LS Aufstellungsproblem & FrontHigh WG-Zimmer

reyjin

Cadet 2nd Year
Registriert
Mai 2010
Beiträge
23
Hallo Leute.

Ich habe mein Zimmer umräumen müssen und nun arge Probleme mit der Aufstellung meiner Lautsprecher.
Es ist zwar nur ein kleines, altes Teufel-System aber mehr ist da im Budget als Student eh nicht groß drin.
Noch dazu sind die Wände hellhörig und für große LS wäre garkein Platz bis ich fertig bin.

Ja was soll ich noch groß sagen. Ich habe versucht ein Bild mit nem Planer zu erstellen um euch mein Problem zu verdeutlichen. Siehe Anhang.

Dazu noch diese Infos: Die Einrichtung ist natürlich nicht so wie meine. Ich habe irgendwelche Objekte genutzt um sie so genau es geht an Ort und Stelle zu platzieren wie meine stehen.

Kurz zur "Technik":
-Teufel Concept E Magnum Power Edition
-Onkyo TX-SR508 AV Receiver
- 47'' LG TV

Dann sind die Fenster so nicht korrekt. Auf dem Bild sind sie in die Wand gelassen, aber bei mir ragt das Brett weit in den Raum. Darauf steht auch mein Front-R-LS und nicht auf dem Standfuß.
Mein Hauptproblem sind die Rear's.
Ich habe absolut garkeine Idee wie ich die einigermaßen positionieren könnte.
Für Filme soll der Haupthörplatz die Bettseite gegenüber vom TV sein, also direkt am Schreibtisch.

Desweiteren hat mir ein Freund 2 seiner LS geschenkt, die meinen entsprechen.
Und da es mein Onkyo unterstützt, überlege ich die schlechten Aufstellungsmöglichkeiten irgendwie mit 7.1 weg zu machen. Was haltet ihr davon? Macht es überhaupt Sinn?

Mir wäre natürlich erst einmal eine Lösung für die Rears wichtig.


Grüße und Danke
 

Anhänge

  • test 2014-09-28_14-57-03.jpg
    test 2014-09-28_14-57-03.jpg
    273,4 KB · Aufrufe: 259
  • test 2014-09-28_14-57-51.jpg
    test 2014-09-28_14-57-51.jpg
    244,4 KB · Aufrufe: 232
  • test 2014-09-28_14-58-03.jpg
    test 2014-09-28_14-58-03.jpg
    252,6 KB · Aufrufe: 168
Hänge doch alle Lautsprecher unter die Decke... da hast doch genug Platz oder?
 
Also zunächst einmal macht 7.1 bei einem so kleinen Raum nicht wirklich Sinn. SurroundBack geht gar nicht, bleibt also nur Front High, und das lohnt sich mMn nur bei einem großen Bild (Leinwand).

Was die Rears angeht, bist du da aufgrund des Schreibtisches auch ziemlich eingeschränkt. So wie in deiner Zeichnung mit einer zentralen Sitzpostion, hättest du den linken Kanal direkt im Ohr hängen.
Da sich für den Schreibtisch wohl auch kaum ein anderer Platz finden lassen wird, sehe ich als einzige Möglichkeit - um ein bisschen Abstand zum Lautsprecher zu gewinnen - die Rears höher an der Rückwand (oder Decke) anzubringen und auf der Hörplatz auszurichten. Die Abstände solltest du im AVR eingeben können, bzw. einmessen lassen.
 
Die Rears seitlich strahlen lassen:

Den rechten an die Wand mit den Fenstern, ca. 1,30m Höhe, ca. 10-15 cm von der Rückwand entfernt
Den linken hinteren auf dieses Regal beim Schreibtisch
 
Zunächst einmal Danke für die Antworten :)
Im Hifi-Forum wurde mir da nicht geholfen.

Unter die Decke hängen geht, klar. Allerdings ist diese 3,20m hoch (Altbau). Denke das wäre dann arg weit weg für die kleinen "Böxchen".

Der Rechte Rear, ist kein Problem. Der kommt an die Wand, habe auch noch Wandhalterungen um diesen optimal auszurichten.
Nur der Linke ist defintiv das Problemkind.
Wenn ich ihn auf dieses Regal stelle, würde m.E. nach der PC den Schall komplett blockieren, auf dem Weg zum Platz.

Angenommen, ich würde diesen über die Tür an die Wand bringen und nach unten strahlen lassen direkt zum Hörer. Macht das noch Sinn?
Andere Option wäre noch, meinen Schreibtisch unterhalb ein wenig zu verändern und ein Brett raus zu nehmen, das er dort hin passen würde und dann den Rear in erhöhter Position auf dem Schreibtisch?


Zu den Front-High, sehe ich natürlich ein bei dem kleinen Raum.
War nur eine Idee, da ich die Dinger eh rumstehen habe und dachte damit kann man ein wenig die Positionsprobleme ausgleichen.
 
reyjin schrieb:
Im Hifi-Forum wurde mir da nicht geholfen.

Da sind ja auch _nur_ Menschen. Keine Ahnung, warum das immer von einigen hier pauschal empfohlen wird, obwohl hier schon sehr schöne Threads zusammengekommen sind.


reyjin schrieb:
Unter die Decke hängen geht, klar. Allerdings ist diese 3,20m hoch (Altbau). Denke das wäre dann arg weit weg für die kleinen "Böxchen".

Nun, der Raum mag zwar 3,20 m hoch sein, aber das ist ja nicht die Entfernung vom Hörraum (Du bist ja nicht 1 cm hoch). Sitzend auf dem Bett wirst Du wohl ca. eine Höhe von 1 Meter haben, so dass es es _nur_ noch 2,20 Meter sind. Und warum sollte die Entfernung ein Problem sein? Noch dazu, dass es Rears sind.
Viele haben ja das Problem, dass die Rears viel zu dicht am Ohr sind und man gar keinen "Raumklang" hinternrum hat, sondern nur zwei Klang-Punkte rechts und links hinter einem. Abgesehen muss man die ja auch nicht direkt an die Decke hängen, es geht auch weiter runter an der Wand.


reyjin schrieb:
Angenommen, ich würde diesen über die Tür an die Wand bringen und nach unten strahlen lassen direkt zum Hörer. Macht das noch Sinn?

Ja klar, warum denn nicht? Sehe nichts, was dagegen spricht.

Und weil Du die Position auf dem Regal hinterm Schreibtisch als Problem siehst ... der Front-Left-LS steht von der Hörposition doch auch hinter dem Schreibtisch und den Monitoren?
Und die Entfernung scheint mir ja auch nicht kurz zu sein, deshalb sollte auch die Deckenhöhe kein Problem sein.


Ideal wäre natürlich eine Aufstellung, bei den alle Lautsprecher gleich weit von der Hörposition entfernt sind, aber das geht ja bei Dir nunmal leider nicht. Deshalb ein Hoch auf den AVR, bei den man Pegel und Entfernung einstellen kann :)


reyjin schrieb:
War nur eine Idee, da ich die Dinger eh rumstehen habe und dachte damit kann man ein wenig die Positionsprobleme ausgleichen.

Mehr ja nicht gleich besser, vor allem, wenn man es nicht aufstellen kann. Und die Surround-Back müsstest Du dann direkt über Dir an der Wand anbringen, und das ist eher sinnfrei.
 
Zurück
Oben