Lan, Wlan und Powerline exakt gleich schnell?!

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
184
Da ich mir einen Tower-PC angeschafft hab, habe mir jetzt Powerline ins Haus geholt.
Jetzt wollte ich mal den Unterschied zwischen Wlan, Lan und Powerline mit meinem Laptop testen.
Das Ergebeniss ist, dass alle 3 genau gleich schnell sind. Lan ist doch zumindest immer schneller als Wlan? Zumindest steht das überall im Internet und auch in allen Brenchmarks
Mein Ping ist mit allen 3 Verbindungen ~45 und die Datenbreite ~180KB/s (DSL 2000)
Beim Wlan/Powerlinetest war der Laptop in einer anderen Etage also 1 Decke trennte Router und Laptop.

Meine Frage: Ist das normal oder stimmt iwas mit meiner Leitung/Router nicht (Fritzbox 7272)?
 

crvn075

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
429
Oder in anderen Worten: dein Internetanschluss ist viel zu langsam, als dass sich bei den drei verschiedenen Verbindungsarten ein Unterschied herauskristallisieren würde. Wenn du einen Ferrari gegen einen Polo testest, das ganze aber in der 30er Zone veranstaltest, dann wirst du auch keinen Unterschied feststellen.
 

Domski

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.167
Das ist völlig normal. Wie maxator schon gesagt hat: Bei 180kbs gibt es ja nicht viel, was auf dem Weg verloren gehen könnte. Maximal die Stabilität der Verbindung wird bei LAN vmtl. die beste sein.
10kmh schaffst du ja auch zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto ;)

Wenn du intern aber mal Dateien hin und her schieben solltest, dann sollte der Unterschied deutlicher sichtbar sein.
 

Playmobilritter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
184
Mir geht es da ja vor allem um den Ping fürs spielen.
Ist der nicht von dem Datenvolumen unabhängig also egal welches DSL?
Überall wird hier gesagt, dass Wlan scheiße zum zocken ist wegen dem hören Ping.
Bei mir ist Ping mit Wlan und Lan und auch mit Powerline aber der selbe.
Aber wenn das bei 2k nornal ist okay. Danke euch.
 

Limmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
413
Doch das Datenvolumen kann sich auch auf den Ping auswirken sobald du die komplette Bandbreite für den Download verbrauchst. Dann können einige Daten nicht mehr rechtzeitig übertragen werden.

Ansonsten kann es auch sein, dass dein WLAN Adapter nicht deaktiviert war und eine höhere Priorität hat als dein LAN Adapter. Dann hast du all deine Tests, trotz LAN Anschluss, immer über WLAN gemacht und erhälst so die gleichen Ergebnisse.
 

Playmobilritter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
184
Ja das ist klar. Wenn man was herunterlädt etc., ist der Ping immer höher. Bei einem Ping-test oder in einen Spiel sollte der Ping aber doch nicht davon betroffen sein

Nein bei meinem Stand-Pc ist der Ping auch der Selbe. Der hat natürlich kein Wlan.
Bei meinem Laptop hab ich auch immer auf das Netzwerk bzw. Wlan Symbol geachtet.

Deswegen verstehe ich das nicht.
 

The Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.969
Also eigentlich dürfte der Ping per WLAN/dlan immer höher sein als per Kabel.
Hier auch nachvollziehbar.

Teste doch mal indem du direkt den Router anpingst. Hier solltest du zuverlässigeres bekommen als wenn du mit externen Servern misst.
 

Playmobilritter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
184
Habe eben jetzt mal meinen Router mehrfach angepint.
Erstmal nur mit Powerline und Wlan.
Das Ergebniss ist, dass mein Ping 1-3ms ist.
Powerline: meistens 2ms selten 3ms.
Wlan: 1-3ms gemischt mit sehr selten ausbrüchen mit ~15ms.
Werde es morgen mal mit Lan machen aber das wird ja denke ich bei ~1ms rauslaufen.

