News Lian Li PC-18: Kompakter Midi-Tower für Radiatoren mit bis zu 360 mm

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468

AlanK

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.164
Back to the 90th :)
aber wenigstens kein blink blink.
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.040
Warum wird eigentlich immer über jedes einzelne Lian Li (Copy and Paste) Gehäuse berichtet, das auf den Markt kommt? Ihr berichtet ja öfter mal über Gehäuse aber bei keinem Hersteller hat man das Gefühl, dass über jedes noch so ideenlose "neue" Produkt mit reichlich Details und Fotos berichtet wird. Damit macht Ihr Euch doch nur zum willenlosen Sklaven des Marketings. Oder soll man die Ursachen dafür in der engen Partnerschaft mit Caseking suchen?
Unkommentiert Werbetexte übernehmen und verbreiten ist schon... heikel.
 

Eff*Hunt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.654
Ich hab langsam das Gefühl, LianLi veröffentlicht wöchentlich neue Gehäuse. *schnarch*
 

Willifi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
249
In der Tat ist jede Lian Li Neuvorstellung eine News wert, aber andere Hersteller bekommen den Platz an der Sonne eben nicht. Eine wöchentliche Übersicht wäre nicht verkehrt.

Das Gehäuse hat noch zwei Laufwerksschächte sowie interne 3,5 Festplattenhalter. Moderne Gehäuse haben so etwas nicht. AiO Wasserkühlungen sind eine Modeerscheinung - mehr Geld für dieselbe Leistung einer Luftkühlung. Der Preis ohne Innovation ist deutlich überteuert.
 

Eff*Hunt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.654
Ich bin eher sicher, dass Lian Li und Computerbase irgendnen fetten Deal haben
und deswegen wird da pausenlos berichtet.
Denk ich nicht. Ich weiß, diese Meinung ist unpopulär, aber ich denke nicht, das hier im Hintergrund bei CB gehandelt wird. Viel mehr könnte ich mir hier vorstellen, dass ein Redakteur Lian Li Fan ist, was ja auch nicht ganz abwägig ist, schlecht sind die Gehäuse ja nicht. Mein Kommentar war nicht gegen CB, sondern - wenn dann - "gegen" Lian Li. Für meinen Geschmack bieten die einfach immer das gleiche seit vielen Jahren, was ja auch gut ist - jeder Hersteller braucht ein Markenzeichen, und Lian Li Gehäuse erkennt man tatsächlich immer sofort. Mir gefällts halt nicht, und ich hoffe jedesmal, das ich auf die News klicke und ein tolles Gehäuse sehe, und dann siehts doch wieder genau gleich aus wie die letzten 20. Und immer wieder dazwischen gibts nen Zug, nen Schreibtisch oder eine Schnecke, ansonsten ist das alles zum einschlafen. :rolleyes:

Bei AeroCool wars ähnlich, bis zum DS200 hab ich jedesmal geklickt und das hässliche Ding begutachtet. Dann irgendwann endlich mal kam ein schönes Gehäuse, das sogar noch den Test mit ner Empfehlung bestanden hat. Soeine Abwechslung wünsch ich mir von Lian Li. Aber wirds wohl nicht geben, läuft ja scheinbar auch so gut genug, das man gefühlt wöchentlich ein neues Chassis auf den Markt schmeißen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.382
SChaut von aussen meinem PC 7 irgendwas, in dem mein Athlon XP Retro System sitzt (das Case ist genau so alt) sehr ähnlich ;) Aber das ist ja nicht unbedingt schlecht sein, tausend mal besser als bling bling plastik :)
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.762
Denk ich nicht. Ich weiß, diese Meinung ist unpopulär, aber ich denke nicht, das hier im Hintergrund bei CB gehandelt wird.
Eine Meinung ist eine Meinung, jeder hat eine und sollte die auch äußern dürfen.
So ist mein Grundverständnis einer guten Umgangsform miteinander.
Man muss sich auch mal mit was auseinandersetzen können und notfalls
Sachverhalte aufklären. Außerdem habe ich nichts unterstellt, sondern nur vermutet.
Ich weiß halt, dass wenn wir in der Firma auf der Homepage oder im Prospekt für
eine Firma werben oder sonstwie auf deren Produkte hinweisen, dafür eventuell
eine Vergütung bekommen. Nochmals: Ich unterstelle es Computerbase nicht, ich
habe nur einen Zusammenhang vermutet und kann damit natürlich falsch liegen.
Aber eine bloße Vermutung einfach so zu löschen, mir zu drohen bzw. mich zu
verwarnen, das find ich schon krass überzogen. Soviel zur Netiquette.

