Lösung Samsung Magician: Over Provisioning mangels freiem Speicherplatz nicht möglich

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.247
Samsungs Magician Software wird mit Samsung SSDs ausgeliefert und hilft, das System korrekt einzustellen um eine höhere Performance und längere Lebensdauer seiner SSD zu erreichen.

Allerdings bin ich heute auf ein Problem gestoßen das eventuell mehrere betrifft oder betreffen wird. Nach dem heutigen Update auf Magician 4.2.1 schaute ich alles durch, und stellte fest, dass der für Over Provisioning vorgesehene Speicher minimalst gestiegen ist (andere Berechnungsgrundlage, schätze ich). Sei's drum, wegen den paar Megabyte wollte ich den Hinweis nicht in der Software stehen lassen und löschte meine vorherige OP-Raw-Partition, damit ich sie danach direkt wieder erstellen könnte (geringfügig größer). Doch es ging nicht, Magician meldete den Fehler:

Overprov1.png

"Es ist nicht ausreichend freier Speicherplatz verfügbar, um OP einzurichten".

Das jedoch war Humbug, es waren noch knapp 50 GB frei, und knapp 11 davon sollten fürs OP verwendet werden. Wo lag also das Problem?

Ich dachte zuerst an einen Softwarefehler, also versuchte ich meine Windows-Partition über die Datenträgerverwaltung (Befehl "Volume verkleinern...") um den entsprechenden Betrag zu reduzieren, was mir prompt ebenfalls mit einer Fehlermeldung verweigert wurde:

Overprov1.png

"Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden."

Nach etwas Frickelei stellte sich schließlich heraus, dass zum funktionieren der Volume-Verkleinerung (und der OP-Funktion von Samsung Magician) der Fragmentierungs-Dienst nicht deaktiviert seien darf (das hat einen verständlichen technischen Hintergrund, könnte aber von Windows oder dem Magician auch etwas verständlicher erwähnt werden).

Wechselt man nun also zu den Diensten (einfach Dienste in die Suche des Startmenüs eingeben), sucht man nach "Defragmentierung" und stellt bei diesem in den Eigenschaften den Starttyp von "Deaktiviert" auf "Manuell". Beendet und startet man nun den Samsung Magician wieder (oder nutzt die Option der Volume-Verkleinerung von Windows) dauert es zwar einen kurzen Moment (zum Starten des Dienstes etc.), aber schlussendlich funktioniert es wieder:

Overprov1.png


Diese Lösung für das Problem habe ich deshalb hier online gestellt, da vermutlich viele SSD-Besitzer den Defragmentierungs-Dienst ausgeschaltet haben (und wenn ich mich richtig entsinne, war das auch eine der Optimierungen die der Magician in früheren Versionen vorgenommen hat!) und dann mit fehl-leitenden Fehlermeldungen konfrontiert werden, die nichts mit der Lösung des Problems zu tun haben.
Ich hoffe ich konnte damit dem ein oder anderen helfen, der zwanghaft versucht seine SSD leer zu räumen weil er glaubt es läge wirklich an zu wenig freiem Speicherplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

PrinzTT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
287

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

AndrewPoison

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.247
Na bestens, da hats ja schon einem geholfen ;)

Kannst es ja in deinem Thread verlinken :)
 

Dave81

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
27
hat jemand bei Windows 8 (Asche auf mein Haupt) vielleicht eine Idee?

Der Dienst stand auf manuell und wird immer gestartet (nach kurzer Zeit aber auch wieder beendet) sobald ich Magician starte. Komischerweise würde er 9% akzeptieren, dabei sind 130 GB frei.
Hab auch schon gewartet bis der Dienst wieder beendet ist aber im Samsung tool geht trotzdem nichts.

Bei meiner anderen Samsung SSD (gleicher Typ), auf der nur Games sind und mit OP (empfohlener Wert) nur noch 20 GB platz ist gab es bei der Neuzuweisung keine Probleme.

Hab schon probiert den Dienst auf deaktiviert zu setzt und Magician zu starten, dann wird zwar nicht mehr automatisch der Defrag Dienst für kurze Zeit gestartet aber OP kann ich trotzdem nicht wieder aktivieren.

bin ein wenig ratlos, eine ältere Magician version hab ich auch schon probiert, ohne Erfolg


Edit:
Nach dem ich das Volumen in der Datenträgerverwaltung auch nur um 9% verkleinern konnte, wurde ich ein bisschen stutzig und hab aus Spaß die Systemwiederherstellung für C ausgeschaltet, obwohl ich dem Dienst nur 5 % maximal zugestehe hat es danach funktioniert. Das Volumen konnte ich um 10 % verkleinern. Viel mehr wäre aber trotzdem nicht gegangen, obwohl eigentlich mehr als genug Platz ist, hab oben ein wenig untertrieben, sind sogar 180 GB frei. Sehr seltsam, die SSD ist laut SMART Daten fehlerfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.906
Du kannst eine Partition nicht verkleinern, wenn am Ende noch Daten liegen und wie es scheint lagen dort die Daten der Systemwiederherstellung, die beim Deaktivieren gelöscht wurden.
 

Lucky68

Newbie
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2
Hallo,
ich hatte auch zuerst das oben genannte Problem. Dieses habe ich aber mittels Acronis Disc Director gelöst und entsprechenden Platz verschafft.

Leider bekomme ich aber dann beim Start des Programmes immer die Meldung das ich sicherstellen soll das mein Laufwerk nicht von einem anderen Prozess verwendet wird ? - Welcher anderer Prozess ist damit gemeint bzw. wie finde ich heraus wer da noch rumschraubt an meiner Platte :cool_alt: ?Samsung 1.jpgSamsung 2.jpg
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.875
Wenn du einen halbwegs aktuellen Rechner mit Windows 7 oder 8 hast auf dem TRIM funktioniert (das kannst du mit Trimcheck prüfen), brauchst du weder Magician noch Overprovisioning. Magician deinstallieren, die Systempartition wieder auf die volle Größe ändern und das Problem ist gelöst.
 
Top