Komplette Wasserkühlung - Bitte um Ratschläge

  • Ersteller des Themas Smulpa2k
  • Erstellungsdatum
S

Smulpa2k

Gast
Liebe CB'ler,

seit geraumer Zeit spiele ich schon mit dem Gedanken eine Wasserkonstruktion für meinen Rechner zu nutzen. Ich bin mir vieler Vor- und Nachteile Bewusst, habe mir ausführlich Wikipedia zu Gemüte gezogen, bin aber mit den Komplettpaketen die es auf diversen einschlägigen Seiten gibt überhaupt nicht zufrieden. Ich würde auch gerne meinen Wissenstand auf die Probe stellen um anhand dessen anzuwägen ob ich es mir zutrauen würde meinen PC möglichst nicht zu überschwemmen.

Vorab: Mein Preislimit wäre bei maximalen 400€ Wenn es einen schlagfertigen Grund gibt, würde ich eben sparen und noch was drauflegen.

Mein Gehäuse:
http://www.lian-li.com/v2/en/product/product06.php?pr_index=311&cl_index=1&sc_index=25&ss_index=61

Was ich bisher weiß:

Eine Wasserkühlun besteht aus:

1x Radiator, welcher die Aufgabe hat das Wasser zu kühlen und auf diesen kann man zur Performancesteigerung auch noch Lüfter montieren.

1x Pumpe, welche demenstprechend stark sein sollte um den nötigen Durchfluss zu gewährleisten da die Schläuche einen gewssen Widerstand ausüben.

1x Ausgleichsbehälter, dient der Entlüftung und dem Ausdehnen der Luft oder des Wassers? Darüber befüllt man den Kreislauf? Hab ich nicht so genau verstanden. Damit die Schläuche nicht platzen oder Wasser austreten kann?

1x GPU Block, welcher wie ich denke sich von selber erklärt.

1x CPU Block, welcher wie ich denke sich von selber erklärt.

1x Schlauch, erklärt sich von alleine.

1x Korrosionsmittel/Algenbeseitigungs mittel

1x Destiliertes Wasser

Da es jetzt aber so viele Produkte gibt und ich wirklich nicht weiss was für mich das beste wäre, bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Ich weiss, dass Eheim ein sehr guter Hersteller sein soll und das ich auf hochwertige Verschlüsse achten muss, damit kein Wasser ausläuft. 1 mal pro Jahr sollte man dann auch entlüften und den Wasserstand checken.

Meinen Komplettrechner könnt ihr meiner Signatur entnehmen, würde es da auch was bringen meine North/Southbridge meines Mainboards zusätzlich mit Wasser zu kühlen? Da ich auch momentan meinen 1333er Ram über den Spec laufen lasse, nehme ich an, wären bei mehr OC ein Ram mit 1600MHZ sinnvoll? Die Preise des Arbeitsspeichers haben sich auch mittlerweile verdoppelt. Wo ich noch damals 92 Eur zahlte, lege ich heute 190 auf den Tisch. Da müsste ich dann erstmal überlegen. Da ich natürlich von 3,7 GHZ auf 4,0-4,2 gehen möchte. Bei der grafikkarte möchte ich auch möglichst viel rausholen und noch schön ocen.

Ich hoffe ihr könnt mir soweit helfen,

Liebe Grüße

Smulpa2k
 

mausweazle

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.605
Vor kurzem war ich genau an deiner Stelle und hab mich gefragt welche Komponenten ich für meine Wakü brauche. Da hab ich mich einfach an die Zusammenstellung ausm Forum gehalten und nen Thread für die Absegnung aufgemacht. Eheim ist nicht schlecht, aber mir wurde dann eine Laing empfohlen und ich kann meine Liang Pro AGB nur weiterempfehlen, weil die erstens relativ klein ist und die Pumpe und AGB in einem verbaut sind. Hab auch meinen i7 920 auf 4,2 Ghz laufen, wie dus später auch machen willst, aber meiner ist im neueren D0 stepping (da isses n bissl leichter). Was du noch für die Wakü brauchst wären Lüfter für den Raidator, falls keine vorhanden.
Noch ne eigene Erfahrung: Es hat sich vor dem Einbau eig viel schwieriger angehört als es dann im Endeffekt war.
Ergänzung ()

Ach ja des hätte ich jetzt ganz vergessen. du brauchst entweder n seperates Netzteil oder nen ATX-Überbrückungsstecker, dass du die Wakü erstmal befüllen kannst ohne dass die CPU/GPU anfängt zu arbeiten. Zum Glück hatte ich nen Kumpel, der n externes Netzteil für Festplatten hatte.
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Brauchst kein ÜberbrückungsSTECKER... kannst auch einfach mit nem draht die beiden pole verbinden ;)

Und sonst schau dir die FAQ Zusammenstellung mal an

Der AGB dient zum entlüften (luft im kreislauf verträgt die pumpe nicht so gut und die kühlleistung geht runter) und zur ausdehnung des wassers (wasser wird wärmer = dehnt sich aus)

Lüfter brauchst du bei normalen Radiatoren immer, nur bei PassivRadis brauchst du keine.
 

