kleine Probleme ASRock Extreme3 870

Boa-P

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
Hallo,

bin auf anraten eines Freundes hier gelandet und habe auch gleich mal eine Frage.
gestern habe ich meinen ersten Eigenbau getätigt und es hat auch alles geklappt.

System:

Mobo: ASRock Extreme3 870
Graka: ASUS hd 6950 2gb
CPU: X6 1090t
RAM: Kingston
Platte: WD 500gB

sollte denke ich reichen.

so und ich habe ihn dann angemacht und alles läuft soweit auch,
nur habe ich das Problem das wenn er mal nen Neustart machen soll oder Resetet wird,
einer dieser 3 Debug Codes auf dem Dr. Debug Angezeigt wird:

0C = detects a presence of a keyboaard in kbc port
13 = early POST initialization of chipset registers
38 = initialzes different devices trough DIM

ansonsten läuft das System stabil, Win7 ist auch schon drauf und jetzt wollte ich
das halt mit den Codes behoben haben bevor ich weiter installiere.

was kann ich denn machen um diese "Code-Fehler" zubeheben?

mfg Boa-Pinta
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
naja also noch wäre ja ein umtausch denke ich drin;)
habe die Teile ja noch keine Woche, sondern erst 1 Tag.
was würdest Ihr mir den empfehlen?

obwohl ich reichlich wenig bock hab jetzt nochmal zu warten:(
und die Bewertungen für das Mobo sehr gut sind.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
> Wer ASrock kauft, ist selbst schuld... Hättest du dich mal besser mit deiner Rechnerzusammenstellung schon ans Forum gewandt ;-)...

Wer keine Ahnung hat, sollte nicht sinnlos irgendwelche Threads zuflamen, Danke.

Ansonsten sollte der TE mal die Forensuche benutzen, ich meine, es gab n paar Threads, wo der Dr. Debug Probleme mit den Energieeinstellungen gemacht hat.

Neuestes BIOS drauf?
 
M

Mightydax

Gast
Ist ja wieder lustig wie hier veralgemeinert wird. Laut Tests sind die Extreme3 Boards nicht schlecht,wir reden ja nicht von den Einstiegsboards...
 
M

miac

Gast
So, zur Sache:

die Codes sind nur für den Bootvorgang relevant. Danach übernimmt Windows und ersetzt so ziemlich komplett das BIOS. Bei mir (allerdings X58 EXtreme3) ist die Anzeige nach dem Boot aus Hibernation aus.

Ich starte mal neu, mal sehen was dann stehen bleibt.
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
Zitat von chriss_msi:
Ansonsten sollte der TE mal die Forensuche benutzen, ich meine, es gab n paar Threads, wo der Dr. Debug Probleme mit den Energieeinstellungen gemacht hat.

Neuestes BIOS drauf?

okey werd ich mal machen.
Aber vom BIOS updaten wurde mir erstmal abgeraten, weil
das System ansich ja stabil läuft,
nur bei Neustart und Reset net.

@miac
wenn ich Ihn "normal" also aus dem ausgeschaltetem zustand hochfahre ist die anzeige auch nach 1 min oder so aus und alles läuft.
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
@ Chris_DNAcrap ach nee, msi...

N Bekannter von mir arbeitet bei Hardwareversand, und der sagt, dass in der Regel 25% der Boards zurückgehen, und das halte ich für einen enormen Prozentsatz.

Deswegen nichts von wegen zuflamen, und bitte :)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
20.114
Habe auch schon mittlerweile etliche ASRock-Boards verbaut.
Die sind in Sachen Ausstattung und Design, preisgleichen, ASUS oder Gigabyte-Boards vorraus!
Und das sagt einer der eigtl. auch immer was gegen ASRock hatte ;)
 
M

miac

Gast
Mist, hatte vergessen, das ich grad ein Video codiere. Kann also gerade nicht neu starten.

