Test Klipsch T5 II True Wireless Sport McLaren Edition im Test: Hervorragender Klang und IP67-Ladecase mit Kristallen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.015

g0dy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
286
Stolzer Preis, aber die Qualität und die Finessen (Ladecase) relativieren das mMn sofort.
Habe Lautsprecher von Klipsch zu Hause und muss sagen, dass mich die Qualität überzeugt.
Da reicht mein Teufel Zwei-System nicht hin, obwohl der Preis in ähnlichen Regionen unterwegs war.

Einzig das Branding der In-Ears gefällt mir persönlich nicht, aber das ist Geschmackssache :)

Danke für den Test Frank!
 

M@tze

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.332
Da hat man sich ja wirklich mal schöne Detaillösungen einfallen lassen, um das Produkt abzusetzen. Was bei mir aber, wie bei jedem anderen Produkt mit diesem Manko, sofort zum Ausschlusskriterium führt, ist leider die Größe des Ladecase.

InEars sind allgemein (für mich) so praktisch, weil ich seitdem nie mehr auf der Straße oder unterwegs bei einem Anruf mein iPhone rauskramen musste und dann die ganze Zeit gehandicapt (nur noch eine Hand frei, das Telefon am Ohr) rumlaufen musste. Ladecase aus der Hosentasche, einen oder beide InEar rein und ich kann entspannt telefonieren, habe die Hände frei, usw. - aber eben nur wenn ich sie ständig dabei habe. Hier muss ich mir schon wieder überlegen, wie ich sie transportiere, im Zweifelsfall habe ich sie sicher mal wieder zu Hause liegen. Ein Ladecase in Größe wie bei den AirPods, kann auch gerne was anderes als Apple sein - mir geht es nur um die Größe, und ich kann das in jeder Hosentasche unterbringen. Ob, Jeans, Anzug oder Shorts - egal.
 

Khalinor

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.087
Naja, letztendlich zahlt man 50€ für den Namen McLaren.
Die normalen T5 II True Wireless Sport (mit den selben Eigenschaften des Case) sind für 229€ zu bekommen.
Link

@M@tze Gibt auch noch die normalen T5 II dann allerdings mit Einschränkungen beim Case.
Link
 
Zuletzt bearbeitet:

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.955
@Khalinor
Ansonsten absolut identisch bzgl. Material und Staubschutz? Dann wären die 229€ in der Tat als "günstig" zu bezeichnen.
 

Khalinor

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.087

Mendokusaay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
97
Puh ^^
Hänge immer noch mit Kabel an der Funke!
Habe vor 2 Jahren Dicke Beats Kopfhörer bekommen mit Bluetooth aber der Bügel hatte sich vor einer Zeit verabschiedet.

So bin ich wieder bei InEar mit Kabel gelandet und verwende auch aktuell die Teufel Move Pro.
Absolut schicke Verarbeitung samt Ummantelung und sehr sehr guter Akustik samt Bass. Kostenpunkt 120€
Dazu gibt es eine schicke Tasche mit Noppen in verschiedenen Größe.
Für schmales Geld kann ich diese auch absolut empfehlen 🙂
 

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.904
@Khalinor @Weyoun Geizhals sagt, bei den angegebenen Daten, es sind die gleichen, bis auf die McLaren Farbe Orange/Silber! Jedoch steht, bei beiden, nichts zum Material!
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.578
Klipsch 😍 😍 😍
Deren größtes Manko bleibt leider weiterhin die schlechte Verfügbarkeit in Europa.

Sind die hier wirklich so unbekannt, dass die im Regal neben Sony, JBL, Beats usw. zum Ladenhüter werden?
 

adretter_Erpel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
316
Liest sich echt interessant, insbesondere des mit den Kristallen; aber vorerst bleibe ich bei meinen Sony MX3 - bei denen kann ich aber die Lautstärke beim Firestick 4K net regeln - hätte da vielleicht jemand eine Idee/einen Denkanstoß?
 