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.258
So in der Art würde ich an deiner Stelle kaufen.
Erklärung:
Der CPU Kühler, weil er ein Top Preis-Leistungsverhältniss hat, von vielen Tests bestätigt, auch hier im Forum von Bundymania mit einer Backplate zur Verschraubung des Kühlers mit dem Mainboard.
Den GPU Kühler weil er günstig ist (gerade 10€ günstiger) und die Unterschiede nicht so gewaltig sind, ich hoffe nur deine Grafikkarte ist im Referenzdesign, um das nachzuschauen müsste man die genaue Produktbezeichnung haben.
Als Pumpe habe ich mal eine Aquastream genommen (basiert auf eheim Pumpen), weil ich von Laing Pumpen und ihren verschiedenen Deckeln keine Ahnung habe, außerdem kannst du deine Lüfter dann an die Aquastream anschließen und diese werden automatisch von der Pumpe gesteuert (je heißer das Wasser, desto schneller drehen die Lüfter) und eine Entkopplung für die Pumpe, damit die nicht soviel Krach macht.
Als Schlauch 10/16mm Schlauch, weil der nicht so schnell knickt und dazu passende Anschlüsse.
Als Radiator hab ich einfach mal einen 420mm Radi genommen, weil ich einfach mal die Maße deines Gehäuses bei CaseKing nachgeschaut habe und der von den Maßen her reinpasst, eine bessere Kühlleistung bietet und Mad dass in jedem Beratungsthread predigt ^^, musst dann allerdings noch passende Löcher in den Deckel machen.
Als Wasser würde ich die Kombination wählen, die in der FAQ beschrieben ist, destilliertes Wasser gemischt mit G48 (Mischverhältnis dem Produktaufkleber entnehmen steht in der FAQ, ich GLAUBE es war 1:15, bitte korrigieren, falls inkorrekt).
Die Lüfter habe ich genommen, weil sie in Tests immer sehr gut abschneiden und ich selbst die Erfahrung gemacht habe, lieber für Lüfter einmal ein bisschen mehr ausgeben als sich immer wieder günstige 3er Sets zu kaufen um dann festzustellen, die sind genauso schlecht wie die vorher.

PS: nen Überbrückungsstecker hab ich einfach mal dazugepackt, sind 2€ und ist sicherer als erst die genauen Pins am Kabel suchen und dann Angst haben sich doch versteckt zu haben :p

Und nicht vergessen vom 23.05 bis 06.06 gibts nochmal 12% Rabatt bei Aquatuning, damit kommst du dann insgesamt auf ~350€ für eine, meiner Meinung nach, sehr gute Wakü.

Alle Angaben ohne Gewähr, bin auch nur n Noob und hoffe, dass ich von den anderen berichtigt werde :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Lumpensammler

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
10
Ich würde mir erstmal die ganzen HowTo`s und die ganzen Beratungsthreads durchlesen.
Da steht eine Menge Sachen drinn,die dir weiterhelfen.
Zu erwähnen ist,daß die Firma a-c-shop bis 31.05.10 eine 15%-Rabattaktion hat.
 
S

Smulpa2k

Gast
Vielen Dank euch allen. Ich sehe schon, so einfach ist das ganze nicht um es zu pauschalisieren. Aber ihr habt mir doch schon paar sehr gute Ratschläge gegeben.

Liebe Grüße

Smulpa2k
 
S

Smulpa2k

Gast
Guten Abend Cbler,

ich kram meinen Fred nochmal raus, da ich für paar Designarbeiten Hardware von Thermaltake und Coolit aussuchen darf. Da kommt natürlich nur eine WaKü in Frage. Nun zu meiner Frage:

Würdet ihr mir TT/Coolit Zeug empfehlen und schneiden die generell gut ab im Vergleich zu anderen? Ich würde gerne meine GTX285 und meinen i7 damit kühlen wollen. Damit das TT/Coolit Zeug aber zu sehr nach Kinderspielzeug aussieht, möchte ich euch nochmal zu Rate ziehen, damit ihr mir da paar Tipps geben könnt, ob es sich für mich lohnt. Ich werde in der Zukunft auch definitiv die Grafikkarte wechseln wollen, da sollte die Wakü dementsprechend mitkommen von der Wassertemperatur.

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar kompetente Antworten geben könntet. Vielen Dank schonmal.

Liebe Grüße

Smulpa2k
 

Baweng

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.723
gib mal in der Sufu TT ein. Dann weißt du wie "gut" das Zeugs ist.

Ums auf den Punkt zu bringen, es ist der größte Scheiss, und lass die Finger davon. Für nen i7 und ne GTX 285 brauchste ne richtige wakü, oder lass es bleiben. Mit so billigheimer wie TT ( Coolit / H50 kommst du nicht sehr weit, bzw es ist rausgeschmissenes Geld.

greetz
 

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Muss Baweng leider zustimmen, die Thermaltake WaKü ist was für Leute, die keine Anhnung von WaKüs haben und einfach nur angeben wollen "Höhö ich hab ne WaKü!!1eins elv" Wenn sich die WaKü rentieren soll, heisst du die Pumpe, die Radiatoren usw. bis zu 5 jahre behallten möchtest, rate ich dir DRINGEND zu einer selbst erstellten WaKü
 
S

Smulpa2k

Gast
Danke, das bestätigt nur meine Vermutung, dass es für die Jüngeren gedacht ist. Denen kann solch ein Schrott verkauft werden. So ähnlich wie die Xeno Killer Karte usw.

Dann wähl ich irgend einen Kram aus den ich weiterverkaufe.

Danke euch.
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Sehr gute Entscheidung. :)
 
Top