LAN-Kabel durchschneiden und wieder zusammenlöten?

Lupex

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.064
Hallo!
Mein PC im Keller bekommt nun doch ein Lan-Kabel (evtl. beide PCs, ggf. per Switch).
Problem: Das Loch für die Kaeldurchführung ist zu eng für den RJ-45 (?)-Stecker, also den LAN-Port-Stecker.
Das Loch zu vergrössern wird nicht gehen ohne die anderen Kabel zu verletzen, ein neues Loch Bohren ebenfalls nicht wegen Parkett etc.
Lösungsidee daher: Lankabel durchschneiden, durchführen und dann die Adern wieder verlöten?
Funktioniert sowas problemfrei?
Grüße
Ralf
 

Towatai

Commodore
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
4.131
Stecker abschneiden, kabel durchführen und nen neuen stecker ancrimpen. ggf, das komplette kabel tauschen.
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.440
Oder du holst dir ein LAN-Kabel, das Feldkonfektionierbar ist. Da sparst du dir das Crimpen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Lupex

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.064
Hatte nur kurz geschaut, mir schien crimpen nix für nebenbei zu machen.
Zumal nicht ohne Zange, Prüfer etc
Ergänzung ()

Wieviele Adern hat so ein LAN-Kabel denn eigentlich?
 

Lupex

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.064
Okay, Link überflogen.
Das heisst es gäbe 2 Lösungen, die eine Quick and Dirty mit der Schere dem Lötkolben, die andere Mittelfristig mit der Crimpzange
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.004
Oder Variante 3, Keystone oder netzwerkdose setzen und es vernünftig machen...
 

Lupex

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.064
Also, die Längen sind realtiv gering, 1x ca. 4m, 1x ca. 8m.
Aber ich hate das mit dem Verlegekabel mal im Kopf, genau so wie die Sache mit dem selber Konfektionieren der Kabel. Ist ja sinnvoll das zu können wenn man den Kabelwust im Zimmer mal etwas zähmen möchte. Hatte halt nur gedacht das sei deutlich aufwändiger als hier von euch beschrieben
 

Lupex

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.064
Also das Abisolieren ohne Abisolierzange ist bei diesen kleinen Äderchen echt nervtötend. Kann ne Crimpzange auch abisolieren?
Funktioniert auf jeden Fall, Speed ist voll da, null Probleme.
Sieht allerdings echt unschön aus.
Also, die Lösung mit den angecrimpten Steckern und ggf. dem Verlegekabel wird es mit Sicherheit werden.

Eine Frage noch: Ich habe es jetzt nur geschafft 1 Kabel in den Keller zu legen, mehr passen nicht durch die Bohrung. Welche Möglichkeiten habe ich um daran 2 PCs (ggf. 3) anzuschließen? Switch? Doppel-/Dreifachnetzwerkdose - gibt es sowas?
 
Top