Test Kindle Paperwhite 2018 im Test: Mit Wasserschutz und Audible wieder vorne mit dabei

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.321
#1
tl;dr: Keinen E-Book-Reader verkauft Amazon so gut wie den Paperwhite. Nach drei Jahren hat der Konzern den Verkaufsschlager jetzt einer Generalüberholung unterzogen. Damit kommen Merkmale des Oasis 2 wie Wasserschutz und Audible-Hörbücher per Bluetooth ins 6-Zoll-Segment. Das Resultat überzeugt zum Preis ab 119 Euro im Test.

Zum Test: Kindle Paperwhite 2018 im Test: Mit Wasserschutz und Audible wieder vorne mit dabei
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.321
#3
Bin ich bei iOS auf einen Streamingdienst festgelegt?
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.239
#5
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit in den Text rein zu zoomen bzw. ihn Bildschirmfüllend anzuzeigen?

Ich habe mir jetzt einige Mangas drauf geladen. Leider haben die sehr viel weißen Rand.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
530
#6
Oder um es genauer zusagen, man ist begrenzt auf das jeweilige Ökosystem.
Das ist man aber immer. Mit Android bin ich auch auf Android-Apps beschränkt. Bei Windows auf Programme, die mit der aktuellen Windowsversion kompatibel sind. Selbst mit einem PC im Allgemeinen bin ich erstmal auf x86 Code beschränkt, wenn man nicht emulieren will. Irgendwo muss man halt die Grenze ziehen, was akzeptabel ist. iOS mit seinen unzähligen Apps würde ich da schon dezent anders bewerten als ein Gerät, das nur einen einzigen Anbieter für Hörbücher bietet.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.321
#7
@lolololol
Nur habe ich dort zumindest eine Auswahl Es bleibt auch die Frage, ob der Betreiber des App Stores die Auswahl künstlich einschränkt oder ob mancher Dienst überhaupt nicht auf der Plattform vertreten sein will.

Die andere Sache ist aber die: Bei PocketBook kann ich z.B. normale MP3-Dateien abspielen - da bin ich eben an gar keinen Dienst gebunden.

@supermanlovers
Sind diese im PDF-Format? Dann kann ich eher POcketBook empfehlen, da vor allem das InkPad 3 - die besitzen eine Cropp-Funktion, mit dem Du die Ränder abschneiden kannst. Reinzoomen geht zwar, aber dann funktioniert das Blättern nicht mehr - man muss also erst mal wieder rauszoomen...
 

mayjestro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
367
#8
Blaulichtfilter wäre das einzige was ich an meinem PW 1.0 vermisse. Sonst nach wie vor ein spitzen Gerät!
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.583
#9
Jetzt fehlt nur noch der Blaulichtfilter und USB-C (nicht wegen Geschwindigkeit, sondern Kompatibilität).
 

Naturtrüb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
88
#10
...das Ding kann immer noch kein 5 GHz Wlan! (802.11ac) :rolleyes:

Bin eigentlich ganz selbstverständlich davon ausgegangen, daß das klappt, als ich den neuen Kindle neulich kaufte. Pustekuchen! Nur wegen dem Kindle werde ich meinen Router nicht noch im überfüllten 2,4 GHz-Band rumfunken und zusätzlich Strom verbraten lassen. Bei eBook-Käufen öffne ich jetzt immer einen Hotspot auf dem Smartphone...
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.716
#11
Habe den Oasis und den Paper2018 hier.. und finde den Oasis (erstaunlicherweise :D) nicht DOPPELT so gut (wegen des doppelten Preises). Der paperwhite hier ist schon ein schickes, leichtes Teil. Behalte trotzdem den Oasis, den PPW bekommt meine Mutter :)
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.583
#12
Nur wegen dem Kindle werde ich meinen Router nicht noch im überfüllten 2,4 GHz-Band rumfunken und zusätzlich Strom verbraten lassen.
Messe doch bitte den stromverbrauch deines Routers beim Funken im 2,4 GHz Netz und Berichte uns davon. Wifi 4? 5? BZW. AC ist eh schon wieder das alte Eisen. Mit WiFi 6 wird 2,4 Ghz wieder salonfähig. Quasi alle IOT Geräte (WLAN Steckdosen usw.) funken auf 2,4 Ghz weil es viel stromsparender und von der Reichweite viel besser ist als 5 GHz. Für die paar Kb die so ein eBook hat braucht man keine 1600 mbit/s
 

crossblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
260
#13
Ich habe den alten Paperwhite immer auf reisen dabei gehabt und auch zuhause sehr viel damit gelesen. Gerade durch die lange Laufzeit und das geringe Gewicht im vergleich zum Tablett Den Blaulichtfilter habe ich ehrlich gesagt noch nicht vermisst.
Die Audible Integration kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen werde es aber sicher mal probieren.

Nach dem Test steht für mich fest, dass ich mir bei der Cyber Monday Woche wohl einen holen werde. (ich rechne aus Erfahrung mit 40-50€ Rabatt) so das der Große mit 32GB Speicher um die 100€ zu haben sein wird ;)
 

stevefrogs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
323
#15
Etwas mehr Geschwindigkeit hätten sie dem Paperwhite schon spendieren dürfen. Ist eigentlich der einzig wirkliche Kritikpunkt an meinem Paperwhite (2015), sonst ist alles wie erwartet.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
842
#16
Beim baden der Wasserdampf ist kein Problem?

Nativ Epub ist das was mich aber interessiert... das wäre ein Traum und für mich auch ein Argument weiter auf Kindle zu setzen.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.716
#17
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.107
#18
Bin ich bei iOS auf einen Streamingdienst festgelegt?
Der Vergleich passt nicht. Ein iPhone / iPad basiert auf Apps. Die Integration eines Streamingdienstes wird über die Installation der App via des Apple App-Stores realisiert. Damit ist es eher das Pendant zum Buch auf dem Kindle. Und bei der Installation bist du gebunden an den App-Store von Apple und kannst jetzt nicht den Google Play-Store integrieren (es geht ums prinzip. dass das schon Softwareseitig gar nicht geht die Google Apps zu installieren ist mir klar) um von dort die Apps zu beziehen weil dir die Preise im Appstore nicht passen oder das DRM.
 

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
470
#19
Bin da nicht ganz versiert, kann ich hier auch einfach EPUB Bücher übertragen und dann einfach lesen?

Oder muss ich hier dann irgendeine Art von Jailbreak dafür installieren?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.107
#20
@lolololol
Die andere Sache ist aber die: Bei PocketBook kann ich z.B. normale MP3-Dateien abspielen - da bin ich eben an gar keinen Dienst gebunden.
Da sind wir dem Kern des ganzen doch schon eher auf der Spur - was mir eigentlich von Anfang an klar war ;).
Es geht nicht drum dass man nicht auch andere Quellen in Form anderer Streaming-Anbieter bereitstellt, sondern dass man nicht einfach alles was man sich so in seinen torrents gezogen hat abspielen kann (ich weiß im zweifel auch einfach schon als CD hat und diese einfach überspielen will) :evillol:.

Und nein ich hab dagegen nichts, meine Leitung glüht ständig, aber ich sehe das als gutes recht jedes Herstellers an, auf seinen Geräten nur die eigene Software bereitzustellen und bevorzuge nur eine Gleichbehandlung bei der Bewertung.
 
Top