Kein Zugriff auf Modem D-Link-DSL-321B-Modem-ADSL2

hardblogger

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass ich nicht wie im Manual beschrieben unter 192.168.1.1 auf das Modem zugreifen kann, wenn ich mich mit meinem Rechner direkt dort ran hänge.
Auch ein Reset hat keine Besserung gebracht.

Folgendes wird vermeldet, wenn ich mich per kabel direkt ans modem hänge





hier noch das Handbuch des teils

ftp://ftp.dlink.de/dsl/dsl-321b/documentation/DSL-321B_man_de_Handbuch.pdf



Hat jemand eine Idee, wie ich da drauf komme?

danke!
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.428
Das ist kein Router sonden nur ein simples Modem

du mußt zum herstellen einer Verbindung noch SW installieren bzw eine neue Verbindung erstmal einrichten
 

Teknicida

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
464
na dann solltest Du Deinem Netzwerkadapter auch ne IP verpassen.

z.B. 192.168.1.10

Gateway und DNS Brauchst du nicht angeben

Links auf Adaptereinstellungen und in den Eigenschaften der Netzwerkkarte konfigurieren

Aber eigentlich brauchste da nicht drauf.....anstecken und fertig

Gruß

@ über mir

Das Teil kann noch bissl mehr wie nur Modem und es hat auch eine Weboberfläche.
 

3murmeln

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
738
Probiers mal so:
- Lan-Verbindung anklicken
- Knopf "Eigenschaften" links wählen
- in der Liste "Internet Protokoll v4" wählen
- rechts Knopf "Eigenschaften" wählen
- auf "Benutze folgende IP-Adresse" stellen
- IP: 192.168.1.2
- Subnetz: 255.255.255.0
- alles mit OK bestätigen

Dann solltest Du auch auf den Router kommen. Nach einstellen des Routers evtl. im "Internet Protokoll v4" die Eigenschaft wieder auf "IP automatisch" und "DNS Adresse automatisch" zurück stellen.
 

niemandBF

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
51
@Chemnitzer
Trotzdem sollte er drauf Zugreifen können.
Mach doch mal "ipconfig -all" vielleicht ist es eine andere IP als die 192.168.1.1
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.075
Wie schaut deine Konfiguration normalerweise aus, hängt da normalerweise noch ein anderes Gerät zwischen dem Modem und dem PC ?.

Das Modem scheint kein DHCP zu machen, somit muss beim Computer eine IP-Adresse eingestellt werden (siehe Beitrag von 3murmeln).
 

hardblogger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
normalerweise hängt ein TP Link WR1043ND dazwischen.
Da der schon die 192.168.1.1 hat, lande ich aber immer auf dessen interface, wenn ich das dlink modem erreichen will...


Ausgangsproblem ist, dass ich mehrere Rechner am Router zu hängen habe, aber einer jedes mal, wenn ich ihn neu starte so tut, als sei kein Netzwerkkabel angeschlossen.
Da wollte ich mal schauen, ob DHCP des modems vielleicht noch an ist, und in Kombination mit dem DHCP des Routers Probleme macht...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930
Da wollte ich mal schauen, ob DHCP des modems vielleicht noch an ist, und in Kombination mit dem DHCP des Routers Probleme macht...
Wenn das Modem an die WAN-Buchse des TP-Links angeschlossen ist, wird das keine Probleme machen

Ausgangsproblem ist, dass ich mehrere Rechner am Router zu hängen habe, aber einer jedes mal, wenn ich ihn neu starte so tut, als sei kein Netzwerkkabel angeschlossen.
Erklär das mal bitte etwas ausführlicher: Warum startest du regelmäßig neu? Wie längt hält der Zustand "Netzwerkkabel nicht angeschlossen" nach dem Reset an?
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.075
Da dein Computer beim Direkt-Anschluß an das Modem keine IP-Adresse zugewiesen bekommt, sollte DHCP auf dem Modem eigentlich ausgeschalten sein.

Du kommst aber im jedem Falle auf das Modem wenn du den Computer direkt anschließt und so wie 3murmeln geschrieben hat dem Computer manuell eine IP-Adresse gibst.
 

