News Klipsch McLaren Edition: Drei neue kabellose In-Ear-Modelle mit IP67-Ladecase

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
988
und nicht so nen eigenartigen Namen hätten :(
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.440
Ob die Dinger etwas taugen weiß ich zwar nicht, aber die Produktfotos find ich schon mal sehr ansprechend. Besonders die aus dem McLaren-F1-Bereich.
 

paganini

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
575
Finde diese dicken „Bollen“ nicht besonders schön im Ohr aber ist ja Geschmacksache, paar finden sicher auch die AirPods schrecklich
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.493
Nicht ein einziges Bild eingesetzt in das Ohr...👂👈
Ja wie jetzt du erwartest von einem Headset Bilder im Ohr?!
Es sollte bei betrachten klar geworden sein das Klang , Komfort & Funktion hier keine Daseinberechtigung hat. Das sind reine Lifestyle Produkte! Die sind cool , hip & in. Du brauchst sie, du willst sie und nebenbei findest du auf der Original Webseite auch bestimmt noch die Infos von wem & zu welchem Preis zu erwerben die andere Accessoires wie die Geldbörse, Analog Kamera usw. sind. Ganz wie in Mode Magazinen wo genau dokumentiert ist was Model X da alles trägt/nutzt!

Bilder im Ohr also ehrlich tztzt.....:rolleyes:



;)
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.914
@snoop83


So ist es ... wieso mehr als 15, vllt 20 Bilder für solche Stöpsel? Vermutlich Promotion, nicht als solche gekennzeichnet?!
 

-MajorP-

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
208
Optik der Kopfhörer sagt mir nicht so zu.
Aber das ist ja Geschmackssache.
 

Voodoo1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
484
Mir sagen die optisch eigentlich zu, aber ich glaube nicht das ich noch weitere ausprobieren werde.
Die perfekten In-Ears habe ich für mich leider noch nicht gefunden.

Der Preis wäre beim passenden Produkt fast Nebensache, so war bisher alles aber ein Kompromiss, ich musste mich nur für die Gewichtung der jeweiligen Vor- und Nachteile entscheiden.

Die einen hatten einen gute Sitz, dafür war der Klang Mittelmaß oder die Akkulaufzeit, andere überzeugten klanglich einigermassen, dafür waren sie unbequem oder ANC war unterdurchschnittlich, und so weiter.

Im Endeffekt bin ich nur mit In-Ears nicht glücklich geworden und bei einer Kombination aus kabelgebundenen Over-Ears, kabellosen On-Ears (Headset) und zwei unterschiedlichen In-Ears hängengeblieben, ganz schön viel Kram um das Thema Kopfhörer abzuhaken, aber so ist es halt.

Gerade beim Thema Kopfhörer und speziell bei den In-Ears ist die Entscheidung von so vielen für jeden individuell gewichteten Faktoren abhängig.

Die Preisgestaltung finde ich aber recht interessant, da die Preisspanne recht groß ist, da würde mich ein Vergleich der drei Modelle interessieren.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.562
Anscheinend werden die Preise gewürfelt, schließlich ist teuer gleich gut und die Leute werden es schon kaufen.
Um fair zu sein, sind in der Welt von "HiFi" IEMs 200€/$ fast nichts: es gibt zwar schon für 50€ sehr gute Geräte (Tin T2, KZ ZS10 Pro, Jade Audio EA3...) aber erst so ab 150€ oder 200€ bekommt man Imaging, Layering und Details, die den Begriff "IEM" wirklich rechtfertigen.

Dieser TWS hier sieht aber eher nach einem Lifestyle Produkt aus: keine Infos zu verwendetem Treiber (5mm sind schon echt mager aber dann keine Infos zum Material..), keine Infos zum Frequenzgang usw.

Heißt am Ende natürlich nicht, dass sie nicht gut klingen können, was aber erst Tests zeigen müssen.

Wäre allerdings schön, wenn man bei Klipisch das Talent für Audio-Technik eher in reinen Sound stecken würde anstatt ein Produkt dass toll aussieht und mit einer Fancy "McLaren" Edition kommt...
 

Bierliebhaber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
435
Um fair zu sein, sind in der Welt von "HiFi" IEMs 200€/$ fast nichts: es gibt zwar schon für 50€ sehr gute Geräte (Tin T2, KZ ZS10 Pro, Jade Audio EA3...) aber erst so ab 150€ oder 200€ bekommt man Imaging, Layering und Details, die den Begriff "IEM" wirklich rechtfertigen.

Dazu kommt, dass Klipsch mit den S4 mal Kopfhörer im Programm hatte (oder haben? finde die Verfügbarkeit etwas unübersichtlich), die relativ oft empfohlen wurde, als preisgünstige In-Ears. Denen würde ich also grundsätzlich mal mehr zutrauen und wäre eher bereit, solche Preise zu zahlen, als bei Apple, Samsung, Huawei und wie sie alle heißen.

Trotzdem dürften die hier natürlich, wie alle TWS, für ihren Preis audiotechnischer Kernschrott sein. Für 200€ gabs mal sowas wie die UE900... oh, wie sich die Zeiten ändern. Echt bitter.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.562
@Bierliebhaber schau dir mal die ISN Audio H40 an, die sind wirklich ausgezeichnet für 200$ und funktionieren im Gegensatz zu z.B. den Tin P1 an so ziemlich allen Abspielgeräten :)
 
Top