Leise, verbrauchsarme, leistungsstarke Karte um 150€ (ohne Spulenfiepen)

varimas

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
59
Hallo,
ich suche nach einer ATI oder Nvidia Grafikkarte, die die im Titel erwähnten Kriterien erfüllt.
Ich habe schon paar Grafikkarten gefunden:

Palit 260GTX:
http://geizhals.at/deutschland/a412935.html

Hat die Karte Spulenfiepen? Verbraucht sie wenig Strom im IDLE?

Sapphire Vapor-X 4870 1GB:
http://geizhals.at/deutschland/a409314.html

Funktioniert bei der Karte Powerplay gut, sodass die im IDLE viel weniger Strom verbraucht?


Ich schwanke zwischen den beiden Karten, bin aber auch für neue Empfehlungen offen.
Kennt ihr vielleicht sonst eine Karte um 150€, die leise, verbrauchsarm im IDLE (und 3D wenn möglich), leistungsstark ist und kein Spulenfiepen hat?
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Wenns auf den Idle-Stromverbrauch drauf ankommt, dann ist eine HD4870 nicht so der Hammer - besser eine GTX 260. Spulenfiepen ist bei der Karte nicht so das Problem, vorkommen kann es aber prinzipiell bei jedem Stück HW, auf dem Spulen verbaut sind... (müssen ja nicht unbedingt Spulen sein, die fiepen => eigentlich auf jeder HW theoretisch möglich).

Gruß,
Lord Sethur
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.459
wenn dir der verbrauch besonders im idle wichtig ist, dann ist die 4800-serie keine gute idee.
gts250 oder gtx260 sind da wohl die idealen kandidaten. falls die karte fiepen sollte, kannst du sie innerhalb von 14 tagen zurückschicken. generell kann jede karte fiepen (auch ati und andere) aber bei den 55nm ist die chance höher. wenn du sicher gehn willst, kannst du auch eine 65nm karte nehmen. da ist die wahrscheinlichkeit deutlich geringer.
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Hallo,

Definitiv GTX260. Ich glaube hinsichtlich geringer Lautstärke, Leistung und idle-Stromverbrauch wird es schwer eine bessere zu finden. Die HD4770 ist was Leistung und den Energieverbrauch angeht auch sehr gut. Hinsichtlich Lautstärke habe ich damit allerdings keine Erfahrung.

Die Palit GTX260 würde ich persönlich nicht nehmen, da der Lüfter die Wärme im Gehäuse lässt. Am Referenzdesign des GTX260-Kühlers gefällt mir sehr gut, dass es erstens leise ist und zweitens die Wärme aus dem Gehäuse befördert.

Gruß
GT
 

varimas

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
59
Dass der Lüfter die Wärme im Gehäuse lässt erachte ich als nicht soo großes Problem, da ich ja auch noch Gehäuselüfter habe die das übernehmen, oder?
Hat jemand eine 260GTX Palit und kann davon berichten, ob sie Spulenfiepen hat oder nicht?

Und ist die 4870 immer noch ohne lauffähiges Powerplay, sodass sie son Stromverbrauchsmonster im IDLE ist?
Und falls nicht, gibt es diesbezüglich neue Tests mit dem Stromverbrauch im IDLE und unter Last?
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
spulenfiepen kann auch bei den ati karten vorkommen nur als kleine anmerkung
und die wahrnehmung dieses fiepens ist von person zu person verschieden, wogegen dem einem es furchtbar nervt, merkt der andere es nich mal
zumal tritt das spulenfiepen nur in extrem hohen fps auf
die palit ist aber nur leise wenn man sie regelt

edit: verbrauch im idle kann man selber noch weiter senken indem man sie per rivatuner beispielweise noch weiter runtertaktet
 

madjim

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
136
Ich würde eine GTX 260 der 1. Generation nehmen (65nm).
1. Das PCB entspricht dem der GTX 280 - höhere Qualität, kein fiepen.
2.Bessere Kühler als die 55nm, du durch genau so übertaktbar.
3. Bestes P/L Verhältnis da Abverkauf.


Die 192er Version ist nur ca 5% Leistungschwächer als die 216er.

