Kleine NTFS Festplatte - BlueScreen, hängt beim booten, bad sector, S.M.A.R.T. Error

HerrAbisZ

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.261

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
HerrAbisZ, es geht doch nur darum ein Live Linux wie Knoppix zu booten um die HDD klonen zu können. Wieso dies bei dem Board nicht klappt, verstehe ich aber nicht. Da müsste man vermutlich vor Ort sein, um den Fehler zu finden.
 

HerrAbisZ

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.261
Was glaubst du von was ich schon mehrmals geschrieben habe ?
 

Kroggi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
19
@Holt
Ich schätze deine Meinung und Beratung sehr.
Was meinst du denn nun? Soll ich einfach loslegen an meinem Laptop (siehe letzer Post von mir) oder nicht?
Ich habe nun ja wirklich ausreichend Information angegeben und warte quasie auf eine eindeutige Bestätigung.. oder ebend nicht ala: ''Ja - sie können den Vorgang am Laptop starten -oder- Nein- das wäre Unvorteilhaft weil.etc.''
Falls Du für ''JA'' plädierst gäbe es dann noch eine letzte Frage zu klären - und zwar bezüglich des Befehls unter KNOPPIX da ich auf unterschiedlichen Seiten unterschiedliche Befehle gefunden habe:

> dd_rescue -A /[dev/Quell-Laufwerk] /media/[Ziel-Laufwerk]/disk.img
(erzeugt ein Abbild der gesamten Festplatte, womit Sie in jedem Fall eine Kopie sämtlicher Festplattendaten erhalten.)

> ddrescue -f /[dev/Quell-Laufwerk] /[dev/Ziel-Laufwerk] /home/users/knoppix/Desktop/log0.log
(???)

> ddrescue -f -R /[dev/Quell-Laufwerk] /[dev/Ziel-Laufwerk] /home/users/knoppix/Desktop/log0.log
(Rückwärts auslesen)

> sudo ddrescue -n -v /[dev/Quell-Laufwerk] /[dev/Ziel-Laufwerk] /media/[ein_usb_stick]/rettung.log
(???)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
dd_rescue -A /[dev/Quell-Laufwerk] /media/[Ziel-Laufwerk]/disk.img

Würde ein Image erzeugen, aber kannst Du danach dann das Recovertool auf das Image anwenden? Dafür verliert man dann aber die Daten auf der Zielplatte. ddrescue muss man ohne _ schreiben und bei Linux werden Groß- und Kleinbuchstaben unterschieden, da muss man also auch genau sein.

ddrescue -f /[dev/Quell-Laufwerk] /[dev/Ziel-Laufwerk] /home/users/knoppix/Desktop/log0.log
Die letzte Datei ist die log Datein, ob Du die da auf den Desktop oder nach /tmp packst, musst Du schauen, von DVD gebootet dürfte nicht alle Verzeichnisse beschreibbar sein.

Rückwärts auslesen bedeutet, dass man von den höchsten LBAs statt bei LBA0 anfängt. Du solltest Dir wirklich Hilfe holen, da Du Dich offenbar überhaupt nicht mit Linux auszukennen scheinst.
 

Kroggi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
19
Ich interpretiere dies als ein ''Nein''...
Ja, das ist das erste mal das ich mit Linux arbeite.. aber ich ging davon aus das dies erlernbar ist und ich im Idealfall einfach einem Protokoll folge.. dem scheint nicht so zu sein... ich bin wirklich erstaunt und frustriert.

Wo ich mir jetzt Hilfe in physischer Form her holen soll weiss ich auch nicht.. meine Persöhnlichen Daten hier zu veröffentlichen kommt für mich nicht in Frage was jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand nachvollziehen sollte können...
..sieht so aus als ob ich auf Verlorenem Posten stehe...:pcangry:
Ergänzung ()

Würde ein Image erzeugen, aber kannst Du danach dann das Recovertool auf das Image anwenden? Dafür verliert man dann aber die Daten auf der Zielplatte.
Was ist damit eigentlich gemeint? Ich hatte ja schon innerhalb dieses Threads 3 mal erwähnt das ich zwei komplett neue Festplatten hier habe ergo sind dort keine Daten drauf... oder etwa doch per werk? (stichwort Master Boot Sektor - und würde der verloren gehen?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Top