Also ein BIOS Update würde ich an deiner Stelle machen, wenn das neue BIOS nicht nur Erkennung neuer CPU's oder sowas beinhaltet.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
> okey werd ich mal machen.
Aber vom BIOS updaten wurde mir erstmal abgeraten, weil
das System ansich ja stabil läuft,
nur bei Neustart und Reset net.

Also läuft das System ja nicht 100% stabil ^^ Hast du die Rev. 2.0? Dann gibts kein Update, bei der alten Rev schon.

Ansonsten liest man in anderen, englischen Forum oft Probleme mit Dr. Debug, wenn man OC betreibt. Da bei dir das System aber erst 1 Tag alt ist, gehe ich nicht von aus, dass du OC schon gemacht hast ^^

Ist denn UCC aktiv oder nicht?
Ergänzung ()

>@ Chris_DNAcrap ach nee, msi...
N Bekannter von mir arbeitet bei Hardwareversand, und der sagt, dass in der Regel 25% der Boards zurückgehen, und das halte ich für einen enormen Prozentsatz.
Deswegen nichts von wegen zuflamen, und bitte

Und n Bekannter von mir arbeitet dort und dort ;) Ich bewerte und analysiere in erster Linie meine Erfahrungswerte und die sagen mir, dass sich ASRock mittlerweile deutlich vor ASUS und Gigabyte befindet ;)

Ich wollte mit meinem Post eg nur ausdrücken, dass man sich bitte am Thema beteiligen soll und nicht nur FanBoy sein soll ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miac

Gast
Zitat von miac:
die Codes sind nur für den Bootvorgang relevant. Danach übernimmt Windows und ersetzt so ziemlich komplett das BIOS.

Also, ich wollte damit sagen, das wenn du keine Fehler im Windows Gerätemanager siehst, das dann auch keine da sind.

Ich glaube, Du denkst eventuell, diese Zahlen sind Fehlermeldungen. Das stimmt so nicht. Das sich Checkpoints, bei dem das BIOS die Hardware testet bzw. Vorgänge protokolliert.

Andere BIOS Versionen, die diese Anzeige nicht auf dem Board haben, blenden diese Checkpoints häufig direkt auf den Bildschirm ein.
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
okey dann werd ich gleich mal schauen was für eine rev ich habe,
und gucken ob ich das updaten kann, ich poste das denn hier bevor ich das mache,
denn mir wurde gesagt sonst kann man damit sein ganzes Mobo schrotten:(

Und was ist UCC?
Hab das Ding zwar sauber (was mich mächtig stolz macht) zusammengebaut,
aber ganz soviel Ahnung vom drum herum habe ich noch net;)

achso und Übertakten mach ich net, weil ich da Ahnung wie 1 Meter Feldweg habe:freaky:

edit: also zu der rev hab ich erstmal nix gefunden,
http://www.alternate.de/html/solrSe...detail&link=solrSearch/listing.productDetails
das board habe ich gekauft

edit2:
hab mal nach geguckt und das aktuellste bios ist drauf.

edit3:
ucc ist nicht an und ich werds auch erstmal auslassen,
denn ich denke das hat damit relativ wenig zu tun.

so edit:4

hab jetz folgende beobachtung gemacht:

erst kommt der code 13 -> reset
dann 20 -> reset
dann 38 -> entweder bleibt er hängen oder startet durch.

aber wenn er zum beispiel komplett startet dann durchläuft er ja auch die punkte bei denen er zuerst immer hängen bleibt.

im bios ist der boot guard counter auf 3 gesetzt, ich denke das hat damit was zu tun.
wenn ich den nun auf 1 oder so setze könnte das das problem lösen?
denn im gerätemanager stimmt alles und auch sonst läuft alles;)

was kann ich eigentlich ändern damit der direkt "durch"bootet und net mir mein system anzeigt und nen countdown von 10 ansetzt? und dann erst weiter bootet?
Ergänzung ()

keiner ne idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
20.114
Hm.... was für ein Netzteil hast du denn genau drinnen ?
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
PSU Netzteil 530W be quiet! Pure Power L7 80+
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Jetzt muss ich aber doch nochmal genau nachfragen: Wenn du dann den Neustart gemacht hast und einer der Codes wird angezeigt, bleibt das System dann komplett stehen, also freeze, oder bootet es dann normal durch? Letzteres wäre eg völlig normal ^^
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
also dann bleibt der bildschirm schwarz bzw. geht in energiepsarmodus, und der rechner bootet net weiter.