Was das Gehäuse selbst angeht, habe ich schon alles gesagt. Es ist ähnlich wie alle
anderen Lian Li Gehäuse - allein deswegen verstehe ich das auch schon nicht, dass man
trotzdem jedesmal wieder darüber ausführlich berichtet anstatt nur kurz zu sagen welche
"4 Schrauben, 3 Bohrungen oder 2 Lüfter" denn dieses Mal anders sind. Aber seis drum.
Auf anderen Seiten ist es halt Coolermaster oder Corsair. Ist ja auch nicht schlimm. :D
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.301

Falbor

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.264
und wieder hat lian li leider nicht weiter gedacht :( radiator ODER lüfter ist in meinen augen einfach nicht sinnvoll. mich stört es sehr, dass bei meinem o7S z.b. entweder ein 360er im deckel ODER lüfter montiert werden können. blöd halt nur, dass es sonst keine lüfter gibt. sicher, man kann dünne lüfter und radiatoren auch verwenden, leistungsfäige hardware kann man damit aber nicht mehr leise kühlen
 

Eff*Hunt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.654
@borizb:
Zum zweiten Absatz: ich denk so falsch liegst du nicht. Ich hab jetz halt rein an Gehäuse gedacht, und da ist es einfach so, das lian li etwa 100 verschiedene Modelle anbietet, während Corsair wohl nicht mal ansatzweise auf 30 kommt. Auch abgesehen von Corsair gibt es wohl keinen Hersteller, der so ein riesen Produktportfolio hat. Am nächsten ist, jetz rein geschätzt, silverstone und auch deren sortiment ist beträchtlich kleiner als das von lianli. Drum hab ich jetz, rein auf die Gehäuse bezogen, kein ungutes gefühl gegenüber Computerbase.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.382
und wieder hat lian li leider nicht weiter gedacht :( radiator ODER lüfter ist in meinen augen einfach nicht sinnvoll. mich stört es sehr, dass bei meinem o7S z.b. entweder ein 360er im deckel ODER lüfter montiert werden können. blöd halt nur, dass es sonst keine lüfter gibt. sicher, man kann dünne lüfter und radiatoren auch verwenden, leistungsfäige hardware kann man damit aber nicht mehr leise kühlen
du kannst da nen 360er radi samt normaler 25mm dicker lüfter verbauen, warum "ODER"?
 
T

tek9

Gast
Sorry, aber ich halte von diesem Case nichts:

1. Mit dem Lüfter im Netzteil saugen bei Vollausbau insgesamt fünf 120er bzw 140er Luft aus dem Case, aber nur zwei 120er pusten Luft in das Case. Das gibt einen fiesen Unterdruck, der Staub anzieht wie das Licht die Motten. Lian Li haben nicht umsonst Staubfilter vor die beiden 120er in der Frontplatte montiert ;)

2. Der untere 120er bläst die Luft gegen den quer montiert HDD Käfig. So wird die Luft eher ineffektiv verwirbelt und es entsteht kein Luftstrom der quer durch das Case strömt. Mal davon abgesehen das die HDD's so nur von der rechten Seite gekühlt werden, falls überhaupt nennenswert kühle Luft durch die wenigen Schlitze des HDD Käfig strömt. Es wäre besser gewesen, einen 120er in die rechte Seitenwand zu montieren der auf die Stirnseite vom HHD Käfig bläst.

3. An der Rückseite fehlt ein Blowhole für einen 120er über der ATX Blende. Warum haben Lian Li das Case nicht ein paar Zentimeter breiter gemacht? Dann würde sich zumindest ein Luftstrom von der Front zur Rückseite aufbauen.

4. Das Netzteil hängt Kopfüber an der Oberseite was dem Lager vom Lüfter im NT nicht sonderlich gut tut. Lian Li hätten das NT besser auf dem Boden vom Case mit Lüfter nach oben platziert.

5. Viele User haben berichtet das ein Lüfter an der Oberseite nicht wirklich viel bringt, ein Blowhole über der ATX Blende wäre wirklich sinnvoller gewesen.

6. Die HDD's sind nicht entkoppelt. Das erwarte ich von einem 160 Euro Gehäuse

Die Idee mit dem Tray für einen fetten Radiator ist super, aber insgesamt ist die Umsetzung unausgegören. Gut gemeint ist bekanntlich nicht immer gut geholfen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.558
Ich finde das ist seit langem mal wieder ein LianLi Gehäuse das optisch gefällt.Netzteil oben verstehe ich aber auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
18.726