Teknicida

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
464
dann häng dich direkt mit Kabel an das Modem (also nicht über den TP-Link gehen)
wenn das Teil nur als Modem angeschlossen ist, wird die IP auf dem Modem abgeschaltet.

Für direkten Zugriff musst Du Dich per Kabel direkt draufhängen
 

hardblogger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
@teknicida
ich habe es ja per kabel versucht, mit o.g. problem...

@t-6
ich meine, wenn ich den rechner starte.
Meine bisherige Lösung ist dann, erstmal das Kabel des Routers zu ziehen, danach ist die Verbindung da.
Nichtmal die LED am Router leuchtet für den Port, an dem besagter Rechner hängt.
Andere Rechner machen dieses Problem nicht. Ports habe ich auch schon mal gewechselt, ist egal, wo der Rechner dran hängt...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930
Klingt ein wenig nach Einstellungssache der Netzwerkkarte, Energiespareinstellungen o.Ä. (NIC erkennt das eingesteckte Netzwerkkabel nicht weil im "Schlafzustand" etc.)
Was für ein Mainboard hast du?
 

hardblogger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
Ich habe ein ASUS P7P55D motherboard.
Hatte vorher einen alice router, und den dann gegen diese modem/routerkomo getauscht.
geändert habe ich an den einstellungen der Netzwerkkarte nichts.
Das es eher am Rechner denn am Router hängt war auch meine erste Vermutung, aber ich muss zugeben, dass ich nicht wüsste, welche Einstellung es sein könnte, und die Win7 Oberfläche an dieser stelle nicht wirklich leicht zu überschauen ist...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930
Schau dazu mal in die Treibereinstellungen der Netzwerkkarte: Gerätemanager -> Netzwerkadapter -> Rechtsklick Realtek (o.Ä.) -> Eigenschaften -> Tab Erweitert
Dort ist eine Liste mit Eigenschaften zu finden. Bei meiner Realtek-Karte gibt es bspw. Optionen wie "Energy Efficient Ethernet", "Green Ethernet" oder "PCIe autom. deaktivieren". Wenn diese Optionen oder ähnliche bei dir vorhanden sind, dann deaktiviere diese probehalber alle mal.

Weitere, ähnliche Optionen: Im BIOS der Punkt "EuP Ready" im "Power Menu", ggf. deaktivieren.

edit: Passiert das wenn du den PC komplett hochfährst oder nur wenn du aus einem Energiesparmodus (StandBy oder Ruhezustand) startest?

edit2: Zusätzliche Option: Im Tab Energieverwaltung das Häkchen bei Computer kann das Gerät ausschalten um Energie zu sparen rausnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hardblogger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
Bei Ruhezustand und standby passiert das selbe.

Die Optionen habe ich mir mal angesehen, aber außer "green ethernet" und der möglichkeit, das gerät auszuschalten ist mir nichts aufgefallen, was stören könnte. vieles ist aber auch kryptisch nichtssagend.
fällt euch noch was auf?




edit: BIOS Option hats auch nicht gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930
Green Ethernet wäre halt eine der Optionen, die probehalber ausgeschaltet werden können. Und halt im Tab Energieverwaltung im selben Menü das Häkchen rausmachen.

edit: Ganz stumpf gefragt, sind die Treiber denn aktuell? Und BIOS?
 
Zuletzt bearbeitet:

hardblogger

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
654
Green ethernet, kann gerat ausschalten und im BIOS die EuP Ready Option deaktiviert - ohne Erfolg.

Treiber und BIOS habe ich schon ein Weilchen nicht überprüft. Die Windows Suche nach Treibern wirft zumindest nichts neues aus.

Es war eben nur so Auffällig, dass das Problem mit dem Alice Router nie auftrat und direkt beim Wechsel auf den TPlink und das dlink modem los ging, dass ich ertmal keine alten Treiber inm Verdacht hatte...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.930
Mh-mh! Versuchs noch mal mit dem BIOS-Update. Oder vorher erst mal mit einem bloßen CMOS-Reset.
Stumpfes "Deaktivieren/Aktivieren" schon ausprobiert?

edit: Firewall ebenfalls mal probehalber abgeschaltet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top