Kaufberatung Notebook für Student bis 1000€

Hase1994

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
13
Hallo ,

mein Bruder sucht ein Notebook für das Studium. Außer ein paar dvds und fifa 2010 spielt er eigentlich nicht. Allerdings will er sich ein vernünftiges Gerät kaufen, das auch ein paar Jahre hält, und nicht viel mehr als 2KG wiegt, kaufen. Er ist bereit bis zu 1000€ auszugeben. Er bevorzugt eine lange Akkulaufzeit und ein relativ leichtes und kleines Gerät( bis 2,5 kilo und kleiner als 15,4zoll)

danke vorab!
Ergänzung ()

Ein mattes Display, für das Arbeiten im Zug oder in der freien Natur, sollte es haben. Das hatte ich noch vergessen!
 

bs_torak

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.658
Nur wird es da leider eng mit Fifa10. Ansonsten schließe ich mich an.
Wenns doch 15" sein dürfen: T500.
Ansonsten bietet die T400er Serie die HD3470.
Ansonsten entsprechen die Geräte aber exakt deiner Anforderung.
 

Hase1994

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
13
danke für eure Antworten! Das Lenovo Notebook scheint gut bewertet worden zu sein.

Mein Bruder zeigt mir gerade das HP ProBook 5310m (VQ470EA) was haltet ihr von dem? http://www.notebooksbilliger.de/hp+probook+5310m+vq470ea

Was ist mit Marken wie Sony Vaio oder Acer?

danke vorab
 

bs_torak

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.658
Die Grafikkarte des HP ist noch schlechter und somit ungeeignet fürs Spielen.
Sony vertickt meistens untertaktete bzw. beschnittene Grafikchips und auch die Qualität hat extrem abgenommen. Auch Acer ist in der Hinsicht nicht die beste Wahl, hat sich aber gesteigert.
Von mir wirst du aber keine Empfehlung für andere Geräte hören, besonders weil dank Demopool man richtig günstig an Thinkpads kommt. ;)
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.202
Von mir bekommst du auch eine klare Empfehlung für ein ThinkPad und ein klares nein zu Acer, Asus, Samsung und Konsorten.

Bei den HPs solltest du nach ProBooks oder EliteBooks ausschau halten, da die Demopoolmäßig aber sehr schlecht aufgestellt sind, wirst du nicht viel günstiger kommen als bei einem ThinkPad von www.nbwn.de.
Welches ThinkPad du davon nimmst, solltest du anhand deiner Bedürfnisse auswählen, empfehlen kann ich eigentlich alle, allerdings die L-/SL- und Edge-Serie nur bedingt, wenn dein Budget sehr beschränkt ist.
 
Top