Mesh einrichten

Biedronka

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
130
Hallo,

bin gerade etwas verwirrt da ich mir gerade ein paar Videos zum Repeater 3000 von AVM angeguckt habe. Dort kam das Thema Mesh auf und das dies besser sei da immer der schnellste Weg gewählt wird.


Nun habe ich die Fritz Box 7590 und den Repeater 3000. Der 3000 kam eben an und ich habe zuerst einmal via WPS den Repeater mit der Fritz Box verbunden um mein WLAN zu verstärken was auch Funktioniert.

Ich habe Nuki (Türschloss) und Ring Dorbell 2 und speziell bei der Türklingel hatte ich ein sehr schwaches Signal (WLAN). Das ist jetzt erst mal vom Tisch.

Nun verstehe ich überhaupt nicht wie ich das mit dem Mesh mache. Möchte nicht das mein System am Ende nicht mehr Funktioniert daher frage ich mal hier (trotz Youtube) Videos.

Bin da halt nicht so bewandt was Heimnetz und so betrifft.


Die neusten Versionen 7.04 sind auf beide Geräte drauf.

Nun habe ich im Browser Fritz.Box eingegeben. Dort bin ich dann auf Mesh Repeater gegangen.
Nun soll ich auswählen zwischen

a) FRITZ!Box als Mesh Master
b) FRITZ!Box als Mesh Repeater

Standard ist a gewählt. Soll ich das so belassen?
Was genau passiert jetzt wenn ich auf übernehmen gehe?
Eine Erklärung für den Laien wäre sehr schön :)

Und dann stell sich mir noch die frage lohnt sich das jetzt wo ich einen Repeater gekauft habe? weil Mesh soll ja das WLAN irgendwie nochmal verstärken oder so.
Wie gesagt so ganz habe ich das nicht verstanden.

Seid nicht Böse das ich hier nochmal frage trotz der vielen postings aber ich möchte es verstehen :)

Dafür vielen Dank.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.348
Die Fritzbox ist der Mesh-Master.
Das heißt, dort steuerst du dann das Netzwerk.
Der Repeater ist dann der Mesh Repeater.
Das kannst du aber meines Wissens nach alles an der Fritzbox einstellen, da gibts viele Tutorials. Ist auch recht selbsterklärend :)

Vorteil beim Mesh ist, dass das WLAN nicht einfach weitergereicht wird, sondern erweitert, wenn ich das richtig verstanden hab. Vorteil ist, dass Endgeräte immer im gleichen Netz bleiben können und es nicht zu Situationen kommt, wo man kaum noch Empfang hat, aber das Gerät nicht autom. umschaltet.
 

inge70

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.987
Anleitung Mesh-Einrichtung

Sobald in der weboberfläche der Fritzbox unter "Heimnetz und WLAN Mesh"
bzw. des Repeaters in der Übersicht das Mesh-Symbol
799226

zu sehen ist, ist dein Mesh fertig eingerichtet und alles wird durch die Fritzbox gesteuert.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.348
Bei mir hat es auch mit 2 Funktioniert.
Je mehr man hat und im Haus verteilt, desto besser ist der Empfang.
Macht bei mir in einem Mehrparteienhaus, das nur einen Internetanschluss hat, durchaus Sinn.
 

Biedronka

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
130
muss ich zugangsdaten neu eingeben im router wenn ich die 7590 als Mesh einrichte? und wie gehe ich da am besten vor?

@Inge danke für den Link aber ich sagte ja ich bin Neuling. Müsste jetzt erst mal wissen, ob ich zugangsdaten vom Provider neu eingeben muss ?
Ob ich meine Gesamte Alexa Konfigurtion neu einrichten muss?
Sicher muss ich den Repeater dann auf Werkseinstellung setzen weil es ja nur geht wenn man via Knopf bzw wps verbinden lässt.

Schritt 1 wäre ich gehe in die Oberfläche vom Router (nicht Repeater) Fritz.Box dort gehe ich auf WLAN und dann ganz unten auf Mesh Repeater.

