Mehr als 16GB RAM ?

AMDGunni

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
147
Hallo,

In Bezug auf Virtualisierung auch mit Desktop-Komponenten wollte ich mal fragen,
ob schon 8GB DDR-3 Module verfügbar oder in Planung sind, so das man den RAM auf
24GB bzw 32GB ausbauen kann ?

und

Welche Mainboards mit AM3 / AM3+ Sockel mit IGP unterstützen mehr als 16GB Hauptspeicher ?


Greetings
 

Wishezz

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.236
Vielleicht hat sich inzwischen ja was geändert, aber ich erinnere mich dass Intel was Virtualisierung angeht mal die Nase vorne hatte. Und bei denen kann glaub ich jedes X58 Board 24GB RAM.
Alle Angaben ohne Gewähr^^
Ergänzung ()

Ich weiß..... das war keine Antwort auf die Frage, sorry^^
 
R

Ramu91

Gast
8gb module sind in planung, wird aber noch ne ganze weile dauern bis die kommen. gab auf cb schon nen artikel dazu, guck dich vllt wenns dich genauer interessiert in den news um.
 
D

DunklerRabe

Gast
Das Problem ist nach wie vor die Nicht-Verfügbarkeit von 8 GB DDR3 DIMMs.
Auf Boards mit 6 DIMM Sockeln kriegst du also 24 GB drauf, sofern 4 GB DIMMs supportet werden.
Ansonsten bleibt dir nur der Griff zu Profihardware.
 

copernix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
762
Entsprechende Module sind zu teuer und daher nicht verfügbar. Letztens habe ich es irgendwo gelesen - frag mich jetzt aber bitte nicht wo.
24 GB mit 6 Modulen kostet um die 300 Euro, bei den 8GB großen Modulen wäre der Preis etwa dreimal so hoch (laut der Textbeschreibung).

@RRGoalie
Ja, aber das sind ECC-Module, ich denke AMDGunni bezog sich auf ungepufferte Module.
 

Vorher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
392
8GB DDR3 Module für "Consumerboards" werden wohl noch 2 Jahre und mehr auf sich warten lassen.

Möglichkeiten für mehr als 16GB:
- X58 wie oben erwähnt mit bis 24GB Speicher (6x4GB)
- Xeon Boards. Entsprechendes Board und CPU vorausgesetzt gibts da schon 8GB Module die rel. bezahlbar sind. Für ein Single-CPU System sind somit 48GB möglich. Bei Dual-CPU ergo 96GB

@RRGoalie die Module funktionieren nur auf besonderen Boards mit besonderen CPUs aber auf keinen P67, X58. etc. Chipsätzen
 

RRGoalie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
494
Aber was bringen die hohen Ram-zahlen für den normalen PC Nutzer ? solange die nicht vom system unterstützt werden hat es doch keinen sinn oder liege ich da falsch ?

@copernix: okay, kenne diese bezeichnung leider nicht ;)
 

Vorher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
392
@Basti__1990 ECC vielleicht ja aber keinen ECC Reg

@RRGoalie für Virtualisierung zb wenn man viel Speicher braucht. Die Software unterstützt es in solchen Fällen schon
 
M

meeee

Gast
Zitat von RRGoalie:

Das sind registered Module, die man nur auf einem Server-Board benutzen kann.
Für den Consumer-Markt sieht es erstmal schlecht aus, wie andere schon sagten.

Was willst du eigentlich alles virtualisieren? Und warum gerade AMD-Hardware?

@all: wenn dort "reg" beim Speicher steht, dann könnt ihr ihn für Consumerboards vergessen.
Das steht für registered, was bedeutet, das für die Speichermodule ein spezieller Speichercontroller benötigt wird, der nur bei Server-CPUs verbaut ist, die man auch nur auf den dazugehörigen Serverboards verwenden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amdcpu3200

Gast
Wo zu denn bitte mehr als 8 GB Ram ?

Also mir würden max 8 GB reichen, aber zur Zeit reichen mir noch 4 GB aus.
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Für Server gibts sogar schon 16 GB Module, aber wie schon gesagt nur ECC

im Consumerbereich ist in der Tat bei 4 GB Schluss.
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.719
Zuletzt bearbeitet:

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.549
Das Hauptproblem wird warscheinlich eher dein OS als dein Board. Denn Windows unterstützt von Haus aus nur ein bestimmtes Maximum an Arbeitsspeicher.
Windows 7 Starter (Vista Starter): 2GB (1 GB)
7 Home Basic (Vista Home Basic): 8GB (8GB)
7 Home Premium (Vista Home Premium: 16GB (16 GB)
7 Professional (Vista Buisness): 192GB (128GB)
7 Enterprise/Ultimate (Vista Enterprise/Ultimate): 192GB (128GB)
Windows XP: 128GB

alle Angaben beziehen sich auf die 64 Bit Version, Ausnahme die Starter Pakete.

Ohne Eine Professional + Version hättest du also eh nix vom neuen Ram.
 

AMDGunni

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
147
Warum AMD-Hardware ? --> Warum nicht ?
was macht non AMD-Hardware besser in Bezug auf Virtualisierung ?

und ja, ich bezog mich auf nicht gepufferte RAM-Module.

Aber normalerweise hängt ja die verwendete Größe nicht vom Board ab, sondern eher
von der CPU. Denn dort steckt ja der Speichercontroller drin oder ?
 
Top