Retikulum

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
165
So ein stink langweiliges Gehäuse! Als ob Lian Li von denen noch keine 30 im Angebot hätten! Warum können die nicht mal was schickes bauen, dass etwas außergewöhnlicher ist? Nein - entweder so ein Ding wie in der News, seit den 90er Jahren 0,0 Innovation und Veränderung, oder so ein Zug/Dampflok Gehäuse, das wiederum viel zu abgespaced ist.
Die absolut Einzigen am Markt, die sich etwas trauen und dabei nicht auf 0/8/15 Plastik setzen und bei der Optik keinen Totalunfall bringen sind In-Win. Ab und zu noch Thermaltake wie beim Level 10. Aber die beiden limitieren dann alles was wirklich schick und anders ist (Level 10, S-Frame usw.) und machen es damit sau teuer.
Ich verstehe nicht, dass da niemand in diese unbesetzte Marktnische springt. Ich suche seit Ewigkeiten ein möglichst kleines Mini ITX Gehäuse aus Alu, in das eine Grafikkarte mit mindestens 17cm geht und das nicht nur ein öder schwarzer Kasten ist aber gleichzeitig kein bling bling Gamer Plastik Gedöns. Gutes Design geht seriös und trotzdem nicht langweilig!
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
Die Idee mit dem Radi an der Seite ist ja ganz nett, aber wenn ich dann auf eine herkömmliche Luftkühlung für die CPU setze schränkt das meine Möglichkeiten arg ein. Ist bei den AiOs überhaupt genug Schlauch vorhanden um den Radi aufzuklappen?
Und dann hätten sie das Gehäuse auch breiter machen können. Mehr Platz zwischen Radi/Lüfter und CPU, hinten passt ein 120er über die Steckkarten und vorne zwei 140er hin.

Irgendwie noch nicht ganz zu Ende gedacht.
 

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.323
Ich hab langsam das Gefühl, LianLi veröffentlicht wöchentlich neue Gehäuse. *schnarch*
Das X510 fehlt noch. Mein neuer Favorit.

Wo ist das Problem? - ausser natürlich, wenn es ein passives sein soll.
Verstehe ich auch nicht. Wenn das Netzteil unten als "Selbstversorger" für Frischluft sitzt, ist das ja schön und gut, aber es bringt keinen wirklichen Mehrwert bzw. beeinflusst es nicht die Temperatur im System. Bringt man das Netzteil hingegen oben an, zieht es zusätzlich zu den Lüftern, die Warme Luft hinaus. Zum Kühlen der Netzteilkomponenten reicht das alle mal aus. Ist wahrscheinlich *hust" so ein "Kamin-Effekt"-Ding. ;)

Sorry, aber ich halte von diesem Case nichts
Und ich halte nichts von deinen ganzen Ausführen. Viel Halbwissen (mit Marketing-Aussagen durchsetzt) und Kritik an bewährten Systemen.

1) Ob Unter- oder Überdruck ist völlig Banane. Völlig überbewertete Thematik. Der Staub kommt so oder so, trotz Staubfilter hinein. Das Bisschen was mit mit 120 oder 140er Lüftern an Überdruck aufbauen kann, hält gerade mal den groben Dreck draußen. Staubfilter sind daher immer Pflicht und trotzdem kommt der feinste Staub trotzdem irgendwo immer ins Gehäuse.

2) Man hat auch ohne den HDD-Käfig keinen optimalen Lufstrom. Im ganzen Gehäuse wird stets durch Lüfter irgend etwas verwirbelt. Vor allem aber strömt die Luft trotz der Schlitze über die HDDs hinweg bzw. verwirbelt jene Luft, die die HDD-Wärme bereits aufgenommen hat. Mehr will man gar nicht.

3) Das frage ich mich hingegen auch. Irgend etwas gibt es komischer Weise immer bei Lian Li zu bemängeln bzw. was sich nicht wirklich nachvollziehen lässt.

4) Wo hast du denn das aufgeschnappt? Dem Lüfter-Lager ist es herzlich egal, ob es nach unten oder oben hängt. Aber dir ist dabei schon klar, wenn du dein Netzteil im Boden mit Lüfter nach oben einbaust, dass du den gleichen Effekt erhälst, als würde das NT oben verbaut sein? Einbauposition nach unten am Boden hat nur den "Vorteil", das das NT sich selbstversorgt. Sonst nichts.

5) Wäre es nur, wenn damit die Abluft des CPU-Kühlers direkt nach draußen befördert werden könnte. Vor allem aber macht es auch hier keinen wirklich großen Unterschied. Warme Luft steigt bekanntlich nach oben und dafür ist nun mal ein Lüfter im Deckel vorhanden.

6) Guter Beweis, dass du offenbar noch nie ein Lian Li gesehen hat. Der HDD ist doch entkoppelt. Auf den Schrauben für die HDDs werden Gummiringe aufgesteckt, auf denen die HDDs dann entkoppelt im Käfig liegen. Ein uraltes System von Lian Li und dazu auch noch ein sehr bewährtes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
Fail. Ich mag die kompakten aus Asien, aber das Sortiment wird immer unübersichtlicher.

