Keine Treiber mehr nach Windows- und CMOS-Reset

Champo

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Da ich jetzt absolut verzweifelt bin, habe ich mich nun endlich dafür entschieden, auf einem Forum nach Hilfe zu fragen:

Hier erstmal die Vorgeschichte (evtl. relevant):
Ich habe schon etwas länger Probleme mit meinem PC. Ständige Abstürze, viel Probleme mit Festplatten,... Vor einiger Zeit also, habe ich beschlossen mein System (Windows 10) zurück zusetzen.
Beim Zurücksetzten war ein etwas kleineres Problem: Der Vorgang hing für rund 2 Stunden bei 99%. Ich habe nachgelesen, dass es kein Problem wäre, wenn ich diesen Vorgang nun also mit "Zwangs-Herunterfahren" beende. Stellte bis dahin auch kein Problem dar. Ich startete meinen PC wieder normal und alles funktionierte: PC lief und Windows lief und war, wie geplant, neu aufgesetzt. Ich machte mich nun also an die Installation und Einrichtung der ganzen grundlegenden Programme, u.a. Office etc.
Auf einmal hatte mein PC dann keine Verbindung mehr zum Netzwerk. Ich habe mir also nichts weiter gedacht, und einfach mal überprüft ob mein LAN-Kabel denn richtig drin steckt. Das Entfernen des Kabels gefiel meinem PC allerdings nicht wirklich und er hing sich auf und stürzte ab. Beim Neustart erwartete mich nun das auslösende Problem: Bluescreen mit der Meldung, es fehle eine wichtige Datei zum Booten von Windows 10. Erweiterte Optionen wurden nicht angezeigt, sowie kein Fehlercode. Einzig und allein der Hinweis Windows 10 doch bitte neu zu installieren.
Dies tat ich auch... Mein Bruder besitzt einen Stick mit der Windows-10-Installation, die auch ziemlich aktuell ist.
Nebenbei: Ich habe noch einen CMOS-Reset durchgeführt. Ich weiß leider nicht mehr an welcher Stelle ich dies tat. (Hoffe, dass das von der Zeit her auch unwichtig ist.)
Beim ersten Versuch hatte ich Windows installiert und der PC startete sich für die Konfiguration neu. Beim Laden der Konfiguration allerdings stürzte mein PC dann wieder ab. Ich musste nun also, glaube ich, Windows 10 erneut installieren. Schonwieder trat das Problem auf, dass es kein Netzwerk findet/keinen Zugriff aufs Internet hat. Jedoch konntw ich desmal mehr oder weniger erfolgreich Windows installieren.

Und ab dieser Stelle habe ich nun die Probleme, bei denen ich bisher zu keiner Lösung kam:
Windows 10 läuft absolut laggy, nachdem ich es hochfahre.
Beim Installieren von Windows 10 wurden keine grundlegenden Treiber installiert, wie es scheint. Ich habe kein Zugriff auf das Internet weil mein LAN-Treiber fehlt und viele andere Treiber eben auch.
Im Geräte-Manager werden 4 Dinge, wie z.B. der PCI-Datensammlungscontroller, mit dem Code 28 (bzw. mit gelbem Ausrufezeichen) angezeigt.

Dinge, die ich schon versucht habe:
  • mehrmalige Windows-Neuinstalltion (auch mit deinstallieren Treibern, in der Hoffnung, diese werden dann wieder installiert)
  • manuell Treiber installiert (auf anderen PC's heruntergeladen versteht sich) Darunter: Chipset-Treiber (Intel), LAN-Treiber (Realtek), Grafikkarten-Treiber (Nvidia),...
  • im BIOS OnBoard-LAN überprüft (war die ganze Zeit aktiviert, habe einmal deaktiviert und wieder reaktiviert)
  • vllt. noch mehr, woran ich mich jetzt gar nicht mehr daran erinnern kann...
und alles war bisher nicht annähernd eine Lösung für meine Probleme.

Hier noch meine PC-Spezifikationen:
CPU: Intel Pentium G4560
Mb: ASRock H110M-HDS
Seriennummer: 69M0XB274406
RAM:1x8gb
GraKa: KFA2 Nvidia GeForce GTX1050 2gb
Festplatten: 2x 128gb SSD (davon ist eine meine System-Festplatte)
1x 250gb HDD
1x 500gb HDD

Danke für eure Hilfe und für's durchlesen...
 

kardan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38
du musst irgendwie dein BIOS aktualisiren und Noch mal probieren, vielleicht hast du Glück.
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
557
Ich würde einmal die 2. nicht benötigte SSD abhängen.

Bios resetten und optimized defaults im Bios laden, prüfen ob es was gebracht hat.

Wenn nicht
Win10 neu installieren, aber am Beginn des Installationsvorgangs alle Partitionen der Win10 SSD löschen und die Installation auf der dann "jungfräulichen" SSD starten.
 

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.374
Wenn vorher und nachher Probleme vorliegen und der Rechner beim abziehen des Netzwerkkabels einen Bluescreen bekommt, dann würde ich mir eher Gedanke um eine defekte Hardware machen.

Ich würde mit einem Minimalsetup starten (nur Systemlaufwerk, keine GPU, wenn möglich), alle BIOS und Firmwares auf neuesten Stand bringen und die Hardware prüfen (SMART-Werte der Laufwerke z.B.).
 

Champo

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Also:
Nachdem ich ein BIOS Update (war schon das zweite mal btw) und ich den Rat befolgt habe und alle Festplatten außer meine 2. SSD abgesteckt habe funktioniert jetzt immerhin mein Internet. Danke

Also kurz noch zur Erläuterung für andere:
BIOS Update sollte sich von selber erklären.
Ich habe sonst immer eine andere SSD fürs System benutzt. Habe diesmal meine 2. SSD dafür genommen (komplett formatiert) und alle anderen abgesteckt. Windows 10 drauf, LAN-kabel rein, und welch ein Wunder - mein Internet funktionierte!

Werde jetzt Grafikkarten-Treiber etc. wieder manuell installieren müssen, aber mit Internet stellt das nun auch weniger ein Problem dar. Außerdem werde ich die Hardware vorsichtshalber trotzdem nochmal auf Fehler testen.


Ich danke den Ratschlägen und ich hoffe das andere auch Glück haben wie ich!
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
557
Mei Ratschlag war alle Partitionen auf der SSD zu löschen damit die komplette SSD als gesamtes nicht zugeordnet ist, Windows partitioniert sich dann die SSD selbst. Formatieren ist nicht dasselbe da bleiben die alten Partitionen erhalten.
Wenn alles läuft und installiert ist kannst du die zusätzlichen Laufwerke anschliessen.

Aber wenn jetzt alles klappt ist es auch OK.
 
Top