Kombi für Windows Home Server

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Hallo zusammen,

ich suche eine Kombi aus Board/CPU/RAM um damit einen Windows Home Server zu betreiben. Case, DVD, HDD und PSU (300W Pure Power) sind vorhanden.
Ziel: Stromsparender Dauerbetrieb als Home Server halt... :)

Vielen Dank für Eure Anregungen!

Piepflitze
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
Wieviel willst du ausgeben? Was hast du für Gehäuse? Wieviel platten sollen rein?
 

Donaldino

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
709
Asrock H61M-GS 48€
Corsair DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 22€
Intel® Pentium® Processor G620 53€

123€ pls Versand bei ALternate.
Sollte passen, wenn nicht zuviel darüber läuft
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Was genau für Aufgaben soll die Kiste den haben, weil Win. laufen lassen kannst du auch auf einem Atom oder ähnliches, deshalb solltest du mal erwähnen was er überhaupt für einen Sinn hat?
Der Sinn ist das Bereitstellen von Fotos, Musik und Filmen. Zugegriffen wird von mehreren PC (Win7 und Ubuntu) sowie von diversen Mediaplayern. Wenn ich zu Testzwecken auch mal einen Webserver oder andere Software laufen lassen kann, würde ich mich nicht beschweren.

Wieviel willst du ausgeben? Was hast du für Gehäuse? Wieviel platten sollen rein?
Gehäuse ist ein uraltes Chieftech CS601, also mehr als genug Platz. Derzeit nur ein (vorhandene) Platte, später dann vielleicht mehr.

Was ich ausgeben will? Ich habe dafür kein festes Budget. Was muss, dass muss, wer spart kauft meistens doppelt. Aber Ressourcen zu verschwenden macht auch keinen Sinn.

Eine fertige Kiste? Zieht so ein Athlon II Neo 140 etwas vom Teller? Nachteil wäre immerhin, dass ein Nachrüsten eher schwierig ist.

Asrock H61M-GS 48€
Corsair DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 22€
Intel® Pentium® Processor G620 53€

123€ pls Versand bei ALternate.
Sollte passen, wenn nicht zuviel darüber läuft
Es darf gerne auch etwas mehr sein als ASRock und aus sentimentalen Gründen nehme ich gerne AMD :D

Danke an alle!
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
bei deinem Anforderungen würde auch locker ein Atom reichen, der schafft schon locker 100MB/s, da wird wohl eher die Platte ausbremsen bei mehreren gleichzeitigen Zugriffen.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.017
Der Sinn ist das Bereitstellen von Fotos, Musik und Filmen.

Zieht so ein Athlon II Neo 140 etwas vom Teller? Nachteil wäre immerhin, dass ein Nachrüsten eher schwierig ist...

aus sentimentalen Gründen nehme ich gerne AMD :D
Dein Server soll Daten bereitstellen. Das kann die Kiste perfekt und ein AMD ist es auch. Vorteil des MicroServer: Wenig Verbrauch, ECC RAM möglich, Server zertifiziert, Remote-Karte als Zubehör. Es ist ein echter Server.

http://www.hardwareluxx.de/community/f101/hp-proliant-n36l-n40l-microserver-752079.html
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Sieht nett aus, wobei ich dann wieder Krempel bezahle, den ich eigentlich schon habe. Als Alternative ginge doch vielleicht auch ein AMD E-350, kostet inklusive Board rund 90 Euro, dazu für 25 Euro Speicher dazu:

MSI E350IA-E45
Corsair XMS3 DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL8-8-8-24

Macht zusammen 115 Euro, damit ist der HP mehr als doppelt so teuer bei etwa gleicher Leistung. Der E-350 liegt nur unwesentlich unter dem K625 aus dem HP, ist ähnlich energiersparend. Server-Zertifizierung und ECC-Ram halte ich für einen Home-Server für ein wenig übertrieben. Ich hatte allerdings nicht gedacht, dass so eine schmale CPU für WHS ausreichend ist.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
Da bietet der Pentium aber um einiges mehr an Leistungsreserven zu fast dem gleichen Preis:

Zitat von Donaldino Beitrag anzeigen
Asrock H61M-GS 48€
Corsair DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit 22€
Intel® Pentium® Processor G620 53€

123€ pls Versand bei ALternate.
Sollte passen, wenn nicht zuviel darüber läuft
Ich hab selbst auch einen E350 im Linux-HTPC/Server, der läuft 24/7, es laufen auch noch zwei VMs drauf, aber da wird dann die CPU Leistung schon ziemlich knapp.
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Nun, die TDP von 65W verschafft mir jedoch den Eindruck, dass ich mir diese Leistungsreserven mit einer deutlich höheren Stromrechnung im 24/7-Betrieb erkaufe und außerdem der passive Betrieb kaum möglich ist.
 

BigMacGyver

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
62
Also in meinem nagelneuen server werkelt ein Amd e-450 auf dem Asus E45M1-I Deluxe. Hab mit dem setup bereits mehrere längere sequenzen im netzwerk gerendert (heißt mehrere rechner greifen die daten vom server ab) und bin eigentlich sehr zufrieden. Beim gleichzeitigen kopieren von mehreren großen ordnern ist mir eine hohe cpu auslastung aufgefallen aber dann warte ich halt mal ein bisschen länger bis der ordner auf dem server ist (solche großen verschiebeaktionen macht man i.d.r. sowieso nicht so oft).

