Kernel 4.20 für Spectre V2

P4-Freak

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.017
Hallo Leute,

ich nutze aktuell Mint 19.1 und habe hier den 4.15 Kernel installiert. Jetzt hab ich gelesen, das mit dem 4.20 Kernel der Spectre V2 Schutz so gut wie vollständig ist und ohne perfermance einbußen funktionieren soll. Mit dem integrierten Kernel update von Mint wird mir aber nur der 4.18 Kernel angezeigt. Wenn ich UKUU installiere, sehe ich aber den 4.20er Mainlaine Kernel. Kann man jetzt ohne bedenken den neuen installieren oder sollte man eher abwarten? Gibt es ein toll, das überprüft, wie sehr man gegen solche Attacken geschützt ist?
 

r34ln00b

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.029
Es gibt inSpectre, aber ich weiß nicht, wie "aktuell" das Tool ist. Letzte Aktualisierung ist laut Computerbase-Download-Datenbank der 11.04.2018.

Falls Linux Mint immer noch auf die Pakete/Quellen von Ubuntu aufbaut, so meine ich (falls es keine Änderung gegeben hat), dass Linux Mint nur im Sonderfall einen Kernel anbietet, der sich nicht von den Ubuntu-Kerneln ableitet. Das heißt, solange nicht Ubuntu einen 4.20 Kernel anbietet, so lange bietet auch Linux Mint keinen 4.20 Kernel an.
Du kannst natürlich den Kernel selbst backen, aber dabei verzichtest du auf die Updates, welche die Linux Mint für den jeweiligen Kernel anbietet und jegliche Anpassungen oder Konfigurationen, welche Ubuntu oder Linux Mint auf den Kernel anwenden. Ergo: Du musst deinen selbst gebackenen Kernel selbst pflegen und Aktualisierungen selbst erneut backen und einpflegen.
 

P4-Freak

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.017
danke für die Info. Da ich Linux nutze, wollte ich wissen ob es auch für Linux so ein tool oder Befehl gibt, um es zu testen.
 

Bagbag

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.149
Klar, Mainline Kernel installieren geht natürlich und sollte in der Regel keine Probleme verursachen. Worauf du jedoch achten solltest sind Kernel-Module, die nur mit einer bestimmten Version funktionieren - das sind meist proprietäre.

Hiermit kannst du das testen: https://github.com/speed47/spectre-meltdown-checker
 

Ratz_Fatz

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
990
Das Programm spectre-meltdown-checker sollte in den Paketquellen enthalten sein oder? Zumindest in Debian Sid / Debian Stretch-Backports ist das enthalten.
 
K

Klanac

Gast
Über dieses UKUU Tool hat ein Freund 4.20 auf 19.1 aufgespielt und keinerlei Probleme.
Der Updater wird es sicherlich bekommen, dauert aber immer ein paar Tage länger.
 
Top