Ich habe selbst eine und bin damit sehr zufrieden.
 

varimas

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
59
Welche würdest du mir empfehlen? (Link)
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Dass der Lüfter die Wärme im Gehäuse lässt erachte ich als nicht soo großes Problem, da ich ja auch noch Gehäuselüfter habe die das übernehmen, oder?
Wenn Du genug Gehäuselüfter hast schon. Allerdings kann die Grafikkarte unter Last schonmal 170-200W an WärmeLeistung freisetzen, je nach Modell, die irgendwie aus dem Gehäuse müssen.
Und dann wirds wieder laut, diesmal halt durch die Gehäuselüfter.

spulenfiepen kann auch bei den ati karten vorkommen nur als kleine anmerkung
und die wahrnehmung dieses fiepens ist von person zu person verschieden, wogegen dem einem es furchtbar nervt, merkt der andere es nich mal
Absolut. Irgendwie wurde das Fiepen insb. bei den GTX260's extrem gehypt, dabei tritt es bei Laptops, Mainboards, anderen Grakas und überall auf, wenn auch bei Grafikkarten am häufigsten.

Auf die 65nm-Karten würde ich nicht setzen, die Leistungsaufnahme ist höher und auf die erhöhte Wahrscheinlichkeit zu hoffen, dass die Karte mucksmäuschenstill ist, wäre auch nicht mein Ding.
Die (geringfügige) Änderung des Layouts bei den 55nm-Karten hat sicher ihre Gründe, schließlich hat NVidia in diese Änderung investieren müssen..

Empfehlen würde ich eine GTX260 mit dem Referenzdesign. Zotac soll eine gute Garantiepolitik verfolgen, die ich aber selbst noch nicht analysiert habe.

Gruß
GT
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Kannst Du mir vielleicht sagen was daran billiger geworden ist ? Irgendwie ist mir das nicht klar.

Gruß
GT
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
Kannst Du mir vielleicht sagen was daran billiger geworden ist ? Irgendwie ist mir das nicht klar.
gewinnmaximierung
nvidia hat andere billigere teile verbaut
dadurcs sind die produktionskosten gesunken
es heißt aber nicht dass es automatisch dann auch für den endkunden billiger sein wird
genau wie bei der single pcb gtx295, die für nvidia ein billigere lösung ist, jedoch soll der preis nich sinken
 

GrandTheft

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.238
Ja, aber wieso musste dafür das Layout geändert werden ?

Ich glaube dass es sich bei diesen Vermutungen um groben Argwohn handelt. Ein Marktschlager wäre leichter durch eine Umbenennung in "GTX265" erreichbar gewesen, als das Hardwaredesign zu ändern.

Zunächst mal handelt es sich um einen moderneren Grafikprozessor mit geringerer Leistungsaufnahme. Ob die Margen für den Hersteller oder Nvidia größer oder kleiner geworden sind ist für den Endkunden m.E. zweitrangig, falls sie sich überhaupt geändert haben.
 

varimas

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
59
Welche 260GTX im Referenzdesign wäre denn gut, also von welchem Hersteller?
Die Palit ist dazu auch noch übertaktet, aber ich weiß nicht ob die im IDLE weniger verbraucht durch Untertaktung, und ihr meint ja dass die Luft noch im Gehäuse verbleibt, was auch nicht vorteilhaft ist.

Was mich an der 260GTX Zotac-Version stören würde ist folgendes:

Ich habe Zotac 275 und diese karte getestet.
Stromverbrauch von meinem gesamtsystem mit beide karten sah so aus...

Zotac GTX275 = 375 Watt bei 3dmark vantage
Asus GTX275 = 325 Watt bei 3dmark vantage
Und zu der 55nm-65nm-Diskussion:

Messungen: Geforce GTX 260-216 55nm vs. 65nm - 2D
• Lautheit: 1,6 Sone / 1,7 Sone
• Temperatur: 44 Grad Celsius / 47 Grad Celsius
• Leistungsaufnahme (Gesamtsystem): 85 Watt / 91 Watt

Messungen: Geforce GTX 260-216 55nm vs. 65nm - 3D Mark 03 "Mother Nature"
• Lautheit: 2,4 Sone / 3,5 Sone
• Temperatur: 76 Grad Celsius / 79 Grad Celsius
• Leistungsaufnahme (Gesamtsystem): 220 Watt / 235 Watt

Messungen: Geforce GTX 260-216 55nm vs. 65nm - Furmark (Worst Case!)
• Lautheit: 3,5 Sone / 4,1 Sone
• Temperatur: 79 Grad Celsius / 82 Grad Celsius
• Leistungsaufnahme (Gesamtsystem): 239 Watt / 251 Watt
 
Zuletzt bearbeitet:
Top