[Kaufberatung] Monitor zum Arbeiten und Spiele (Dell oder LG)

Koki_87

Lt. Commander
Registriert
Juni 2007
Beiträge
1.419
Hallo Zusammen,

nachdem ich mir lange vorgenommen habe meinen Monitor zu ersetzen, ist jetzt auch an der Zeit dies in die Tat umzusetzen :)

Aktuell habe ich einen Dell U2412M und bin damit sehr zufrieden. Da ich immer mehr auch zuhause arbeitsmäßig mache, reicht mir der Monitor von der Größe nicht, ich brauche einfach mehr Platz. Ich bin Webentwickler im Backend Bereich und brauche neben der IDE auch immer einen offenen Browser. Sonstige Programme können im Hintergrund laufen und immer dann geöffnet werden, wenn sie benötigt werden (Mail, Chat, Spotify, etc)

Aktuell sieht mein Profil für einen Monitor wie folgt aus:

60% Gaming (aktuell durch Division immer noch ein bissel mehr)
35% Arbeit
5% Websurfen

Ich habe folgende Monitor Kombinationen im Auge:

2x Dell U2715H - mit Dell bin ich sehr zufrieden - die Auflösung ist für einen 27" eigentlich genau richtig, ich beide Monitore pre Daisy Chain betreiben
2x LG 27UD68P - ich habe LG Fernseher und der läuft seit 10 Jahren ohne Probleme - also eigentlich auch zufrieden, Auflösung ist gleich 4k und es ist AMD Freesync dabei

oder:

1x Dell U3415W
1x LG 34UC97C-B

Zum Spielen ist die Option der 21:9 Monitore besser - da ich auch beim Multi Monitor Setup nur mit einem spielen würde. Die Frage ist ob man mit dem großen Monitoren auch gutes Fenstermanagement benutzen kann?

Aktuell ist meine Hardware nicht 4k tauglich, aber anfang nächsten Jahres will ich sowieso ein Notebook mit Externer Grafikkarte mir holen und dann würde da auch Hardware bereit stehen für 4k Support, deshalb lasse ich den Punkt außen vor in den Überlegungen zwecks der Höheren/Niedrigeren Auflösung. Benutzt wird aber immer ein Windows 10 (Gaming) und ein Ubuntu für die Webentwicklung - da ist die Frage wie es mit der Kalibrierung gerade im Bereich Ubuntu aussieht - hat da jemand schon Erfahrung mit?

Jeder Input ist gerne gesehen - damit ich den/die richtigen Monitor(e) kaufe :) - Danke dafür schon mal
 
wär gut, erstmal deine frage zu ubuntu zu klären, bevor man hier genaueres sagen kann. vlt magst du ja einen thread hier im linux-forum eröffnen?

und welche probleme sollte es mit dem fenstermanagement bei großen monitoren geben?
 
Na Probleme mit Fenstermanagement eher nicht. Ich wollte Fragen ob man da mit so einem Großen Monitor gut klar kommt oder ob es doch besser wäre 2 Monitore zu nehmen, wenn man mit mehreren Fenstern arbeitet.

Mit Ubuntu ist eine gute Idee da direkt im Unterforum zu fragen :)
 
mit zwei 16:9 hast du in der breite mehr platz, als mit einem 21:9, dafür aber in der mitte die rahmen beider monitore. bei zwei oder vier offenen gleichgroßen fenstern ist das egal, bei drei offenen aber blöd. fragenob, "man" mit etwas klar kommt, sind immer etwas schwierig zu beantworten, da allgemeine aussagen nicht für jeden gleichermaßen zutreffen.

wenn du eh immer ein offenes browserfenster möchtest, wieso nimmst du dafür nicht den dell den du schon hast und holst dir noch nen 21:9, der dir fürs spielen lieber ist? :)

das mit der externen graka am lappy haste dir gut überlegt? vlt da auch noch mal im entsprechenden unterforum nachfragen ;)
 
Den aktuellen Monitor bekommt mein Bruder - der ist damit schon weg. Außerdem bin finde es echt sehr ätzend, wenn man 2 unterschiedliche Monitore hat (vor allem auf von der Größe). Das "regt" mich immer auf :)

Auf Arbeit habe ich jetzt auch 2 Monitore von Dell mit dem Schmalen Rand und das ist so schon echt ganz gut. Auf alle fälle wesentlich angenehmer als früher mit diesen Dicken Balken dazwischen :) Aber auch deswegen ist die Überlegung nicht mit nur einem 21:9 Monitor das zu machen, da man dann diesen Balken gar nicht mehr hat.

Die externe Graka kommt auf alle Fälle :) Das Thema verfolge ich jetzt schon ein paar Jahre und langsam kommen die Richtigen Lösungen. Die Razer Core Berichte klingen, wenn es Funktioniert, sehr gut. Ich hoffe, dass sich die Kompatibilitätsprobleme auch bald der Vergangenheit angehören. Deswegen aber auch erst in einem halben Jahr - dann sind die ersten Kinderkrankheiten behoben und man hat mehr auswahl an passenden Geräte.
 
Zurück
Oben