aber wenn ich dann 3 mal resetet habe, also quasi allle 3 codes durchlaufen haben, bootet er ganz normal durch.

das komisch wie gesagt ist, das wenn er dann normal bootet die checkpoints auch durchläuft aber halt net hängen bleibt, bei eben diesen wo er vorher hängen geblieben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Wie sehen im BIOS denn folgende Einstellungen aus?

OC Tweaker
-> CPU-Configuration
-> ASRock UCC und Core Active Control

-> DRam-Configuration
-> Command Rate 1N oder 2N?

Advanced
-> CPU-Configuration
-> Cool n Quiet mal testweise deaktivieren
-> Enhanced Halt State auch mal deaktivieren

-> ACPI-Configuration
-> ACPI HPET Table aktiviert?
 

Boa-P

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
885
werd ich alles mal nachschauen,
bin leider gerade net zuhause und kann erst heute abend posten wie
die einstellungen aussehen,
aber ich meld mich sobal ich es weiß.
Ergänzung ()

so kann gleich gucken, bin grad zuhause,
also online bitte bleiben ;)
Ergänzung ()

so folgende einstellunge hat das bios atm:

OC Tweaker
cpu config:
UCC - disable
core active control - disable


DRAN-Config: (hab ich net gefunden)
memory clocking - auto
DRAM voltage - 1,645v


advanced
cpu config:
cool n quiet - enable
enchanced halt state - disable
ACPI-config:
ACPI HPET table - enable
Ergänzung ()

einen neuen code gehabt
20 = Relocate System Management Interrupt vector for all CPUs in the system.
Ergänzung ()

hab hier folgendes gefunden:
http://www.asrock.com/mb/memory/870 Extreme3.pdf

wenn man da auf der tweiten seite guckt und diesen speciher hier nimmt:
2GB Kingston KVR1333D3N9/2G DS Elpida J1108BASE-DJ-E

dann solte das meiner sein,
allerdings habe ich mal einen ausgebaut und nach geguckt und ich habe anstatt eines "E" hinten ein "F" und anstatt "BASE", "BSFA" oder so.

kann man daraus schließen das es der falsche ram ist???
Ergänzung ()

so also am RAM denke ich liegt es nicht,
hab memtest rüber laufen lassen und aales ist okey soweit,
ich hab jetzt auch schon mal über eine stunde dow2 laufen lassen,
und da läuft auch alles prima bestens,
kommt mir so vor als wenn der sich beim start "einfach" nur verschluckt,
an was auch immer.
Ergänzung ()

Problem gelöst

es ist wirklich ein unding, und es tut mir wirkich leid:(,
das ich da net schon früher drauf gekommen bin,
als ich eben im heft ein wenig geblättert habe (vom Mobo), ist mir aufgefallen das ein paar optionen im BIOS nicht auf dem "default" status wie im heft beschrieben waren,
obwohl ich sie noch nie angefasst habe.

lange rede kurzer sinn,
hab einfach mal im dem bios gesagt mach mal alles auf defautl,
und siehe da optionen die ich noch nie berührt habe, haben sich geändert,
ich dnek mir so: "das kanns doch net gewesen sein?!?"

aber ganz im ernst das wars, sprich ich habe ein mobo bekommen, das net "defautl" sondern irgendwie "anders" eingestellt ausgeliefert wurde.

naja aufjedenfall resetet und bootet der jetzt wie er soll und alles ist schick und
ich will mich an dieser stelle sehr für euer hilfe und arbeit danken:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top