Schritt 2 wäre ich auszuwählen welche Option

An dieser stelle steht oben
(Richten Sie Ihre FRITZ!Box als Mesh Repeater ein, um die WLAN-Abdeckung in Ihrem Heimnetz zu verbessern und ein WLAN Mesh aufzubauen. Der Vorteil von Mesh liegt in einem einheitlichen WLAN-Netz mit gleichen Eigenschaften und optimaler Leistung - zentral gesteuert von der FRITZ!Box. Stellen Sie dazu die Betriebsart "Mesh Repeater" ein und verbinden Sie diese FRITZ!Box mit einer anderen mesh-fähigen FRITZ!Box, die als Basis für WLAN und Mesh dient. )

Hier heisst es der Router wäre der Mesh Master.


Ich verstehe das ganze immer noch nicht. Über eine kleine Anleitung würde ich mich freuen.


Freundliche Grüße


EDIT: Habe gerade folgendes gelesen
Zitat: Die Mesh-Funktionalität eines dafür geeigneten Fritzbox-Modells wird automatisch mit dem aktuellen Firmware-Update 6.90 im AVM-Router aktiviert. Zusätzliche Einstellungen sind nicht erforderlich.

also muss ich ja garnichts mehr machen.
Habe gerade mal geguckt wenn ich auf Heimnetz gehe auf meiner Fritz Oberfläche so habe ich dort Mesh stehen.

Nun habe ich dazu nochmal eine frage, als ich heute den Repeater bekommen habe war auf der Fritz noch ein älteres Firmware drauf.
Das habe ich erst gesehen, nach dem ich den Repeater per WPS angelernt habe.

Danach habe ich gesehen, das es ein Update gibt womit dann wohl automatisch Mesh aktiviert wurde.
Muss ich den Repeater jetzt nochmal in Werkszustand versetzen und dann neu Anlernen mit der WPS?


Edit2:
In der Mesh Übersicht sehe ich bei Alle aktiven Geräte im Mesh Repeater 3000

also wird auch der als Mesh laufen korrekt?
weil ich hatte ja vorm einrichten des Repeaters noch ne alte firmware auf dem Router und somit wo ich an beiden die WPS Taste gedrückt habe noch kein Mesh aktibiert auf der 7590.

Und es heisst das wenn man nachträglich auf Mesh umsteigt man den Repeater nochmal via WPS mit dem Router verbinden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.120
Braucht es für mesh nicht mindestens drei wlan-Sender?
Bei einem echten Mesh ja. Wobei "brauchen" relativ ist. Um ein sinnvolles, echtes Mesh aufzubauen, sind mindestens 3 Nodes notwendig, weil ein echtes Mesh die Repeater-Verbindungen zwischen den Nodes dynamisch routet. Das setzt natürlich voraus, dass die Nodes dann auch quasi im Dreieck angeordnet sind und jeder jeden anderen Node in Reichweite hat. Heißt: Ein echtes Mesh, bei dem einfach je Stockwerk ein Node gesetzt wird, geht an der Mesh-Technik vorbei, weil das namensgebende "Mesh" dann nur aus einer langen Kette besteht.

AVM-Mesh ist jedoch kein echtes Mesh, sondern nur ein Pseudo-Mesh. Im Prinzip ist das nix anderes als ein Repeater-WLAN auf Steroiden, mit ein paar Zusatzfunktionen, die zB das Roaming verbessern, gepimpt. Das heißt aber nicht, dass ein AVM-Mesh grundsätzlich schlecht ist. Den Erfahrungen und Tests nach zu urteilen gehört das Pseudo-Mesh von AVM zu den besseren am Markt. Ob das dann 2, 3 oder 10 Nodes sind, ist unerheblich, weil AVM meines Wissens nach sowieso nicht dynamisch routet wie oben beschrieben. (Allerdings bastelt AVM regelmäßig am Mesh und es ist nicht auszuschließen, dass sie das irgendwann einbauen).
 
Top