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.449
Und alle T5 II klingen absolut gleich? Dann fände ich die die günstigten mit dem Metallcase am besten. Habe ebenfalls ein 5.1 System von Klipsch, von dem ich sehr überzeugt bin, aber derzeit noch Sony 1000XM3, bei denen ich den Klang bei einigen Stücken aber nicht mag.
 

electronish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
410
Wieviele McLaren Fans gibts es denn im Jahr 2021 da draußen? Und wieviele davon machen ihre Kaufentscheidung von diesem Logo abhängig? Ich verstehe dieses Quatsch ja vllt noch bei "Cyberpunk" Turnschuhen von Nike (oder sowas), da kreitscht der 13 Jährige tagelang seine Eltern an, aber bei einem Produkt das m.M. nach preistechnisch nicht die Zielgruppe 12-18 adressiert sind solche "Joint-Venture" doch kontraproduktiv. Kann mir jemand mit einer tiefer gehenden marktanalytischer- oder kundenpsychologischer Perspektive diesen Zusammenhang erklären?
 

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.501
Klipsch ist eine Marke von VOXX International, die neben diversen anderen auch noch Heco und Magnat besitzen.
Hier ist eine Messung zu diesen In-Ears (schwarzer Graph):

Klipsch T5 II.png
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.578
bei einem Produkt das m.M. nach preistechnisch nicht die Zielgruppe 12-18 adressiert sind solche "Joint-Venture" doch kontraproduktiv.
Für die Altersgruppe gibt es Gaming-Chairs im Design des Lieblingsclans, N7-Tastaturen oder ROG-RGB-Blingbling-Schulranzen.
Eine JBL-Boombox im Cyberpunk-Look würde sich sicher auch blendend verkaufen.

Sowohl Klipsch als auch McLaren sehe ich eher als interessant für 25-50+-jährige.
McLarens andere Brandings liegen ebenfalls meist im gehobenen Preisbereich.
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.273
Klipsch ist eine Marke von VOXX International, die neben diversen anderen auch noch Heco und Magnat besitzen.
Hier ist eine Messung zu diesen In-Ears (schwarzer Graph):

Anhang 1053653 betrachten
Schon fast frech von bis 19khz zu sprechen wenn die bei 11khz bereits -5DB haben ^^

Aber ganz ehrlich, ich hab noch gar keine In Ears und überlege mir diese anzuschaffen. Orange/schwarz würde noch gut bei mir zu diversen anderen Designs passen :) McLaren hin oder her

haben andere In Ears ähnliche Frequenzverläufe?
 

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.501
haben andere In Ears ähnliche Frequenzverläufe?
Wie auch bei Over-Ears kann man für jeden Geschmack (und jede Geschmacksverirrung) etwas bekommen.
Je nachdem, in welchem Preisbereich und bei welcher Konstruktionsart man sich umschaut, hat man immer einige Modelle zur Auswahl.

Dieser Klipsch hat sehr viel Tiefbass und ansonsten den starken Peak bei 2,2kHz, womit er sehr direkt klingen wird - du hast einen DT 880, dann kennst du vielleicht den AKG K701 (oder die anderen Modelle der Reihe), so in etwa, vielleicht noch etwas mehr. Wegen der fehlenden Höhen allerdings wahrscheinlich mäßige "Auflösung".

Als Ressource für In-Ears bietet Crinacles In-Ear Fidelity einen guten Überblick mit seinen Messungen und subjektiven Einschätzungen (teilweise umfassenderen Tests): https://crinacle.com/rankings/iems/
Ansonsten hat rtings noch einige getestet (https://www.rtings.com/headphones), auch Oratory1990 hat ein paar wenige gemessen (und sehr gute EQ-Profile erstellt): https://www.reddit.com/r/oratory1990/wiki/index/list_of_presets

Alles weitere gehört eher in den Kaufberatungs-Thread: https://www.computerbase.de/forum/t...-kopfhoerer-headset-dac-1-post-lesen.1680678/
 
Zuletzt bearbeitet:

lazsniper

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.092
schönheit liegt ja bekanntlich im auge des betrachters ;)

funktionell und technisch sind sie sicherlich ein gutes produkt.
 
Top