Schauts euch mal Bild20von21 an:
da steckt ein tripleradi im Gehäuse aber die CPU wird vom Boxed gekühlt:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfox

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.579
Sorry, aber ich halte von diesem Case nichts:
Ich auch nicht, aber aus anderen Gründen. Lian Li hat sich schon etwas bei der Belüftung gedacht, deine Ideen stören dieses Konzept. Ob das Konzept so toll ist, ist eine andere Frage. Ist übrigens einfach eine gekürzte Variante vom PC-10N

1. Mit dem Lüfter im Netzteil saugen bei Vollausbau insgesamt fünf 120er bzw 140er Luft aus dem Case, aber nur zwei 120er pusten Luft in das Case. Das gibt einen fiesen Unterdruck, der Staub anzieht wie das Licht die Motten. Lian Li haben nicht umsonst Staubfilter vor die beiden 120er in der Frontplatte montiert ;)
Beim Gegenteil ist das aber auch der Fall. Habe ein Standard-Lancool PC-mit 2x140mm vorne und nur 1x120mm hinten (NT saugt von unten) -->STAUB
Aber man hätte bei dem Gehäuse leicht eine Bessere Balance schaffen können, indem man statt 2x120mm 2x140mm vorne genommen hätte. Platz genug ist da und das hat man ja beim PC-7H und PC-9N (gleiches Chassis wie Lancool PC-K9) auch geschafft.

2. Der untere 120er bläst die Luft gegen den quer montiert HDD Käfig. So wird die Luft eher ineffektiv verwirbelt und es entsteht kein Luftstrom der quer durch das Case strömt. Mal davon abgesehen das die HDD's so nur von der rechten Seite gekühlt werden, falls überhaupt nennenswert kühle Luft durch die wenigen Schlitze des HDD Käfig strömt. Es wäre besser gewesen, einen 120er in die rechte Seitenwand zu montieren der auf die Stirnseite vom HHD Käfig bläst.
Da wirst du nie einen befriedigenden Kompromiss finden. HDD-Käfig längs heist weit ins Gehäuse reinragende Kabel (störend für tief sitzende Grakas bei SLI/Crossfire), aber gute Belüftung, quer heisst schlechte Belüftung, aber Platz im Gehäuse (aber Festplattenkabel knicken an Gehäusewand ab). Lüfter an der Seite bläst die Luft dann irgendwohin, ohne das sie wieder in eine bestimmte Richtung abgesaugt wird.
Man kann aber übrigens 2 HDDs (2x3,5" oder 2x2,5" oder 1x3,5"/1x2,5") am Mobo-Schlitten aufhängen, wenn man den HDD-Käfig rausnimmt.

3. An der Rückseite fehlt ein Blowhole für einen 120er über der ATX Blende. Warum haben Lian Li das Case nicht ein paar Zentimeter breiter gemacht? Dann würde sich zumindest ein Luftstrom von der Front zur Rückseite aufbauen.
Weil dann der Luftstrom vom Radiator komplett gestört wird. Die Luft kommt unten vorne rein und wird oben und oben-seitlich hinausgeblasen.

4. Das Netzteil hängt Kopfüber an der Oberseite was dem Lager vom Lüfter im NT nicht sonderlich gut tut. Lian Li hätten das NT besser auf dem Boden vom Case mit Lüfter nach oben platziert.

5. Viele User haben berichtet das ein Lüfter an der Oberseite nicht wirklich viel bringt, ein Blowhole über der ATX Blende wäre wirklich sinnvoller gewesen.
Die Idee ist ja hier, dass das NT (wie es früher immer war) zusammen mit dem 140mm-Lüfter oben die Luft rausbläst, ohne den Radiator-Luftstrom zu stören. Da sich dieses Gehäuse für niemanden anbietet, der die konventionelle Belüftungsform will, braucht man auch hinten kein Loch für Eventualitäten.

6. Die HDD's sind nicht entkoppelt. Das erwarte ich von einem 160 Euro Gehäuse

Die Idee mit dem Tray für einen fetten Radiator ist super, aber insgesamt ist die Umsetzung unausgegören. Gut gemeint ist bekanntlich nicht immer gut geholfen.
Doch, die HDDs werden auf dicken, weichen Gummihalterungen in den HDD-Tray geschoben. Ich kann dir versichern, dass man bei meinem Gehäuse keine Vibrationen merkt.
Ja, Lian Li baut sehr viele sehr spezielle Gehäuse und viele wirken nach einer tollen, aber nicht zuende gedachten Idee. Häufig würde man sich am liebsten aus diversen Gehäusen das ideale zusammenbauen. Dafür gibt es fast nirgendwo sonst so gediegene Gehäuse
Ich vermisse da auch ein wenig ein gutes, schönes 08/15-Gehäuse. Also so wie mein Lancool (oder das K65/K69), aber mit Lüfter oben und seitlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top