikkarte an FullHD-mkv o.ä. gnadenlos die Zähne ausbeißen und selbst mit einfachen Karten, die H.264 hardwareseitig unterstützen, wird es mehr als eng und ruckelt meist noch. ;)
 

knuF

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Wie bereits gesagt ist die Ursache bekannt.
Es geht um Kaufberatung :)

@modiple: Danke, den schaue ich mir mal genauer an.

Weitere Vorschläge sind weiterhin erwünscht.
 

eLeSDe

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.078
ich persönlich wäre ja für einen "kleinen" htpc+bdrom - imho zukunftssicherer - von der möglichkeit eines "riesigen" speichervolumens mal ganz zu schweigen


In der Theorie schon, in der Praxis wirst Du bei ca. 30-35MB/sec hängen bleiben, mehr geht bei USB2.0 einfach nicht!
i know - ich hab sogar meist ~45mb, ist aber wurscht - das gleiche gilt schließlich auch für lan, wo man nach overhead etc auf effektiv etwa 10mbyte (anstatt derer 12,5) kommt
und ich wollte anhand dessen auch nur verbildlichen, dass es ja mit ~10mb schon geht...
und ob es nun 20 oder gar 60 sind ist insofern pupsegal, weil mehr nunmal "mehr" ist ;)
 

knuF

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
ich persönlich wäre ja für einen "kleinen" htpc+bdrom - imho zukunftssicherer - von der möglichkeit eines "riesigen" speichervolumens mal ganz zu schweigen
ja, das ist auch eine überlegung wert. ich werd da mal was schustern bei gh.de :)

Edit:

So könnte es aussehen..

1 x ASRock H61M-S, H61 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
1 x Intel Pentium G840, 2x 2.80GHz, boxed
1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)
1 x Club 3D GeForce GTX 550 Ti, 1.5GB DDR3, VGA, DVI, HDMI
1 x Hitachi Deskstar 7K1000.D 500GB, SATA 6Gb/s
1 x AeroCool QS-200
1 x Logitech Desktop MK120, USB, DE
-------
~ 340 €


Option 1: Neuer BD-Player
Neuen BD-Player kaufen bzw. vorher testen ob es einen Unterschied macht zum aktuell vorhandenen Gerät.


Option 2: PC
Ich hatte zwieschenzeitlich überlegt ob ich nicht einfach via HDMI vom PC auf den TV/Beamer streame... dann ist mir eingefallen dass ich ja auch noch Ton brauche.. Da mein Verstärker kein Toslink oder HDMI hat, müsste ich dann nen AV-Reciever kaufen.


Option 3: HTPC
Der HTPC hat den Vorteil, dass ich weitaus mehr Speicherkapazität habe als meine ext. HDD, ich nicht eingeschränkt bin was diverse Formate angeht. Den Sound kann ich über das 2.1 System nehmen welche sich aktuell am Desktop-PC habe.
Allerdings ist die Audiowiedergabe natürlich schlechter als die aktuelle Verstärker/Boxen-Kombination aus Sony STR-DE475 und Magnat Supreme 100 Lautsprechern.

Nachteil ist ganz klar der Preis. Knapp 350 € im Gegensatz zu nem halbwegs gescheitem AV-Reciever mit HDMI und 3D-Support der bei knapp 200 € liegt.

-----
Irgenwie ist das alles Mist...
 
Zuletzt bearbeitet:

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
Kauf nen Multimediaplayer ,Dune HD oder so..-und behalte den BD Player.
Dann ist im Preislimit sogar ne Logitech Harmony noch drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

knuF

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Zuletzt bearbeitet:

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
warum nicht ein Philips? Möchte ja keine Werbung machen sondern nur erfahrungen mitteilen.

zB ich habe den philips 7600 mit einem preis von recht humane 180€. An diesem kannst du Problemlos USB Stick als auch externe Festplatten (mit externe stromversorgung) anschließen. Spielt bisher alles ab was ich ihm hingeworfen habe ;)

Hat lüfterloses Design, LAN als auch wlan-Anschluss (sogar n-Standard) und kann auch 3D Scheiben wiedergeben! Einfach mal schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

blei2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.289
hol doch einfach irgendeinen andern von den 200 zur auswahl stehenden...
ich hab schon player von lg,panasonic,phillips und samsung hier gehabt und keiner hat die probleme gemacht die du beschreibst, und auch sonst liest man eher selten bis garnichts darüber.
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
Top