Lichter für grosses Schachbrett

bronks

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
61
Hi!

Es geht um ein 10x10 Meter grosses Schachbrett. Auf jedem Feld soll eine kleine Lampe stehen. Die Lampen sollen vom PC aus gesteuert werden. Schön wäre etwas Fertiges mit einer API für .NET oder Java. Toll wäre eine Lösung bei welcher die Lampen nur eine Stromversorgung brauchen und per Funk gesteuert werden, aber das ist nicht unbedingt nötig.

Kann mir bitte jemand einen Tip geben, wie man solche Lampensteuerungssysteme nennt bzw. kann mir jemand etwas empfehlen?

Danke!
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.379
Hue Outdoor lampen evtl?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.490
Im Prinzip jede ZigBee Outdoor Lampe.
Alternativ ZigBee Steckdosen + Outdoorlampen.
Bei ZigBee wäre die Steuerung Plug & Play.

Mit nem RaspPi könnte man mit Sicherheit auch was basteln, das wäre wohl auch ne ganze Ecke günstiger - immerhin gehts ja um 64 Lampen.
 
Zuletzt bearbeitet:

oberstkhan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
493
Denke das wäre ein perfektes Bastelprojekt für ein Raspberry.
Bräuchtes aber wegen der abartigen Anzahl Lampen mehrere von den Teilen...
Die IO Pins vom Raspi können per App gesteuert werden. Da dann kleine Relais dranhängen um die 230V zu schalten.
Weiß ja nicht was du an elektrotechnischen Kenntnissen hast aber das wäre mit Sicherheit die günstigste Lösung und die die am meisten Spaß macht:)
 

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.841
Mal über eine kleine SPS mit mindestens 64 I/O´s nachdenken. Eine gebrauchte Siemens S5 oder etwas teurer Siemens S7 (dafür auf dem aktuellen Stand für Frei programmierbare Steuerungen). Für beide Systeme gibt es Windows kompatible Simulatoren. Die Ausgänge gibt es als DC / AC oder mit Relaissteuerung... Das Feld der Möglichkeiten ist Gigantisch. Falls die Positionen der Spielfiguren erfasst werden sollen benötigst du noch Reedkontakte/Magneten und entsprechend mindestens 64 Eingänge.

Die S5 reicht vermutlich von der Signal Verarbeitungsgeschwindigkeit her. Die S7 ist das schnellste was es gerade gibt für solch ein Projekt...
 

oberstkhan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
493
Mal über eine kleine SPS mit mindestens 64 I/O´s nachdenken. Eine gebrauchte Siemens S5 oder etwas teurer Siemens S7 (dafür auf dem aktuellen Stand für Frei programmierbare Steuerungen). Für beide Systeme gibt es Windows kompatible Simulatoren. Die Ausgänge gibt es als DC / AC oder mit Relaissteuerung... Das Feld der Möglichkeiten ist Gigantisch. Falls die Positionen der Spielfiguren erfasst werden sollen benötigst du noch Reedkontakte/Magneten und entsprechend mindestens 64 Eingänge.

Die S5 reicht vermutlich von der Signal Verarbeitungsgeschwindigkeit her. Die S7 ist das schnellste was es gerade gibt für solch ein Projekt...
Also von S5 würd ich abraten das Zeug ist mittlerweile museumsreif, Software basiert noch auf DOS und die Hardware ist auch garnicht mehr verkäuflich, da kriegt man höchstens aufm Schrott noch was.
Mit der neuesten S7 Generation (ET200SP CPU) könnte man das gut umsetzen aber das wäre im Vergleich zum Raspberry locker Faktor 10 teurer, allein die Software (TIA Portal bzw Simatic Manager) kostet schon mehr als alles was man für die Raspberry Lösung bräuchte.

Wenn SPS dann eine Kleinststeuerung z.B. Siemens LOGO, die ist für sowas gemacht aber selbst da wärst du mit SPS+Software, Netzteil und 8x8 Relais Ausgänge bei über 1000 Euro.

Sorry musste das loswerden ich hab beruflich mit dem Kram zu tun
 

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.841
Jo ich auch (hatte, bin ja nun EU-Rentner aus Gesundheitlichen Gründen), bin dennoch zertifizierter S5 und S7 Programmierer. Und bei LOGO wird's eng mit 64 I/Os oder?.

Ob Rasberry da besser ´greift´ empfinde ich als Fraglich.

Wenn alle Lampen gleichzeitig leuchten sollen braucht man gar keine Ansteuerung.

Wenn nur die Ziele einer geplanten und/oder verbal am Feldrand (10x10 Meter) diskutierten Spielfigur Bewegung dargestellt werden soll... Da kann man ohne jegliche Steuerung 64 Schalter nehmen bezeichet die mit aufsteigend von A1 bis H64 und schaltet den Schalter ein wo es hin soll.

Kabellos benötigte der TE ja auch für 64 Felder Funktechnik die sich nicht beeinflussen sollte, ein oder mehrere Multiplexer , Akkus für die Funkleuchten, "What ever" was noch gar nicht in der Rechnung auftauchte bis hier her... Aber OK, Du hast wohl den Plan gerade...

Und ´Ja´ ich schreib ja oben GEBRAUCHT vor S5....
Sorry ,ich musste da mal Antworten drauf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

oberstkhan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
493
Will hier keine unnötige Diskussion anfangen die nix mit dem Thema zu tun hat...

von Kabellos war nie die Rede, zumindest nicht von der Steuerung bis zu den Leuchten. Ob man das ganze dann über Handy App oder am PC bedient macht quasi kein Unterschied.
 

bronks

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
61
Die Geräte mit ZigBee scheinen ganz toll zu sein. Muß mal schaun, ob ich kleinere Lampen, als die Outdoorlampen finde. Es soll angeblich Probleme geben, wenn man viele Geräte anschließen möchte. Viele Leute meinen, dass die Grenze zwischen 20 und 25 lampen liegen soll. Ist da was dran oder hatten genau die Leute nur Pech?

Die Lampen sollen nicht groß sein. Ein leuchtender Würfel mit etwa 2x2cm wäre toll oder eine gleichgroße Halbkugel.

Es muß nicht günstig sein. Ich habe so mit etwa € 100 - 150 je Lampe gerechnet.

Basteln wollte ich nicht. Ich hoffe, dass es etwas Fertiges gibt, was man an den PC anschließen und per API einfach sagen kann, dass z.B. B5 jetzt bitte leuchten soll.
 
Anzeige
Top