Also würde eine Lanverbindung max 1-2ms bringen?! Ich hab hier so oft gelesen, dass Wlan fürs Gaming schlecht ist aber ~2ms sind doch wirklich nicht viel.
Also wenn es nur ums Spielen/Ping geht ist es ganz offensichtlich ziemlich egal welchen Netzwerktyp man wählt. Warum wird das nirgends gesagt und immer zu Lan geraten? Die wenigstens wollen ja große Daten im Heimnetzwerk austauschen.
Oder kann das irrgendwer widerlegen?
Ich denke ich bleibe jetzt bei Powerline. Die knapp 2ms zu Lan sind mir der Kabelsalat wert.
Wlan ist zwar genauso schnell aber anscheined nicht ganz so stabil (Bei 20 tests war der Ping 2 mal bei einem Paket über 10ms).
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.923
PowerLAN ist mehr oder weniger pingneutral. Wenn überhaupt ist es 1-2 ms langsamer. WLAN hängt massiv von der Umgebung ab und kann eben wie du schon festgestellt hast sporadische Pingspikes aufweisen. Je nach Störbelastung im Umfeld können diese Spikes unterschiedlich häufig auftreten. Warum? WLAN ist ein geteiltes Medium (PowerLAN zwar auch, aber anders) und jeder WLAN-Router lauscht erstmal in den Äther hinein ob "die Luft rein ist", dann fängt er an zu funken. Wenn nu 10 andere WLANs auf demselben bzw. angrenzenden Kanälen funken, muss er eben darauf warten, dass die anderen 10 "den Mund halten". Diese Verzögerung kann sich negativ auf den Ping niederschlagen.

Hinzu kommt, dass es bei WLAN auch zu Paketverlusten kommen kann, wenn die Funksignale zB durch ein DECT-Telefon, das sich gerade durch den Funkbereich bewegt, gestört werden.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.758
dein internet lässt nur 2000Kbps zu und du wunderst dich, dass du bei jedem anschluss (lan 1000Mbps, wlan 300Mbps und dlan 600Mbps) nur 2000Kbps im internet hast. ehrlich?

mhhh.. oder habe ich die frage falsch verstanden?
 

The Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.969
Bei dlan kann es durch Instabilitäten durchaus einmal auch höhere Pings geben. Das kommt halt ganz auf die Stromleitung an....
 

Playmobilritter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
184
dein internet lässt nur 2000Kbps zu und du wunderst dich, dass du bei jedem anschluss (lan 1000Mbps, wlan 300Mbps und dlan 600Mbps) nur 2000Kbps im internet hast. ehrlich?

mhhh.. oder habe ich die frage falsch verstanden?
Ne mir gehts nicht ums Volumen nur um den Ping.
Und nach den meisten Beschreibungen hier wäre der bei Nicht-Lan ziemlich grottig, was halt überhaupt nicht stimmt.
Habe nach 10min "rumpingen" bei Dlan kein Ping über 3ms gemessen. Bei 3KW-Maschinen soll der ja steigen. Die laufen bei mir aber nicht wenn ich zocke :D
Wlan ist auch genauso schnell nur wie Raijin schon schön erklärt hat ja nicht so zuverlässig.

Meine Ergebenisse Pc zu Router sind
Lan: ~0.5ms
Dlan: ~2.2ms
Wlan: 1-3ms mit seltenen Ausbrechen.

Finde Computerbase könnte dazu mal einen Bericht veröffentlichen.
Dis viele Leute die bei der Kaufberatung von Gaming-PC zu Lan raten lassen einen anders Glauben.
Bei Prof. Google findet man zu dem Ping bej den Verbindungen auch nur sehr wenig.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.923
Dazu besteht kein Grund zur Veranlassung. Reines LAN ist sehr pingstabil, aber sowohl PowerLAN als auch WLAN nutzen ein geteiltes Medium (das eine mit anderen Geräten, das andere mit anderen Funknetzen) und werden davon potentiell gestört, was in einer niedrigeren Übertragungsrate und/oder einem höheren Ping resultiert. Deswegen gibt es keine allgemeingültige Aussage was PowerLAN bzw. WLAN betrifft.

Gerade Online-Spiele(r) sind aber zum Teil recht empfindlich was den Ping angeht. Und da ist es nun mal so, dass man sich nur bei LAN auf einen stabilen Ping (innerhalb des lokalen Netzwerks) verlassen kann. Gerade WLAN kann und wird durch viele Dinge gestört: Mikrowellen, Babyphone, Funkmäuse/-tastaturen, andere WLANs und und und.. Kommt's unpassend, gibt's nen Pingspike, mal länger, mal kürzer. Im Zweifelsfalle natürlich immer dann, wenn der Gamer gerade nen Headshot landen wollte und "nur deswegen draufgegangen ist" :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top