Media Markt USB Stick 64gb von PNY für 29 Euro - taugt er was?

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.055
Typisches "Datengrab" halt. - Taugt der was ist bei USB Sticks so ne Sache. - Ich betrachte USB Sticks, wie einst Disketten. - Wenn sie kaputt sind, bzw zu Fehlern neigen, gehts in "die runde Ablage".

Du kannst Daten darauf speichern, aber ich würde einem USB Stick, der ggf auch noch in der Hosentasche rumgetragen wird, keine unwiderbringlichen Daten anvertrauen.
 

Nafi

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.068
Er soll ca 23MB/s schreiben und 27MB/s lesen können.
Also ziemlich gut für einen USB 2 Stick.
 

BlackCore900

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.670
Nein er taugt nichts , vergleichbare 64GB Sticks schaffen da schon mehr Speed , sind zwar auch Teurer aber dafür auch besser.
 
1

1668mib

Gast
@Naffi: eine etwas exaktere Angabe zur Quelle wäre nicht wirklich verkehrt... die Bilder sind weniger wichtig als die Tatsache, wo sie stehen... klar stehen die da "irgendwo", aber man könnte ja durchaus die Quelle näher erklären... zumindest war es für mich nicht unbedingt naheleigend, dass du da Post 88 meinst...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Kosten dafür aber auch mehr ^^

Für 29€ ist der USB Stick echt in Ordnung. Nix besonderes kostet dafür aber auch keine Unsummen.
Wenn du also nen günstigen USB Stick mit möglichst viel Speicherplatz suchst ist das sicher kein Fehlkauf.
http://www.mydealz.de/18975/64gb-verbatim-ssd-fuer-49e-64gb-pny-usb-stick-fuer-29e-und-zahlreiche-dvd-und-blu-ray-angebote/
Gibts noch mehr Informationen zu dem Stick und zur den 2 SSDs die beim MM zum Teil im Angebot sind.
64GB Verbatim SSD
Crucial m4 64GB SSD

Wenn es schnell sein soll, kann man auch zu so einer günstigen SSD greifen, diese in nen externes Gehäuse mit eSata stecken. Viel unhandlicher als ein großer USB 3 Stick sind die auch nicht und Preislich geben sich beide Varianten auch nicht mehr viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
@blackbirdone:
Natürlich stehen SSDs mit Festplatten im Wettbewerb und werden auch damit verglichen. Wie sonst soll man zu einer Entscheidung kommen, ob man lieber eine SSD oder lieber eine klassiche HDD kauft?

Zudem sind USB2 und USB3 Schnittstellen - äquivalent wäre also IDE, SATA, SATA2, SATA3 usw... findest du, bei einem Festplattentest ist es von großer Relevanz, ob sie SATA2 oder SATA3 hat? Also sollten SATA3-Platten nur mit SATA3-Platten vergleichen werden? oO
 
O

Onkelhitman

Gast
Leider hinkt der Vergleich ein wenig.

SSD besitzen wenig GB zu einem hohen Preis bei hoher Leistung.
Eine Festplatte besitzt viele GB zu einem (im Vergleich) niedrigen Preis bei niedriger Leistung.

Ein 64GB USB2.0 Stick für 29€ ist billiger nicht zu bekommen, auch wenn er langsam ist. Ein USB3.0 Stick beginnt laut Geizhals ab 49€ aufwärts wobei der BestMedia mit den Transferraten und schon 60€ kosten schneller ist, dafür aber auch doppelt so teuer.

Und jetzt kommt es darauf an. Will man Geschwindigkeit oder will man Speicherplatz? Für die, die Speicherplatz wollen ist der Stick die Idee, für die, die Geschwindigkeit haben wollen, und über die Schnittstellen verfügen ist ein doppelt so teurer Stick die Lösung.
 
1

1668mib

Gast
Naja der einzige Grund diesen Stick zu nehmen ist - er is billig bzw. preiswert.
Der einzige Grund für HDDs ist - sie sind billig und ja sie sind groß. Aber wäre bei SSDs der Preis nicht das Problem, würden sich die Kapazitäts"probleme" auch schnell in Luft auflösen...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.438
@Naffi, Danke für den Test. Der hat bei den schwachen 4k Writewerten sicher seine Zeit gedauert. Die 0.006MB/s bei 4k Schreiben sind zwar mal wieder unterirdisch, da kommen selbst HDDs besser weg, aber das ist bei USB Sticks ja Standard.

Das scheint mir ein günstiger und solider USB 2.0 Stick zu sein, der gute seq. Transferraten für eine sehr günstigen Preis pro GB bietet, was bei der Kapazität ja auch gerade bei der Schreibrate zu erwarten ist.
 

pushorfold

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.527
@Naffi, Danke für den Test. Der hat bei den schwachen 4k Writewerten sicher seine Zeit gedauert. Die 0.006MB/s bei 4k Schreiben sind zwar mal wieder unterirdisch, da kommen selbst HDDs besser weg, aber das ist bei USB Sticks ja Standard.

Das scheint mir ein günstiger und solider USB 2.0 Stick zu sein, der gute seq. Transferraten für eine sehr günstigen Preis pro GB bietet, was bei der Kapazität ja auch gerade bei der Schreibrate zu erwarten ist.
Was heißt das bei 4k schreiben dass der nur mit 0.006MB/s schreibt?
Heißt das, dass er bei großen Dateien langsam schreibt? Und bei schnellen schneller?
 

Marathon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
330
Was heißt das bei 4k schreiben dass der nur mit 0.006MB/s schreibt?
Heißt das, dass er bei großen Dateien langsam schreibt? Und bei schnellen schneller?
Es bedeutet dass er bei mehreren parallelen Schreibzugriffen langsam ist.
Normalerweise schreibt man bei USB-Sticks aber immer nur sequentiell eine Datei nach der anderen, daher ist dieser Messwert total egal.
 
J

jumijumi

Gast
Kommt drauf an wie schnell dein Stick sein soll.
Ist Geschwindigkeit dir egal kannst den ruhig kaufen. (Wäre sehr schön wenn du dann einen Erfahrungsbericht schreibst.)
Wenn nicht, dann nicht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.438
Was heißt das bei 4k schreiben dass der nur mit 0.006MB/s schreibt?
Ja, keine Dateien schreibt er sehr langsam, was aber bei USB Stick normal ist.

Heißt das, dass er bei großen Dateien langsam schreibt? Und bei schnellen schneller?
Wie schnell er bei großen Dateien schreibt, sieht Du doch selbst im Screenshot von CrystalDiskMark den Naffi hier gepostet hat.

USB Sticks sind eben nicht so gut geeignet um viele kleine Dateien darauf zu schreiben. Da unterscheiden sie sich eben drastisch von den SSDs, die 4k mit teilweise sogar mit deutlich über 60MB/s schreiben, 10.000 fach so schnell.
 
1

1668mib

Gast
Also bei einem Stick dieser Größe dürfte eh am meisten sequentiell zugegriffen werden.
Ausnahmen gibt's natürlich auch, so ist es nicht. Wirklich falsch macht man mit ihm wohl nichts. Auch wenn bei der Größenordnung USB3 eben schon nett gewesen wäre.
 

Udo Kammer

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.908
Ich würde einen USB2-Stick mit 64 GB nicht mehr kaufen. Ich habe mir von CnMemory einen mistral3.0 32 GB zugelegt. Die Schreibgeschindigkeit liegt zwischen 35 und ca. 90 MB/sec. Die Lesegeschwindigkeit bis zu 125 MB/sec. War natürlich mit 49,- Euro deutlich teurer.
 
Crucial MX500 SSD
Top