[Marktüberblick] Thunderbolt 3 eGPU-Gehäuse

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.285
#1
Dieser Thread bietet einen Überblick rund um das Thema Thunderbolt 3 eGPU-Gehäuse, einige Hintergrundinformationen und einen Ausblick auf die Nahe Zukunft.

Die verschiedenen Arten von eGPUs, tiefgreifendere Thematik und vieles mehr findet ihr in diesem Thread.

Akitio Node.jpg

Hintergrund zu Thunderbolt

Nachdem Thunderbolt jahrelang ein Nischendasein geführt hat und nur bei Apple so richtig in Fahrt kam hat Intel endlich gehandelt.

2 wesentliche Hindernisse räumt Intel ab 2018 aus dem Weg.
Thunderbolt wandert künftig direkt in die CPU und die Lizenzgebühren entfallen.

Kommentar der CB-Redaktion zu Thunterbolt 3
Die Zusatzchips kosteten bislang die Mainboard- und Notebookhersteller gutes Geld und auch die Lizenzgebühren waren nicht zu verachten, weshalb die Verbreitung nur sehr zögerlich erfolgte.

Damit ist der Weg frei für Thunderbolt 3 und eGPUs. Im Lauf der letzten Monate wurde eine Vielzahl entsprechender Gehäuse von Herstellern angekündigt und weitere werden folgen.
Fraglich bleibt natürlich, ob die eGPU-Gehäuse auch wirklich immer kompatibel zu entsprechend ausgestatteten Mainboards und Notebooks sein werden. Viel wahrscheinlicher ist, dass man auf die Community angewiesen ist.


Einsatzzweck

eGPU-Gehäuse sind vor allem für Notebooks mit integrierten GPUs oder zu schwachen Grafikkarten interessant.
Auch bei Kleinst-PCs ist ein eGPU-Gehäuse interessant, aber mangels Verbreitung der Thunderbolt-Schnittstelle bei Mini-ITX-Mainboards noch nicht umsetzbar.

Akitio Node inside.jpg


Leistung

Der Leistungsverlust liegt je nach Anwendung zwischen vernachlässigbar und bis zu 50%. In der Praxis pendelt sich der Verlust meist zwischen 1 - 20% ein.


Preisentwicklung

Die Entwicklung zeigt einen stetigen Preisverfall der eGPU-Gehäuse. Im Zuge des Wegfalls der Lizenzkosten und Integration der Schnittstelle in den Prozessor wird auch der Einstiegspreis für Notebooks ab dem kommenden Jahr deutlich sinken. Derzeit liegt der Einstiegpreis für ein Notebook mit Thunderbolt 3 bei rund 600 Euro.

Gelistete eGPU-Gehäuse im Preisvergleich
Die Preise und Ausstattungen variieren stark. Einige Gehäuse werden auch nur mit entsprechender Grafikkarte angeboten. Ein Netzteil gehört meist zum Lieferumfang. Insbesondere günstigere Gehäuse bieten oftmals nur einen elektrisch auf x4 gedrosselten PCIe 3.0 x16 Steckplatz. Das kann je nach Anwendung zu einem weiteren Leistungsverlust gegenüber voll angebundenen (x16) Grafikkarten führen, wenngleich Tunderbolt 3 nicht mehr als 40 Gbit/s Bandbreite zur Verfügung stellt.


Tests

PowerColor Devil Box im Test
Razer Core V2 im Test
Razer Core im Test
Sonnet EGFX Box 650 im Test


News zu Gehäusen

https://www.computerbase.de/2016-12/ces-2017-gtx1080-mini-grafik-dock-thunderbolt3-zotac/
https://www.computerbase.de/2017-01/egpu-msi-zotac-thunderbolt-3/
https://www.computerbase.de/2016-11/akitio-14-liter-egpu-gehaeuse-299-us-dollar/
https://www.computerbase.de/2017-05/sapphire-nitro-gear-zubehoer/
https://www.computerbase.de/2016-12/asus-rog-xg-station-2-release-date/
https://www.computerbase.de/2017-05/gigabyte-aorus-gaming-box/
https://www.computerbase.de/2017-06/hp-omen-gaming-pc-amd-ryzen/
https://www.techpowerup.com/235717/...ia-partners-working-on-external-gpu-solutions
https://www.golem.de/news/grafikkarte-sonnets-egfx-breakaway-box-kostet-330-euro-1708-129564.html
https://www.computerbase.de/2017-11/kfa2-spnpr-external-graphics-enclosure/
https://www.computerbase.de/2017-12/powercolor-gaming-station-egpu-gehaeuse/
https://www.computerbase.de/2017-12/zotac-amp-box-mini-tb3-gehaeuse/
https://www.computerbase.de/2017-12/asus-xg-station-pro-egpu-gehaeuse/
https://www.computerbase.de/2018-05/razer-core-x-egpu-gehaeuse/


Weitere Details zu eGPUs und deren Nutzung
 
Zuletzt bearbeitet:

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.280
#2
Eine Auflistung von Thunderbolt 3 male / PCIe female Adaptern wäre noch wünschenswert. Ich würde mir das lieber selber zusammenstellen als 500€ für ein hässliches Gehäuse, einen Adapter und n mir nicht bekanntes Netzteil auszugeben (ASUS Rog XG Station 2). Alles billigere im PVG bietet mir nur eine Anbindung über 4x PCi-E...nicht ganz so geil
 
Top