Lenovo Notebook – großer heller Fleck auf Bildschirm

Ninandi

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Hallo zusammen.

ich habe folgendes Problem mit meinem neuen Lenovo Notebook.

Auf dem Display ist bei schwarzem Hintergrund deutlich ein großer heller Fleck im linken Drittel zu sehen. Man sieht ihn auch nur wenn man etwas weiter weg sitzt und leicht von der Seite draufschaut. Ich habe es mal fotografiert und hoffe man kann es erkennen.

Lenovo.jpg


Könnt ihr mir weiterhelfen und sagen was das sein könnte?

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.
 

Ninandi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Ich habe das Notebook erst seit 4 Tagen und habe es erst jetzt, nach dem Einrichten, fesgestellt. Theoretisch könnte ich es zurückgeben, hätte jedoch vorher gerne gewusst, ob das evtl. mit der Zeit wieder verschwindet oder ob ich damit rechnen muss, dass sich das noch verschlimmert, falls ich es behalte. Deshalb meine Frage, ob jemand weiß was das sein könnte.
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.967
Das 14tägige Rückgaberecht könnte ein zweischneidiges Schwert sein. Dem Händler ist es durchaus möglich Wertminderungen geltend zu machen und so ein Displayfehler ist eine ordentliche Wertminderung. Eine entsprechende Rückgabe birgt entsprechend die Gefahr, dass man sich mit dem Händler ordentlich streiten darf*. Da du den Fehler wahrscheinlich gern beseitigt hättest würde ich dir daher zu einer ganz normalen Reklamation aufgrund des Gewährleistungsrechts raten. Gleich mit Fristsetzung von 14Tagen zum Beheben des Fehlers oder aber Austausch des Geräts. Lass dir dabei bitte nicht mit der Garantie des Herstellers kommen, mit der bist du weit schlechter bedient als mit der gesetzlichen Gewährleistung.


*Das handhabt jeder Händler anders, einige Händler fühlen sich jedoch berechtigterweise verarscht, wenn ein Gerät zurückgeben wird, welches klar fehlerhaft ist, dieser Fehler aber nicht kommuniziert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ninandi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Vielen Dank! Ich habe mich da wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Selbstverständlich würde ich dem Händler mitteilen, dass das Display einen Schaden hat und es nicht einfach so zurückgeben. Aber der Hinweis mit der Gewährleistung hilft mir sehr :)
 

lpi

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
9
Das 14tägige Rückgaberecht könnte ein zweischneidiges Schwert sein. Dem Händler ist es durchaus möglich Wertminderungen geltend zu machen und so ein Displayfehler ist eine ordentliche Wertminderung.
Wertminderung kann ein Händler nur dann geltend machen, wenn ich das Produkt im Rahmen meiner "Prüfung" über Gebühr abnutze.
Das dürfte hier - vor allem bei der mangelhaften Produktbeschaffenheit (Bildschirmfehler) und der kurzen Dauer von 4 Tagen - nicht gegeben sein. Im Übrigen hat der Händler den Fehler selbst zu vertreten: Das Gerät war bei Übergabe bereits mangelhaft.

Ich würde das Gerät im Rahmen der 14-tägigen Frist zurückgeben. Hat den Vorteil, dass für das neue Gerät wieder die 14-Tage-Frist zu laufen beginnt (wer weiß, was dem Käufer noch auffällt und dann wäre die Rückgabefrist abgelaufen)
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.967
@Ipi

So ein Displayfehler kann ab Werk, durch den Transport oder aber schlicht durch mechanische Beanspruchung beim Kunden auftreten. Das Letzte wäre nicht mehr im Rahmen der üblichen Prüfung durch den Kunden gedeckt. Je nach Händler ist es durchaus möglich, dass bei der Annahme einer solchen Rücksendung davon ausgegangen wird, dass der Kunde das Gerät vermackt hat mit den entsprechenden Folgen. Da die Gattung "Arschlochkunde" mittlerweile häufig ist, gibt es entsprechend auch Händler die sich darauf einstellen. Also sollte man auch bei Rückgabe zumindest auf den Fehler hinweisen.
 
M

miac

Gast
Schaue auf deine Garantiebedingungen. Je nachdem kommt ein Servicemitarbeiter vorbei und tauscht das Display.

Es sei denn, du willst es unbedingt zurückgeben.
 
Top