Fragen zu Wlan und Powerline

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
181
Ich kaufe mir grade einen neuen PC und überlege mir gleich dazu noch Powerlineadapter zu kaufen. Paar Sachen sind mir aber noch unklar.
Ich habe bisher immer auf einem Latop mit Wlan gespielt. Der Router und das Zimmer mit meinem Laptop bzw. baldigen Tower-PC trennt nur 1 Decke. Luftlinie sind das keine 3m.
Per Wlan habe ich mit meinen Laptop immer 30-90er Ping. Der Laptop ist ein Asus N53S, Router eine Fritzbox7272 und meine Stromleitungen im Haus sind 18 Jahre alt, falls das hilft
Die Datenmege ist mir weitesgehen egal. Ich habe eh nur einen Dsl 2k Anschluss und verschicke so gut wie keine Daten im lokalen Netzwerk.
Mir geht es also nur um einen guten Ping fürs Spielen.

Zu meinen Kernfragen

1. Kann ich von einem guten Wlan-Stick den gleichen Ping erwarten?

2. Um wie viel kann ich den Ping über ein Powerlineset verbessern?

3. Was für Geräte kann ich in einen Powerline-Adapter mit integrieter Steckdose anschließen?


Hier in dem Forum steht ja oft, dass Powerline die angegebene Datenmenge nicht ansatzweise erfüllt. Für mich ist das aber trotzdem mehr als ausreichend und zum Ping wird nie was gesagt.
Tests im Internet geben ja an, dass Powerline nur 2-5ms langsamer als Lan ist. Ist der Ping also nicht so abhängig von dem heimischen Stromnetzwerk wie die Datenmenge? Dann würde ich mir das aufjedenfall holen.
Überall steht ja, dass man bestimmte Geräte mit z.B. einer großen Leistungsaufnahme nicht neben einen Powerlineadapter stecken soll.
Ich kann aber nirgendswo finden, was für Geräte man in so einen Adapter mit Steckdose reinstecken kann/sollte. Nur dass der Adapter den Strom, der durch den Adapter fliest, anpasst. Kann ich da alles also auch z.B. einen Pc oder Verteilerleiste reinhauenn? O.o Kann ich mir nicht vorstellen

Bei den Adaptern dachte ich auch welche von AVM nämlich die FRITZ!Powerline 530E

Lan ist für mich keine Option.

Über hilfreiche Links wäre ich auch dankbar.
 

Limmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
412
1.) Ja der WLAN Ping sollte in etwa ähnlich bleiben. Ist natürlich immer auch von der Qualität des Sticks abhängig. Ich würde tendenziell eher so einer externen WLAN-Antenne, die per USB (z.B. diesen TP Link) angeschlossen wird, tendieren, da man hier die Antennen besser ausrichten kann.

2.) Der Ping über DLAN KANN so schnell sein MUSS es aber nicht. DLAN ist von so vielen Faktoren abhängig, das man von vorn herein niemals genau sagen kann, wie es wird. Man muss es einfach ausprobieren. Es hilft auich nicht das alter eines Stromnetzes da auch andere Faktoren die Leistung von DLAN beeinflussen.

3.) Als ich DLAN benutzt habe, habe ich einiges ausprobiert:

- DLAN-Adapter in der Mehrfachsteckdose zusammen mit dem PC
- Adapter in Steckdose und Mehrfachsteckdose im Adapter
- Adapter und Mehrfachsteckdose an jeweils eigene Steckdosen die direkt nebeneinander liegen
- Adapter an komplett andere Steckdose alleine (also ohne weitere Geräte) auf der anderen Seite im Zimmer und mit längeren LAN Kabel an den PC

Am Ende war wirklich die letzte Möglichkeit die Beste. Aber größere Geräte haben merkbar die Leistung beeinflusst. Jeder Staubsauger im Netz oder Föhn oder andere Geräte mit bis zu 3 kW haben die Leistung immer negativ beeinflusst. Es war egal ob es bei mir im Zimmer oder im hintersten Zimmer war, alles hat die Leistung beeiflusst. Deswegen habe ich am Ende mich für ein 25 m langes Flachband-LAN-Kabel entschieden, welches nur einen Bruchteil der WLAN bzw. DLAN Technik gekostet hat. Also am besten du probierst es aus denn garantieren kann dir keine, welche Leistung am Ende wirklich ankommt.
 

Playmobilritter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
181
Ja gut danke dann werd ich mir wohl bei einen Händler hier Adapter erstmal "ausleihen"
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.419
1. wenn er am selben standort ist und der gleiche chip und antenne verbaut wurde, ja. sonst nein.
2. das kannst du nur vor ort selber testen, da wir weder deine stromleitung kennen, noch von hier aus messen dürfen.
3. alle netzwerkfähigen geräte, die einen passenden anschluss haben und für diesen zweck konzipiert sind.
 
Top