Spaßenshalber hab ich auch mal hd videos abgespielt und das bringt er auch. Muss die kiste aber noch ausgiebiger testen was das angeht. Brauchte das teil halt vor allem als datengrab für projektdaten. Zum stromverbrauch kann ich auch nicht viel sagen, sollte sich aber in deutlichen grenzen halten trotz der zwei verbauten 3TB festplatten.
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Stimmt, der Artikel ist durchaus interessant. Ich hätte nicht gedacht, wie stromsparend man selbst mit relativ leistungsfähigen CPUs sein kann.

@BigMacGyver: Und welches OS läuft bei Dir? Auch WHS oder Linux?
Ergänzung ()

Ich finde da keine aussagekräftigen Benchmarks für den G620. Wie ist der im Vergleich zum E-350 einzusortieren?
 

BigMacGyver

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
62
@BigMacGyver: Und welches OS läuft bei Dir? Auch WHS oder Linux?
Bei mir läuft windows 7 weil ich das halt grad zur hand hatte und mich mit linux nicht auskenne. Aber hab jetzt bei einigen user kritiken auf amazon gelesen, dass mein board garnicht die treiberunterstützung für windows home server hat, von daher gehts wohl sowieso nur mit dem normalen windows. Wäre also auch ein punkt auf den man achten sollte, wenn es unbedingt WHS sein soll.
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Ok, nach diversen Tests bin ich nun dazu gekommen, dass erstens der E-350 aufgrund einiger Eigenheiten vielleicht doch nicht die richtige Lösung und zweitens ein weniger mehr Saft auch nicht schaden kann. Allerdings kann ich mich nicht so recht für einen G620 begeistern, was vielleicht nur am Bauchgefühl liegt. Was haben wir denn noch für AMD-Alternativen in dieser Leistungsklasse mit ebenfalls niedrigem Stromverbrauch im Idle?
Ergänzung ()

Ok, letzte Fragerunde:
Ich habe mich mit intensiver Lektüre nun überzeugen lassen, dass der G620 ein Schnapper ist. Wenn niemand der Meinung ist, dass er knapp bemessen ist, werde ich den nehmen. Ich bin allerdings auch bereit, ein paar Euronen mehr auszugeben, wenn es Sinn macht. Ist jemand der Meinung?

Zum Board: Warum ein Board mit H61-Chipsatz? Da fehlen doch die SATA3-Ports. Da würde ich lieber eine H67 oder höher Board nehmen. Hat da jemand eine Empfehlung?

Zur Kühlung: Boxed oder Alternative?

Nun bin ich weiterhin ins grübeln gekommen, ob ich die Sachen doch nicht hübsch verpacke und ins Wohnzimmer stelle. Was nimmt man denn für ein schickes Gehäuse? Und vielleicht mag die Frage doof sein, aber könnte ich nicht dann meinen TV per HDMI anschließen und fein auf dem Sofa surfen? Das muss doch so ein WHS auch können.

Danke für Eure Antworten!
Ergänzung ()

Der Nachteil der automatischen Ergänzung ist, dass man im Nirvana verschwindet...
 
Zuletzt bearbeitet:

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Das wird ja dank der Ergänzung wahrscheinlich auch wieder keiner mehr wahrnehmen, aber der Vollständigkeit melde ich zurück, dass ich mich für den G620 entschieden habe. Da ich allerdings einen HDMI-Anschluss haben wollte, habe ich mich für das ASRock H61M/U3S3 entschieden. Dazu passender Kingston-Speicher von der Kompatibilitätsliste des Boards.

Danke für die Hilfe!
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.017
Bin zu langsam, sry :)
Häufig kann man für WHS2011 auch Windows 7 Treiber nehmen, wie du bestimmt schon selbst herausgefunden hast. Ob ein E-350/450 von AMD zu "langsam" ist, muss jeder selbst entscheiden. Als zentraler Datenspeicher kann er allerdings ein Gigabit-LAN voll auslasten.

Reines Bauchgefühl: Beim Board hätte ich auf SATAIII/6GB von Intel geachtet.

Edit: Meld dich mal bitte mit dem fertigen System zurück.
 

Piepflitze

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
58
Reines Bauchgefühl: Beim Board hätte ich auf SATAIII/6GB von Intel geachtet.

Edit: Meld dich mal bitte mit dem fertigen System zurück.
Das habe ich zuerst auch gedacht und habe mich nach H67-Boards umgesehen. Das waren je nach Ausstattung 10-20 Euro mehr. Ok, die bringen mich nicht um, aber derzeit habe ich nicht einmal eine SATA3-Platte für die Kiste. Insofern habe ich mir die Option zumindest offen gehalten und das reicht bisher. Und mit Raid werde ich mich sicher nicht in absehbarer Zeit beschäftigen.

Ich werde dann mal melden, wie die Kiste läuft. Auf die Lautstärke mit dem boxed-Kühler bin ich gespannt.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.017
Ich habe einem Freund einen Rechner mit i5-2400 und EVGA 560 Ti zusammen gebaut und er wollte den von mir empfohlenen Thermalright HR-02 Macho nicht. Jedenfalls ist der Boxed vom i5-2400 erstaunlich ruhig - hätte ich nicht gedacht.
 
Top