m2 nvm raid umschreiben

babyborn

Cadet 3rd Year
Registriert
Dez. 2016
Beiträge
35
Hallo ich habe folgendes Problem

2x 256 m2 Festplatten die ich bei der system Installation mit raid betreiben habe. Also die Platten wurden im PC immer als 512gb speicher angezeigt.

Ich habe jetzt umgerüstet auf eine große m2 platte und die zwei alten ausgebaut.

Jetzt wollte ich die platten einzeln verschlüsseln und per Adapter als externen speicher mit nutzen. Wenn ich nun eine platte per Adapter verbinde wird sie mir immer als 512gb angezeigt wegen dem raid.

Besteht die möglicht den raid verbunden wieder zu lösen so das ich beide platte einzeln verwenden kann ohne das ich alles löschen muss ?

Auch mit der verschlüsselung klappt es so nicht weil es nicht als systempartion erkannt wird

Hoffe ihr könnt mir helfen
 
Das RAID in der Datenträgerverwaltung löschen und jede einzelne NVME mit Diskpart clean löschen.
 
Also bau ich jetzt noch mal die alten platten ein und starte den rechner neu.

Datenträgerverwaltung öffnen? Und dann die system partion mit 512gb anwählen wie nehme ich das raid dann raus?


Wie gehe ich dann weiter vor? Habe Angst das ich die platten lösche.
Ergänzung ()

Im netz finde ich nur Anleitungen wo steht das daten verloren gehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast doch jetzt schon Windows auf der neuen SSD installiert? Schließe mal eine der alten SSDs an und zeig mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung.
Ergänzung ()

babyborn schrieb:
Im netz finde ich nur Anleitungen wo steht das daten verloren gehen
Da sind doch wohl jetzt keine Daten drauf, die du noch brauchst? Das war doch eh ein RAID 0.
 
Wenn du eine neue hast und mit der arbeitest, fahr die Kiste runter, Bau die aus, die beiden alten rein. Egal was du bei den alten löscht, es kann nicht deine neue Platte betreffen.
 
Natürlich kannst Du die Daten nicht behalten., wenn Du das Raid auflöst.
 
In deinem letzten Thread hattest du zwei 500GB-SSDs als RAID 1. Ist das ein anderer Rechner oder verwechselst du einfach nur was?
 
Also wenn ich beide platten formatiere ist ja alles weg.

Ich würde gerne die daten auf den platten behalten nur das beide als 2x256 angezeigt werden statt 1x 512.
 

Anhänge

  • 20220526_221118.jpg
    20220526_221118.jpg
    621,5 KB · Aufrufe: 155
Das geht nicht. Daten woanders hin kopieren, Raid auflösen und wieder zurück kopieren.
 
Hier noch mal vom intel controller

Besteht die Möglichkeit beide Platten jetzt so zu verschlüsseln? Bei veracrypt bricht er beim pretest ab weil er sagt das es keine systempartione ist
 

Anhänge

  • 20220526_221538.jpg
    20220526_221538.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 153
Du hast echt wilde Sachen vor. Und die evtl schnellere nvme auf die langsamere sata ssd umgestellt?

Hol dir eine externe hdd, Schubs die Daten drauf, loese dein raid0 auf und dann kannst die Platten zb mit bitlocker verschlüsseln.
 
@babyborn
Oh je, also ein Intel RAID. Und da ist noch Windows drauf?
Hattest du nicht geschrieben, dass du auf eine größere Platte umgerüstet hast? Das sieht aber nicht danach aus in der DV. Sieht eh alles komisch aus da drin 🤦‍♂️
Wenn du das RAID auflöst, sind die Daten weg; ganz einfach.
Wie schon hier geschrieben, Daten sichern, RAID auflösen und am besten mal Windows richtig installieren.
Von Veracrypt würde ich die Finger lassen, wenn es schon hier mit dem Verständnis hapert.
 
Dies ist die alte Konfiguration die neue m2 habe ich ausgebaut. Der pc läuft jetzt grade mit dem raid.

Ich werde dann die daten sichern und dann die 2 alten Platten löschen.

Habe gehofft das ich sie so lassen kann und einfach als zusatz zu der neuen betreiben kann ohne alles zu löschen
 
Sicher kannst Du das. Nur darfst Du dann das Raid nicht auflösen. Entweder Daten oder Raid behalten. Beides ist unmöglich.
 
Es gibt 3 Wiederherstellungspartitionen, die EFI Partition ist auf dem falschen Datenträger (vermutlich der Grund warum Veracrypt nicht will) und Filesystem von D: ist RAW (Veracrypt verschlüsselung?).

Ich würde sagen, da stellt nicht nur das alte RAID ein Problem dar.
Da müsste man mal die Partitionierung richtig stellen und Windows so installieren, wie es sich gehört:
Alle nötigen Partitionen auf einem Datenträger!
 
Zurück
Oben