Lüfter am Anschluss für die Pumpe funktioniert nur im DC-Mode

tarantyno

Ensign
Registriert
Okt. 2018
Beiträge
249
Hi,

ich will auf einem MSI B550 Bazooka einen Silent Wings 3 120 PWM per PWM am Anschluss für die Wasserpumpe betreiben. Das funktioniert aber nicht. Der Lüfter dreht nur, wenn ich den Anschluss im Bios auf DC schalte. An anderen FAN-Anschlüssen funktioniert der Lüfter per PWM.

Warum ist das so? laut Handbuch unterscheidet sich der Anschluss für die Pumpe von denen für die Lüfter nur darin, dass er 3A statt 1A liefern kann.
 
Mal die anderen Einstellungen für die verschiedenen Anschlüsse verglichen? Min. Drehzahl z.B.?
 
cyberpirate schrieb:
dann hast Du die Antwort doch schon. Warum das so gemacht wurde musst Du den Hersteller mal fragen. Warum ist es so wichtig das der Lüfter unbedingt an den Anschluss soll?

Weil eine Wasserpumpe potenziell mehr Leistung zieht. Aber was hat die maximale Leistungsabgabe des Pump-Headers mit dem PWM-Signal zu tun? Den Anschluss brauche ich, weil die anderen belegt sind.

blondi3480 schrieb:
Mal die anderen Einstellungen für die verschiedenen Anschlüsse verglichen? Min. Drehzahl z.B.?

Verstehe ich nicht. Der Lüfter läuft auch mit einer Einstellung von 100% nicht über PWM, falls es darum geht, ob die Minimaldrehzahl erreicht wird.
 
Na der Sinn der PWM ist ja eine Temperaturregelung. Wenn das MB also der Meinung ist dass es nicht zu warm ist bleibt der Lüfter halt aus. Daher die Frage. Aber wenn es fest auf 100% eingestellt auch nicht läuft ist vermutlich was defekt. Mal die Spannung nachgemessen am Header?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
Ne, die Kurve ist natürlich so eingestellt, dass er laufen müsste.

Im DC-Mode lässt sich der Lüfter problemlos über den ganzen Drehzahlbereich steuern. Viel kaputt kann da also nicht sein.

Merkwürdig ...
 
tarantyno schrieb:
Den Anschluss brauche ich, weil die anderen belegt sind.
Splitter auf die anderen? Jeden Lüfter einzeln steuern ist meist eh kontraproduktiv.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
tarantyno schrieb:
Im DC-Mode lässt sich der Lüfter problemlos über den ganzen Drehzahlbereich steuern. Viel kaputt kann da also nicht sein.
Naja der DC-Mode nutzt aber nur das Spannungssignal an Pin 2 und Pin 4 bleibt dabei offen also wahrscheinlich hochohmig. Im PWM-Mode wird Pin 4 aber aktiv als Ausgang betrieben und wenn da im IC was defekt ist kann das schon sein dass er zwar einen festen Pegel rausbringt aber keine Impulse.

An der Stelle gibt es nur noch zwei Möglichkeiten:
1.) Board reklamieren und einschicken
2.) Oszilloskop besorgen und mal die Signale an den Pins nachmessen. Am besten auch mal im Vergleich mit den funktionierenden Anschlüssen. Was am Ende aber wahrscheinlich wieder zu 1.) führen wird.

P.S.: Das BIOS/UEFI hattest du schon aktualisiert oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
Also den Lüfter, der am Pump-Header hängt, muss ich aus technischen Gründen einzeln steuern. Aber klar, ich könnte andere Lüfter an einem Anschluss zusammenfassen und so einen normalen Fan-Header freiräumen. Meinetwegen kann der auch weiter über DC laufen, geht ja auch.

Habe das Thema aus Interesse eröffnet bzw. weil ich dachte, vielleicht etwas übersehen zu haben. Wie es aussieht, ist es wohl aber schlicht ein technischer Defekt am Header. Das Bios ist jedenfalls aktuell.

Wegen einem fehlenden PWM-Signal, ohne das ich gut leben kann, werde ich das Board nicht einschicken. Das ist mir zu viel Aufwand.
 
Hat der Header nur DC und PWM Mode? Im Asus Bios konnte ich glaube noch bisschen mehr festlegen bei den AIO und W_PUMP Headern. Mal Monitoring für den Header auf ignore gestellt? Ließt der im Bios einen Drehzahlwert?
 
Ich kann im Bios zwischen DC und PWM umstellen und eine Kurve definieren. Mehr geht nicht. RPM werden im DC-Mode korrekt angezeigt.
 
Echt merkwürdig. Kennst du zufällig jemanden mit einem Oszilloskop im Umkreis? Eventuell mal am Header nachmessen. Kenn mich leider nicht mit dem MSI Bios aus.
 
Zurück
Oben